Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.

SSI OWD -> SSI AOWD

Hallo,

ich bin OWDler und möchte AOWD machen. Ich bin ausschließlich Urlaubstaucher und da Corona ist/war fiel das dieses Jahr komplett aus, im Urlaub tauchen zu gehen.

Nun habe ich erst 8 Tauchgänge (alle letztes Jahr) und würde AOWD in meiner Tauchschule anfangen. Eigentlich sind es "nur" 5 Specialtie´s (Deep, Navi, NIght, Nitrox, DrySuit). Ich weiß das man eigentlich mehr tauchen gehen sollte, aber Seen in Deutschland reizen mich im Vergleich zu Ägypten einfach nicht. Wie gesagt eigentlichen wären dieses Jahr einige Tauchgänge hinzugekommen aber wegen Corona habe ich auf Ägypten verzichtet.

Macht es Sinn mit so wenigen die Specialtie´s zu machen? Es ist einfach derzeit ein Angebot in meiner Tauchschule und schaden kann die zusätzliche Sicherheit die man dabei erlernt ja eigentlich auch nicht, auch wenn man eben erst 8 Tauchgänge hat oder?

Ich erhoffe mir das ich damit regelmäßiger tauchen gehe, auch in deutschland (Dry) zumindest jetzt zum Herbst hin noch etwas und Anfang nächstes Jahr dann eben doch in Seen tauchen zu gehen. Zusätzlich gehe ich ja auch durch diese 5 Kurse dann ein paar Mal tauchen.

Es soll nicht Sinn sein, schnellstmöglich 40m tauchen zu dürfen oder so, sondern einfach weitere Fähigkeiten und Praxis hinzuzulernen und das eben begleitet durch eine Tauchschule.

Oder sollte man komplett davon abraten mit nur 8 Tauchgängen weitere Kurse zu machen? Wie gesagt, es soll nicht das Limit erweitert werden sondern einfach wieder tauchen zu können in sicherer Umgebung mit Tauchlehrern und dabei weitere Dinge zu erlernen.

Nächstes Jahr im Sommer heißt es dann nicht, dass ich einen Dive mit 40m in Ägypten mitmachen möchte, also zwingend.

Kann man das machen oder lieber finger von? Bitte einfach mal heute um kurze ehrliche Meinungen.

Danke und Gruß

AntwortAbonnieren
R3scol Anfänger
18.08.2021 09:01
Ich glaube zu wissen dass man bei SSI für den AOWD mindestens 25 Tauchgänge und 5 Specialties braucht und dem AOWD dann automatisch bekommt. Meiner Meinung nach kannst du das auf alle Fälle machen um dein Wissen zu erweitern, spricht ja nichts dagegen.
18.08.2021 09:07
Ja den bekommt man dadurch automatisch, das ist richtig.
18.08.2021 09:08
Sicher muss man vieles individuell betrachten, aber pauschal betrachtet ist das m.M.n. zu früh. Mit 8 Tauchgängen, Kurstsuchgänge für OWD wohl inbegriffen, ist man noch so sehr mit Tarierung, Wasserlage, Ausrüstungshandhabe, Flossenschlag, Atmung, Bleiabstimmung, psychischen Anforderungen etc., beschäftigt - auch wenn das gar nicht als Stress wahrgenommen wird - dass man erst mal etwa 20 weitere Tauchgänge braucht, um darin so etwas wie Routine bekommt. Und wenn Du zwischen den Tauchurlauben monatelange Pausen machst, noch mehr. Bevor in diesen Punkten keine Autimatismen/Routine einkehren, mache weitere Kurse wenig Sinn.
18.08.2021 09:13Geändert von kwolf1406,
18.08.2021 09:13
O.k. Wenn einfach weiter tauchen und Routine sammeln, als Kurs zählt, sieht das vielleicht anders aus. Was kostet das dann?
18.08.2021 09:16Geändert von japi936,
18.08.2021 09:19
Ja, da stimme ich dir zu (das man mit sich selbst noch gut beschäftigt ist - auch wenn es bislang ganz gut geklappt hat Trarierung etc.), desswegen wollte ich das ja hier kurz diskutieren.
Preis kann ich dir nicht hier nennen.... schreibe ich dir privat und auch den Grund Kannst ja hinterher hier schreiben für den Preis ja/nein oder so, nur keine Summe

