Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • ...
  • 11

Tauchcomputer austauschen.

Geändert von Bernd2905,
13.11.2019 08:28

Guten morgen.

Nachdem ich schon so viele hilfreiche Antworten bzgl einer Lampe bekommen habe denke ich gerade daran mir einen neuen Tauchcomputer zu kaufen.

Nicht weil der alte (Suunto Zoop Novo) nicht mehr funktioniert oder ausreichen würde, sondern weil ich ihn ein wenig unübersichtlich finde , die Tasten leider nicht so toll zu bedienen sind(besonders mit Handschuhen) , er nur auf Knopfdruck leuchtet, auslesen per Smartphone nur über extra Kabel.

Ich suche also einen Tauchcomputer mit:

-Einfache Bedienung (Tasten groß genug)

-Dauerhafte Beleuchtung möglich

-Übersichtliches Display

-Evtl mit Kompass

-Verbindung per Bluetooth oder ähnlich

-evtl Luftintegration wie sind die Meinungen dazu.

Ob irgendwann mal Technisch tauche kann ich gerade noch nicht sagen, dafür tauche ich definitiv zu kurz.

Auf was sollte ich noch besonders achten?

Welche Modelle könnt ihr mir empfehlen?

AntwortAbonnieren
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.10.2019 08:41
@Berndt
wenn du einen TC für OC suchst würde ich dir den Galileo G2 empfehlen; für CC hat er (leider) so seine Schwächen...

- Übersichtliches Display
- einfache Bedienung über 3 grosse Tasten (vor, rück, besättigen) auch mit Trockenhandschuhen/Qualofill gut zu bedienen
- Beleuchtungsdauer kann eingestellt werden
- digitaler Kompass (funktioniert, auch wenn mir der SK7 lieber ist - Gewohnheitssache)
- Bluetooth und USB
- Akku (reicht normalerweise für zuminest eine ganze Tauchwoche im Tauchurlaub)
- Luftintegration bis ich glaube 10 Sender
- Air/EAN bis 100% und Trimix
- CCR möglich (IMHO nach aber mit diesbezüglichen Schwächen)
- Bühlmann ZLH16C mit Modifikationen (darüber kann man streiten, aber bewährt; da es aber den Galileo HUD mit GF gibt, gehe ich davon aus, dass auch der G2 GF noch "lernen" wird.
- einfaches Updatge
- weltweiter Service über Scubapro
...

Gruss
Solosigi
15.10.2019 09:23
Wieviel bist du Bereit auszugeben? Was ist dein Limit?
15.10.2019 09:47Geändert von Bernd2905,
15.10.2019 09:50
@solosigi Danke, den G2 schaue ich mir mal an.

@Hammerhai ich würde gerne unter 1000€ bleiben gerne natürlich auch weniger.

Wie schaut es denn mit dem Ostc Sport aus finde den vom. Ersten anschauen auch recht interessant.
15.10.2019 10:27
Habe den OSTC Plus, Preis/Leistung ist top und bin sehr zufrieden. Kannst dir auch gratis ein Testcomputer senden lassen und selber testen .

Mit nachträglichen update auf die Tech. OS kostet der plus nicht wesentlich mehr als der Sport 😀
15.10.2019 14:49
@Pareto was kann der Plus denn mehr oder besser wie der Sport?

Und allgemein wo wäre der Vorteil vom OSTC zum Galileo?
15.10.2019 15:07
Ich habe eine ganze Zeit einen divecomputer.eu getaucht, der ist nun aber in den Verkauf (wenn Interesse besteht), sonst bin ich begeistert
von meinem Sharwater Perdix und bereue es den nicht viel eher gekauft zu haben .

Aber von mir zu erzählen ist da sicher nicht der richtige Ansatz:

Überlege Dir was Du ausgeben willst, wo die Reise hin gehen soll, teste mal den einen oder anderen Computer.

