Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
venusAOWD / PADI
TG =>100+

Scubapro DC-12 , Hilfe nach Batteriewechsel benötigt !

Hallo zusammen,

gestern habe ich bei meinem treuen alten Tauchcomputer DC-12 die Batterie gewechselt. Das letzte mal war ich mit ihm vor 3 Jahren tauchen, er hat bis dahin stets einwandfrei funktioniert.

Folgendes Problem (?) ist aufgetaucht: Er lässt sich einschalten, im Menue bekomme ich forlgende Anzeige: SE,L + ro,L m, und oben links in der Anzeige bei DECO STOP DEPTH zählt er immer von 5 auf 1 zurück. Bei 1 zeitgt er mir St,o in der Anzeige in der Mitte (DEPTH).

Kennt von Euch noch jemand diesen Einfach-Computer ? wer kann mir sagen, wie sich das Gerät ausschalten lässt ? denn obwohl er trocken ist, rattert die Anzeige weiter wie beschrieben.

Was könnte hier der Fehler bzw. die Lösung sein ? Beim Support von Scubapro bekam ich leider keine Unterstützung mehr, das Gerät sei zu alt....

In dankbarer Erwartung Eurer Hilfe ( ich gehe Mitte Mai in Tauchurlaub für 3 Wochen ) freue ich mich über hilfreiche Antworten

Gruß Venus

AntwortAbonnieren
arureusCMAS-TL**, Nitrox**, 2500 TG
20.04.2017 10:46

Moin,

bist Du sicher mit DC-12? Wie der Vorgänger DC-11 hat oder besser hatte der DC-12 einen integrierten Akku, der nur bei SPro wieder aufzuladen war. War gerade an meinem Museumsschrank und hab ihn mir nochmal angeschaut: Kapsel ist komplett geschlossen.

venusAOWD / PADI
TG =>100+
20.04.2017 14:20

Hallo arureus,

ja, ganz sicher der DC-12 ! gut lesbar auf dem Gerät. Lt. support Scubapro gab es 2 Varianten, die eine mit Silicon-verklebter Rückseite, die andere (die ich habe) mit verschraubbarem Batteriefach (für eine CR 2430 Knopfbatterie).

Ich denke, die Menueführung / Funktion vergleichbar sein könnte. Kannst Du mir evtl. weiterhelfen ?

vlg venus, die auch ein Oldtimer Motorrad ( 1. Hand) fährt und ein 40 Jahre altes Continental-Fahrrad (seit der 5. Schulkasse) ihr Liebhaberstück nennt

sharky58Padi-RD / > 900 TG
20.04.2017 17:37

@arureus

venus hat recht, es gab beim DC-12 ein Modell wie du es kennst und ein anderes mit dem Batteriefach. Wir hatten vor Jahren selber beide Modelle in Benutzung, haben aber nach einem Urlaub auf einem Safariboot auf ein anderes Modell gewechselt. Der DC-12 ( wenig schmeichelhaft "Duschcomputer" genannt) war schon verdammt streng, was natürlich für die Tauchsicherheit kein Problem wäre.

Auch bei unserem Modell mit Wechselmöglichkeit war irgendwann der Akku "tot", der Wechsel erfolgte aber ohne Probleme.

@venus

Schon mal den Akku entfernt und den DC-12 etwas länger so liegen gelassen?

LG sharky

venusAOWD / PADI
TG =>100+
20.04.2017 19:15Geändert von venus,
20.04.2017 19:24

Hallo sharky,

ja, ich hatte die Batterie zuhause rausgenommen und mehr als 12 Std. neben dem Gerät liegen lassen. Bei Störungen der Waschmaschine, des Routers oder der Kaffeemaschine funktioniert es meistens, wenn die Geräte mal völlig vom Strom weg sind... .

Welche Anzeige ist die Richtige ? Weshalb geht er im trockenen Zustand nicht wieder aus ? Der DC-12 spult 2Std. und länger die oben genannte Anzeige von 5 auf 1 runter, ohne Veränderung. Braucht das Gerät vielleicht zum richtigen booten mind. 1,5 m Wassertiefe ?... was sich beim duschen natürlich nicht erreichen lässt . Ich wäre froh, wenn er wieder funktionieren würde ! Ich bin reine Urlaubstaucherin, da ist ein sicheres und konservativ gerechnetes Tauchen kein Nachteil. 30 m max. Tiefe, immer mit wechselndem buddy/ guide (auf den ich mich aber nie zu 100% verlassen möchte)... ich komme mit dem Schnitt der Gruppen locker hin.