Solltest Post haben.
acer70SSI u. TDI / SDI Instructor
18.08.2021 09:59
gegen Nitrox spricht mal nichts, wenn du den gleich dran hängst, ansonsten tauchen tauchen tauchen gehen,.....dann mal den night diving machen, tauchen tauchen tauchen gehen,.....dann den dry suit kurs, wieder tauchen gehen, zum Abschluß den deep diving kurs machen,....spricht ja nichts dagegen wenn der aowd ein projekt über ein paar monate wird,....aber lernen tust du nur wenn du tauchen gehst !

iDive2hat sowas auch
18.08.2021 10:54
Für den SSI AOWD benötigst du 4 Spezialkurse und mind. 24 Tauchgänge (keine 5 Spezialkurse) und die AOWD Zertifizierung erhälst wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind gratis. Den Nitrox kannst du gleich anhängen, wenn du etwas sicherer bist und dir zutraust zusätzliche Instrumente zu beachten, dann den Navigationskurs, Nachttauchen und zuletzt Tieftauchen. Dazwischen wie oben schon erwähnt Tauchen, Tauchen, Tauchen und das bisher erlernte vertiefen, du musst ja eh noch die fehlenden Tauchgänge zum AOWD erreichen. Einen Kompaktkurs "on the row" würde ich mit den bisherigen 8 Tauchgängen nicht bevorzugen, Step by Step mit dem Ziel AOWD.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
18.08.2021 11:16
Hallo Japi!
Ich war auch laaange reiner Urlaubstaucher, unsere Seen habe ich erst sehr spät zu schätzen gelernt.
OK, mit Rotem Meer hinkt der Vergleich, aber sie sind trotzdem schön und artenreich, zudem bekommst du mehr Übungsmöglichkeit.
Hier hal, wie es hierzulande sein kann:
https://youtu.be/i9EDYPhc97A

Appetit bekommen?😇
Dominik_Emind is like parachute
18.08.2021 11:29
Also, erstmal glaube ich, dass hier vielleicht wieder die übliche Verwechslung SSI AOWD und PADI AOWD zuschlägt(?) Letzterer ist nämlich der mit "nur 5" (aber Tauchgängen, keine kompletten Specialties).

Dabei sind Navigation und Deep als TG so weit ich weiss gesetzt, den Rest kannst Du frei wählen. Es sind insgesamt 5 TGs, und es ist eine Chance, auch auf Einsteigerlevel nochmal länger mit TL zu tauchen und ein nettes Kärtchen als Anerkennung zu bekommen.

Der SSI AOWD besteht aus 4 kompletten Specials mit Tauchlehrer. Wie viele TGs das sind ist schwer zu schätzen, da Du die Specials wirklich komplett frei wählen kannst (es gehen auch solche ohne Tauchgang, wie Nitrox oder Science of Diving), aber bei tauchenden Specials sind es 2-4 pro Special, die man aber in gewissem Maße auch kombinieren kann.

Eine sinnvolle Wahl künnte da Nitrox, Navigation, Nacht, und wenn Du und TL glaubst es ist so weit Deep sein. Ansonsten, wenn die 40m noch warten sollen und speziell im Hinblick auf die Seen, wenn Du Trocki eh noch lernen willst ginge Trocki auch gut. Wenn Du den aber schon beherrschst, mach natürlich was anderes, was das Herz begehrt.

Davon unabhängig musst Du 24 TGs gelogged haben, aber das kann und soll auch eigene Erfahrung ohne TL sein. Ist also nicht notwendig Teil des Kurses (bzw. der Kurse, es sind ja eigentlich einzelne Specials, aber manche Tauchschulen haben Pakete für alle 4 in einem was es bisschen preiswerter macht, machen wir auch so).

In dem Sinne ist der SSI AOWD schon deutlich "mehr" an Kurs als bei PADI. Was man aber daraus macht hängt davon ab, wie gut man es schafft die eigenen Interessen in der Wahl der Specials abzubilden.

Der richtige Zeitpunkt ist eigentlich immer jetzt. Die Frage und das Interesse ist in Deinem Kopf, mach es also! Du wirst dadurch unter "Aufsicht" aller mindestens so schnell Sicherheit und Erfahrung gewinnen wie alleine. Brevets sind eh keine "Darfscheine", lass Dir also bitte nicht einreden es wäre "schädlich" wenn man das als Einsteiger schon hat. Es ist eine kleine Anerkennung für absolvierte Ausbildung, und was wirklich zählt ist in Dir drin und nur für Dich. Schüler und Anfänger ist man wenn es mit dem Mindset gut läuft lebenslang
18.08.2021 11:42
Hallo Japi,

ich habe letztes Jahr genau das getan: Mit 7 TG den SSI AOWD.
Das waren: Deep, Navi, Nacht, Fische.
Ich bin dafür nach Elba in den Urlaub und habe gleich noch ein paar extra TG drangehangen, damit die TG Anzahl näher rückt.

