Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Sony RX 100 V - Setup fürs Schnorcheln (Tauchen)

Geändert von Schöffi84,

Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen Setup für meine RX 100 V welches in erster Linie mal beim Schnorcheln funktioniert und dann fürs Tauchen ausgebaut werden kann.

Aktuell besteht mein Equipment aus der RX 100 V im Fantasea Gehäuse

Was wäre eurer Meinung nach noch sinnvoll an Zubehör? Weitwinkel, Dome, etc.

Und welche Einstellungen wären ratsam für die UW-Fotografie

Danke vorab MfG

Ben

AntwortAbonnieren
m-n-nCMAS** / Nitrox
09.03.2019 11:25
Als erstes würde ich mir einen stabilen Halter mit zwei Handgriffen (z. B. von WeeFine oder den Doppeldecker mit passendem Upgrade für Kompaktkameras) besorgen und wenn dann noch Geld übrig ist, über einen Pistolenauslöser nachdenken.

Weitwinkel halte ich beim schnorcheln für unnötig da Du eigentlich nie genug rankommst um die Vorteile zu nutzen ... beim tauchen hingegen ist es sinnvoll.

Wenn Du auch gern mal morgens oder abends oder sogar hin und wieder in heimischen Gewässern schnorchelst, dann eventuell noch eine Lampe mit möglichst breitem Abstrahlwinkel und mindestens 3000 Lumen.

Was die Einstellungen speziell unter Wasser angeht, empfehle ich Dir einen Blick auf die Seiten von Tino Marquez, da gibt es u. a. einen Artikel, der sich speziell mit der RX100 beschäftigt.
09.03.2019 12:04
Hallo,
besten Dank für deine Antwort. An eine Kameraaufnahme mit zwei Handgriffen habe ich auch schon gedacht 😉 lässt sich bei dem von dir genannten wefineWeeFine eigentlich ein Pistolenauslöser montieren? Der ist ja oben nicht gerade.

OK, ein Weitwinkel ist also beim Schnorcheln erstmal nicht so relevant und käme somit ggf. erst später in Frage

Werde mir mal die Seite von Tino ansehen - Danke für den Tipp

Mal noch eine andere Frage - wie transportiert ihr eure Sachen den in den Urlaub. Kameraucksack, etc.
Meine das ist ja auch alles bissi sandig und nass am Strand🙈




09.03.2019 12:08
Wobei Walhaie, Rifflandschaften z.b. Malediven.. hier ist ein guter Konverter eigentlich Pflicht. Licht oder Blitz hängt auch davon ab wie Tief du Apnoe tauchst. Bei 3-5 Meter Tiefe reicht das Tageslicht und ich gehe davon aus Du bist eher in den Tropen unterwegs
09.03.2019 13:52
Ohhh ja, ein Walhai wäre definitiv eines meiner Motive, welches ich gerne mal beim Schnorcheln vor der Linse hätte - das ist eins meiner Lieblingstiere 👍

Vielleicht nochmal kurz zur Erklärung:
Derzeit ist die Kamera erstmal nur für Schnorcheleinsätze bzw. das Delfinschwimmen mit den Kids am Roten Meer geplant. Ich bin zwar OWD’ler möchte allerdings mich erstmal unter Wasser noch auf mich konzentrieren und nehme da höchstens mal die Actioncam mit (Foto oder Aufnahme ohne große Einstellungsanpassungen und fertig).

Wenn es natürlich sinnhaft ist auch beim Schnorcheln aufgrund der Objektgrössen einen Konverter zu nutzen wäre eine Anschaffung zu bevorzugen ☺️
Welchen Konverter würdet ihr denn empfehlen - was ist der Unterschied zwischen Weitwinkel und Dome?

Und nochmal zum Thema Transport - mit den Kids ist man doch auch oft am Strand/Hausriff unterwegs - wie verstaut ihr da euer Equipment am sinnvollsten

danke an alle vorab


m-n-nCMAS** / Nitrox
10.03.2019 15:27
Ich sehe das etwas anders ... ein WW kann man getrost auch später anschaffen. Man muss schon Geld übrig haben um für die ein - zwei Momente mit Grossfisch beim Schnorcheln oder ein Riffdach locker 300 € und mehr für ein WW auszugeben, da sehe ich für mich andere Prioritäten.

Wenn Du irgendwann mit dem Teil tauchen gehst, dann wirst Du viel mehr Gelegenheiten für WW haben - als Schnorchler bist Du i. d. R. an der Oberfläche und daher eh weit weg von den interessanten Motiven.

Transport löse ich ganz einfach: im Alltag einfach ein Handtuch drum und ab in eine Umhägetasche bzw. Rucksack ... passt. Zum Fliegen ebenfalls ein handtuch drum, dann aber in einem (gepolsterten) Fotorucksack oder neuerdings in einem ultraleichten Kabinentrolley.
10.03.2019 15:36
"Delfinschwimmen mit den Kids am Roten Meer"
Der WeeFine WFL-02 ist dazu optimal geeignet. Geringe Nahgrenzevon einigen cm und aus ca. 1m Distanz bekommst Du die Kid´s und den Delfin formatfüllend auf`s Bild.
10.03.2019 17:10
Klar ist es natürlich auch eine Frage des Budgets 😊. Darüber habe ich mir selbstverständlich im Vorfeld auch meine Gedanken gemacht.
Es ist wahrscheinlich wirklich so'n Grenzfall aus
- zu 90% benötige ich es beim Schnorcheln nicht
und
- die anderen 10% ärgere ich mich wenn's nicht da ist.

Beim letzten Delfinschwimmen waren es oft nur halbe Delfine auf den Bildern 🙈

Ich dachte beim Transport auch an einen Kamrarucksack und vor Ort am strand dann auch an ein feuchtes Handtuch und eine wasserresistente/abweisende Tasche oder so

@Unterwasserkamera.at - was gibt's denn noch so für sinnvolle Alternativen in der Preisklasse des WfL's bzw. Was ist der unterschied zwischen Dome und Konverter - das ist mir noch nicht ganz verständlich
10.03.2019 18:07
Man braucht den Konverter ! wenn nicht heute dann morgen ! und Du hast Dir die Antwort ja bereits gegeben.
Rucksack ! ja das passt gut. ich liebe auch weichtaschen und handtuch drinnen.

Es gibt den fast baugleichen Fantasea Konverter 400Q, der ist eine Spur kleiner und auch gut. WICHTIG ! der Konverter sollte auf die Brennweite der Kamera ausgelegt sein, sonst vignettiert die Optik und macht unscharfe bzw. schwarze Ränder. Nur ein Domeglas wie z.b. von Meikon etc. bringen nur minimal mehr Bildwinkel (Lichtbrechnung) und verzerren auch relativ viel
10.03.2019 20:40
Dann denke ich geht das ganze Richtung Weefine WFL 02 und einem ordentlichen 2-Hand-Griff inkl. Pistolenabzug

Mal noch ne Frage zur späteren Nutzung des Konverters bei Tauchgängen - bekommt man da auch noch irgendwo den Rotfilter montiert?

Achja - den Weefine gibt's nur mit 52mm Gewind, oder?
11.03.2019 08:21
Der Rotfilter kann zwischen Port und WFL-02 montiert werden. Ist zwar nicht optimal - aber bei der Sony geht das durch den kurzen Portabstand. Für den WFL-02 Konverter gibt es einen 67mm Adapter - dieser schließt bündig ab ohne die Länge zu verändern. Wenn Du die Schiene mit Auslöser und das WFL-02 bei uns bestellst, ist der 67mm Adapter im Lieferumfang
Antwort