Denke mit dem OSTC macht man sicher auch nix verkehrt, divesoft baut auch gute Computer.... einfach mal vergleichen und das hlen was am besten gefällt von der Menüführung von der Konnektivität unsw.
15.10.2019 15:20
Unterschiede OSTC Plus / Sport soweit ich weiss:

Das Display des PLUS ist optisch gebondet, d.h. bessere Ablesbarkeit / höherer Betrachtungswinkel
Der Plus kann Batterien + Akkus / induktiv laden (der Sport nimmt nur Batterien)
Unterschiedliche Taster


15.10.2019 15:26
@wc-ente hast du den Divecomputer.eu gerade bei Facebook zum Verkauf eingestellt?


Genau das ist die Frage die ich aktuell noch nicht beantworten kann, aber wenn ich nochmal weitere Ausbildung machen werde, dann etwas im Technischen Bereich. Da scheint man wenigstens noch wirklich etwas zu lernen und nicht nur Karten zu sammeln. 🙊

15.10.2019 15:36
Die Unterschiede sind wie von Rechno beschrieben.

Im wesentlichen habe ich mich für den Plus entschieden da der geladen werden kann ohne das Gerät zu öffnen. Minimiert das Risiko das die Dichtung am Deckel vereckt da man den Deckel nur zum Austauschen des Akkus (kann man selber) öffnen muss und dann auch gleich die Dichtung erneuern kann.

Das Display finde ich persönlich nicht wesentlich besser das es ein Kaufargument für mich ist.

Die Knöpfe sind Piezo beim Plus, man kann aber auch die am Sport gut gebrauchen.

Gruss Petar
15.10.2019 15:37Geändert von wc_ente,
15.10.2019 15:38
@Bernd Ja aber wenn Du wirklich ins technische tauchen willst, schau besser nach was anderen als den Divecomputer.eu....... besser einmal investieren als zweimal kaufen

Ich denke das das Teil niemand wirklich haben will, daher wird er sein Dasein als mein neuer Bottomtimer verbringen müssen....
Bert667CMAS***
15.10.2019 15:54
Wenn du bis 1.000,- ausgeben willst, führt meiner Meinung nach kein Weg am SW Perdix vorbei. Dieser Computer hat nur einen Nachteil: Den Preis.
15.10.2019 16:04
Du fragtest ja noch zum Unterschied OSTC / Galileo G 2.
Ich kenne den G 2 nur von Buddies, kann selbst nicht viel zur Bedienung / techn. Details sagen. Vielleicht hat da noch jemand nen direkteren Vergleich.

Was mir aufgefallen ist: G2 bietet Luftintegration (Sender) und Herzfrequenzmessung (Brustgurt). Luftintegration beim OSTC hat meiner Kenntnis nach nur der 2 TR. Herzfrequenzmessung (wer´s braucht) hat OSTC nicht.

Ich persönlich finden den Galileo von der Optik und Haptik eher klobig und bevorzuge die Befestigung am Arm mit Bungeecord (OSTC) ggü. des Armbandes vom Galileo.
Der OSTC wird in Deutschland entwickelt und gebaut und der Service ist top.
15.10.2019 16:36Geändert von Bernd2905,
15.10.2019 16:40
@wc-ente dann haben wir schonmal miteinander geschrieben😃
@rechno Sorry, jetzt habe ich schon 2 mal deinen post beim schreiben übersehen.

Vielleicht war die Grenze mit 1000€ etwas hoch gegriffen
Ich denke der Perdix wäre wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Werde mir mal den G2 und die beiden OSTC genauer anschauen, rein vom Gefühl und der Vernunft würde mir ein erweiterter Sport TC bestimmt die nächste Zeit reichen.


SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.10.2019 16:39
@Rechno
du scheinst nur den alten Galileo Sol zu kennen.
Deine Beschreibenung treffen für den G2 abolsut nicht zu!
- der G2 ist ein kleiner, zierlicher TC mit einem klaren und hellen farbigen Display, aber keinesfalls klobig (gegenüber einem G2 wirken OSTC's eher klobig...)
- als Armband kann ich entweder das mitgelieferte Band verwenden oder, wenn ich will, eine Halterung für Bungees ist vorhanden...

Der Service von OSTC scheint mir auch nicht so super zu sein. Meine Anfrage an Weihkamp wurde (leider) sehr pappig beantwortet. Und lt. dieser ist der TR derzeit vergriffen und nicht lieferbar...