Mit der Tarierung, Druckausgleich usw. hatte ich schon während der Ausbildung keine Probleme, wäre das anders gewesen hätte ich noch gewartet.
Trocki als Kurs habe ich mir gespart (wäre im Sommer auf Elba auch etwas mutwillig gewesen), ein paar Schwimmbadübungen im Verein tun es auch.
18.08.2021 12:22
Hallo japi936,
meinen OWD absovierte ich im Urlaub und wollte zunüchst ein Warmwasserurlaubstaucher bleiben. Da letztes Jahr Reisen ausfielen, fing ich im Sommer an hierzulande zu tauchen - was ich zuvor überhaupt nicht im Auge hatte. Ich war nach kürzester Zeit äußerst angetan und fing den SSI AOWD ab ca. 20 TG an, anschließend den Trocki-Kurs. Kann dir daher nur emfehlen in heimischen Gewässern abzutauchen und sollte es dir gefallen, machste den AOWD. Sowohl OWD als auch die SSI "Specialties" (Warum heißen die nicht Spezialkurse?) empfand ich eher als Einstieg in das jeweilige Gebiet. Zum Erfahrungen sammeln, Fertigkeiten erlernen und festigen empfehle ich tauchen, tauchen, tauchen, am Besten in einer Runde erfahrener Buddys.
18.08.2021 12:43
Japi, ich habe keine Mail von dir bekommen.
Ich denke aber, was Dominik schreibt, trifft das System von SSI genau: Da ist er Fachmann. Meine Ausführung oben ist nur prinzipieller Natur, geprägt von meinem anderen Verband, wo jede neue Ausbildungsstufe auch ein deutlich höheres Niveau in Tauchtheorie und Art und Intensität von Skills u.W. beinhaltet. Dazu braucht man einfach entsprechende Erfahrung und Routine vor den Kursen.
Dominik_Emind is like parachute
18.08.2021 13:09
So ist es wohl, Klaus. Wir sehen ja -- anders als im Verein -- unsere Schüler*innen eben manchmal nur zu den Kursen. Daher muss man viel mehr auf den Erfahrungsgewinnen innerhalb der Kurse aufbauen. Vergleichsweise in den Hintergrund tritt die Idee von reinen Prüfungs-Tauchgängen (bei den meisten Kursen).
18.08.2021 15:10
Danke für die vielen Rückmeldungen.
Sicherlich habt ihr recht das man sowas erst lernt, wenn man es regelmäßig macht und dadurch erst die routine kommt, wie bei allem.

Dann werde ich erstmal so tauchen gehen im See und das Angebot (850€ für 2) nicht annehmen. Rennt ja nicht davon, wird es sicherlich immer mal wieder geben, hoffentlich :D
acer70SSI u. TDI / SDI Instructor
19.08.2021 08:46
@japi936
"Angebot (850€ für 2)" ,....meinst du für 2 Specialties 850,-€? kopfpatsch
19.08.2021 09:32Geändert von japi936,
19.08.2021 09:33
Nein, komplett für 2 Personen mit den 5 Specialities. War als Geburtstagsgeschnenk für meine bessere Hälfte gedacht für heute - jetzt kann ich es ja schreiben, falls sie hier auch mal rein schauen sollte :P Habe es ihr nun als gebastellten Papierform Gutschein geschenkt und gehen erstmal so im See ein paar mal tauchen und schauen dann einfach wann und ob wir das irgendwann machen. Mit etwas Glück und Hoffnung auf unsere Tauchschule, bekommen wir das später bei denen nochmal und können es buchen :P
acer70SSI u. TDI / SDI Instructor
20.08.2021 09:49
@japi936

ok, verstehe,...hätte mich sonst geschreckt

20.08.2021 14:51Geändert von Thrawns,
20.08.2021 14:51
Ich tendiere bei so was auch eher zu: erstmal üben und richtig (oder eingiermaßen richtig ;)) können und dann der nächste Schritt. Sehe auch keinen wirklichen Vorteil darin, gleich Kurse mit Lerninhalt zu machen, wenn du noch mit den Basics beschäftigt bist. Wenn es dir nur darum geht, dass du betreut im Wasser bist, gibt es Ausflüge mit Guides. Da kannst du vor dich hintauchen, ohne selbst navigieren zu müssen usw. Und wenn du dann einen Kurs machst, kannst du dich mehr auf die Inhalte konzentiren (wie Kompass halten und lesen, statt dich auch noch mit der Tarierung auseinandersetzen zu müssen). Musst ja kein perfekter Taucher sein, aber Kurs an Kurs ... ich weiß nicht.