Zur Bedienung des G2: 3 Tasten mit jeweils doppelter Belegung (aber am Display meist sichtbar) - kurzer Tastendruck/langer Tastendruck.

Für OC/TMX ok, für CCR hat er Schwächen... und genau deshalb hätte ich bei Weihkamp angefragt...

Gruss
Solosigi
drysuit_missingIANTD Essentials, TDI Adv. Nitrox, Deco Pro
15.10.2019 18:45
@wc ente, warum biste so enttäuscht von dem divecomputer.eu? was passte da nicht?
15.10.2019 19:33Geändert von wc_ente,
15.10.2019 19:35
@drysuit_missing Er ist doch relativ klobig im Vergleich zum Perdix, aber Hauptgrund ist das ich die Menüstruktur nicht mag und die Konnektivität zu Anwendungen auf dem Smartphone zu holbrig sind. Weiterer Punkt mit AS Tecdive ist der Händler wo ich ihn her habe weg und keine Ahnung wer den nun hier in DE supportet.

aber grundsätzlich kann man damit schon tauchen, aber ich glaube wir sprengen Hirt mit den Thread mit unseren OffTopic Thema .
15.10.2019 19:38
@ Sigi:.Evtl. haben wir auch einfach unterschiedliche Vorstellung davon, was klobig bzw "zierlich" ist

Was das Thema Service angeht: So unterschiedlich können Erfahrungen sein. Ich fand die Kommunikation bisher stets hilfreich und freundlich und sehr zügig.
Als mir jemand mal seine Ausrüstung auf den TC "geworfen" hat und dabei die Halterung für die Bungees abbrach und ich eine neue Rückenplatte kaufen wollte, wurde mir diese auf Kulanz kostenlos zur Verfügung gestellt.
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
16.10.2019 09:09
Sherwater kann man vergessen, diese Marke ist zum Teil in den GF nicht mehr auf den neusten Stand, auch der Preis wenn man einen kpl. für CCR will, ist man über 1300€
Es gibt zur zeit nur einen guten welchen OC und CCR abdeckt, OSTC 4 / 2 oder der OSTC CCR, habe ich selber big
16.10.2019 09:28
Fassen wir das mal ein wenig zusammen:

Wenn ich einen Luftintegrierten will, wäre der
Scubapro G2 zu empfehlen (ohne Sender 735€ mit ca 900€)
Der Galileo Luna wäre auch recht interessant, fällt aber denke wegen Display und nur Infrarot raus.

Ohne Luftintegration wäre es:
Der OSTC Sport (500€)
OSTC Plus (675€)

Ich bin noch keinen TC mit Luftintegration getaucht, Mist es jetzt wirklich sinnvoll, oder eher spielerei?
Ansonsten tendiere ich auch vom Preis her eher Richtung OSTC.
16.10.2019 10:02
Ich selber Tauche ohne Luftintegration Sidemount, ich würde es cool finden aber es ist mit die Mehrkosten definitiv nicht wert. Das Geld habe ich lieber in einen zweiten Satz Flaschen Investiert.

Gruss Petar
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
16.10.2019 11:59
@Bernd
wenn du Luftintegration gewohnt bis willst du nicht mehr drauf verzichten.
Es ist halt einfach bequem auf den TC zu schauen und du siehst den Druck und die RBT (remaining bottom time).
Und es können hier ja alle daherreden: die Praxis ist so:
Ein Guide erklärt den TG (Briefing) und sagt: bei 100bar umdrehen. Da gibt es IMHO keine exakte Luftverbrauchsberechnung!

Gruss
Solosigi
joebarbrevetiert
16.10.2019 12:35

@Sigesmind

Was stimmt denn mit den GF bei Shearwater nicht?

16.10.2019 16:32
Ich glaube das ich wirklich vorher mal einen TC mit Luftintegration tauchen muss, um beurteilen zu können ob es mir den Aufpreis wert ist.

Okay der G2 liegt ohne Sender auf dem gleichen Preis wie OSTC mit Tech Software, diese ist beim G2 ja nicht extra nötig da schon alles vorhanden.