Ich bin nach meinem OWD erstmal getaucht. Wie kwolf schon schreibt: einfach um Routine zu bekommen. Hauptsächlich waren das eben geführte Tauchgänge durch eine/n Guide, aber es werden jetzt nach und nach mehr mit simplen "Buddies". Als erste Speciality habe ich nach ca. 25TG den Navigationskurs gemacht. Und jetzt versuche ich dieses Jahr einfach noch so viel wie mit Halbtrocken möglich zu tauchen.

Bei dir ist halt "problematisch", dass du eigentlich nur im Urlaub tauchen willst. So ist es natürlich schwer, schnell Routine zu bekommen. Außer sehr konzentriert durch Tauchsafaris mit X Tauchengängen. Ich weiß z.B. schon jetzt, dass ich mehr der Seetaucher werde und kann mich mit dieser Erkenntnis auch entsprechend ausrichten. Deep-Ausbildung bei 22°C macht für mich z.B. Null Sinn, außer dass ich "offiziell" unter 18m darf. Deshalb spare ich mir das für nächstes Jahr und kombiniere das mit DrySuite. Aber wenn dich der See nicht schreckt, ist es sicher nicht verkehrt da noch zu üben und beim nächsten Urlaub in deiner liebsten Tauchumgebung dann auch Kurspakete zu buchen.
Chris M.CMAS *, PADI AOWD, SSI AOWD
22.08.2021 18:30
Bis jetzt viele gute Antworten!

Daher nur noch ein paar ergänzende Ideen:
  • Du tauchst (hoffentlich!) um Spass zu haben und nicht um irgendwelche Karten zu sammeln - also mach Dir keinen Stress die so schnell wie möglich zu bekommen
  • Preislich macht es keinen großen Unterschied die ganzen Kurse in einem Pack zu kaufen oder genüsslich nach Lust und Laune durchzuführen - noch mal ein Grund es nicht über den Zaun zu brechen
  • Die Kurse kann man auch sehr gut im (Tauch-)Urlaub machen, die muss man nicht zwingend zu Hause am See machen
  • Auch Kombinationen (manche hier, manche dort) sind vollkommen i.O.
  • Tauchen, tauchen, tauchen (bzw. üben, üben, üben) wurde schon geschrieben
  • Meine Erfahrung: wenn man im Urlaub an fremder Basis mit einem Kurs/Speciality anfängt und danach nur noch normal tauchen geht, dann hat man bei diese trotzdem oft noch den Instructor der einen nützliche Tipps gibt
  • Vergiss das "Tarieren in Perfektion" Speciality (bei einem guten Tauchlehrer!) nicht. Bevor ich es gemacht hatte, hatte ich es belächelt ("wieso? Ich kann ja meine Tiefe halten...") - aber taucherrisch hat es mich extrem weiter gebracht (Wasserlage, benötigte Bleimenge deutlich runter). Um da das Optimum raus zu holen solltest Du aber taucherisch so weit sein, dass das tauchen ohne großes Nachdenken automatisch läuft, da Du erst so den Kopf frei hast um auf die Details zu achten.


Konkret zu den Kursen:
  • Wenn Du jetzt loslegen willst, mach den Nitrox. Der geht immer, dafür muss man ja nicht mal ins Wasser
  • DrySuit - wenn Du vor hast trocken tauchen zu gehen (z.B. wegen der Seen hier, oder den Temperaturen im Urlaub) dann natürlich den auch. Und gerne auch zeitnah. Wenn Urlaub doch eher Malediven sind, dann brauchst Du den gar nicht und kannst Dir das Geld sparen. Macht eigentlich auch nur Sinn, wenn Du einen Trocki kaufst. Und da ist der manchmal vom Shop im Preis mit drinnen.
  • Night: der geht so bald Du Dich mental dazu bereit fühlst. Manche könnten den sofort machen, andere nie. Das hat mit Erfahrung wenig zu tun.
  • Navi: bitte erst machen wenn das Tauchen ein Automatismus geworden ist. Sonst hast Du keine Möglichkeit den Inhalt so umzusetzen, dass Du auch was davon hast.
  • Deep: erst wenn das Tarieren sauber und unterbewusst läuft.
Antwort