Also rein von den Daten her, habe ich mit dem G2 mehr Möglichkeiten oder nicht?

16.10.2019 20:23
Vielleicht solltest Du auch noch in Erwägung ziehen, die Batterie deines TC's selbst wechseln können zu wollen. Und wenn man dabei von der billigsten 1,5V bis zur hochwertigen SAFT mit 3,6V alles reinstecken kann, dann wird Shearwater vielleicht wieder interessant. Dass die Luftintegration perfekt funktioniert - kein Thema.
Eventuell jedoch der Preis - dafür aber komplett ausgeliefert (2 Varianten der TC-Befestigung, sowie ein BT-USB Dongle.).
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
17.10.2019 09:13
@Bernd
Mit dem G2 hast du (auch) nicht mehr Möglichkeiten.
Es tut halt ganz einfach das, was er soll: Er misst Tiefe, Zeit, Flaschendruck (bei Luftintegration) etc., rechnet Nullzeit, Deko, TTS, RBT, etc und zeigt dir alles recht übersichtlich an. Und wenn du etwas änderst, z.B. dein Gas, dann rechnet er halt von vorne und zeigt die die aktuellen Ergebnisse an.

Aber das machen ja (fast) alle TC's, dazu gibt es sie...

Der G2 hat halt von Anfang an (fast) alles an Bord, ist klein (das war für mich nach dem SOL gewöhnungsbedürftig), hat ein exzellentes Display und ist sowohl über Wasser als auch unter Wasser einfach zu bedienen. Über die Batterie brauchst du dir keine Gedanken machen. Der G2 hat einen (guten) Akku, der locker 30 bis 40 Tauchstunden hält. Er ist absolut kein Stromfresser. Auch USB und BT hat er integriert, ebenfalls das Standardband und eine Bungeebefestigung.

An Schwächen habe ich schon gesagt, ist die CCR, da rechnet er IMHO nach OTU und ZNS falsch. Auch die CCR Dekozeiten haben nichts mehr mit dem "guten, alten Aladin" zu tun (ist aber ein eher kein Problem). Auch die CCR Gaseinstellung-/auswahl sowie Bail Out Umschaltung sind nicht optimal. Es lässt sich aber damit leben. Ob du CCR (Rebreather) brauchst, musst du selbst beurteilen...

Eines solltest du aber bedenken: du kannst (vorerst) den G2 ohne Sender kaufen. Da dürfte er um die €700,- erhältlich sein. Wenn du später auf den Geschmack kommst, kannst du einen Sender jederzeit um die €250,- nachkaufen. Und da liegt der Perdix AI (Shearwater) preislich deutlich darüber, ebenfalls der OSTC 2 TR. Und wenn du einen Perdix (ohne AI) oder OSTC (ohne TR) kaufst, gibt es nichts mehr zum Nachrüsten...

Viele sehen einen Nachteil beim G2 weil Scubapro statt Bühlmann ZLH16C GF eben Bühlmann ZLH16C ADT hat (insbesondere Teckis). ZLH16C ADR ist eine von Scubapro modifizierte Version von Bühlmann. Statt 35/85 (oder ähnliches) stellst du über Level 0...6 die "Schärfe" der Nullzeit/Deko ein. Wobei "0" scharf ist und "6" eben konservativ (ist einfach oder?). Bei GF solltest du schon etwas weiter in die Dekompressionsmaterie einsteigen sonst kann es schnell mit dem Tauchen vorbei sein.

Da es ja inzwischen den Galileo HUD gibt und der zusätzlich zu ZLH16C ADR auch ZLH16C GF hat, spekuliere ich mal, dass es in nächster Zeit ein (wahrscheinlich kostenloses) SW Update für den G2 gibt, damit der G2 auch GF kann (zur Boot???).

PS: Für den Shearwater gäbe es noch VPM-B. Dies ist allerdings nur für CCR zu gebrauchen. OC möchte ich dieses Modell nciht mal nachgeschmissen... (da hast du schon beim Duschen eine Deko).

Gruss
Solosigi
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • ...
  • 11
Antwort