Also, hat irgendwer des Rätsels Lösung ? Danke für Eure Unterstützung, für den Support in Deutschland ist das Gerät zu alt.

vlg venus

arureusCMAS-TL**, Nitrox**, 2500 TG
21.04.2017 10:42

Hi @all: Ja stimmt Ihr habt recht, ich erinnere mich dunkel an das Nachfolgemodell mit Batteriefach. Nee kann leider nicht helfen, BdL nicht mehr vorhanden.

gr3yw0lflife is better in fins
21.04.2017 10:54
ich würde mal die cr 2430 rausnehmen, den tc etwa eine stunde liegen lassen und eine andere cr2430 einsetzen - vielleicht liefert die zuviel/zuwenig...
MySig... Hit and Run ...
21.04.2017 12:32
Gibt es bei diesem Teil keine Werkseinstellungen bzw. Reset-Funktion? Hört sich an als würde der TC in einer Schleife festhängen.
Vercingétorixold school
21.04.2017 12:43

Klick mich hart

Sollte die Bedienungsanleitung sein. Die Kontakte ggf mal mit Seife und Zahnbürste reinigen.

doomdiveJa, habe ich..
21.04.2017 15:04Geändert von doomdive,
21.04.2017 15:07

Hallo Venus

könnte ein Kriechstrom sein. Versuche die Kontakte zu reinigen wie von Vercingétorix beschrieben. Nimm anschliessend beim trockenen TC ein wenig Siliconfett und fette damit die Kunsstoffoberfläche, aber nicht die Kontakte ein. Setze anschliessend die Batterie wieder ein und schau obs funktioniert hat. Das Problem der ständig wechselnden Anzeigen bei alten TC (Scubapro/UWATEC) liess sich so beheben.  

doomdive

Edit: Rechtschreibung

venusAOWD / PADI
TG =>100+
22.04.2017 18:28

Hallo @ all,

Danke vorab schon mal für Eure Tipps.

Die Vermutung dass sich der TC in einer Schleife aufgehängt haben könnte, habe ich auch.

Die Batterie wurde mir NEU !? im Tauchshop eingebaut, die Verpackung habe ich nicht gesehen. Das Display ist aber bei den Anzeigen gut ablesbar und die Bezeichnung auf der Batterie stimmt mit der Gravur auf dem Batterieverschlussdeckel überein.

Das Reinigen der Kontakte werde ich morgen in aller Ruhe vornehmen, dann kann das Gerät bis dahin in aller Ruhe einweichen.

Das Manual habe ich mir runtergeladen, merci für den Tipp / link....vielleicht finde ich einen Hinweis auf eine Resetfunktion.

vg venus, die Euch auf dem Laufenden halten wird, egal was kommt und daraus wird

venusAOWD / PADI
TG =>100+
02.07.2017 09:33

Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich aus Indonesien zurück. Meinen DC-12 hatte ich dabei, in der Hoffnung, daß ihn der Kontakt mit Salzwasser und / oder der Druck der Tauchtiefe ggf. reaktivieren würde...leider erfolglos.

Das Display sagt weiterhin >Sad<, was ich auch bin, denn der kleine war viele Jahre treu und auf das Wesentliche reduziert.

Danke Euch für die Tipps, aber er ist wohl endgültig am Ende. Ich werde mich jetzt nach einem sehr preisgünstigen gebrauchten umsehen, da ich nicht jedes Jahr tauchen gehe und sich meine Computeraffinität privat in Grenzen hält. Für mich ist weniger mehr, Nitrox ist derzeit auch kein Thema. Sollte von Euch also jemand einen KLEINEN handlichen, funktionierenden Ersatz zum Verkauf anbieten wollen, dann bitte eine mail an cgromann@web.de

DANKE und Gruß, venus, die noch eine Bewertung zum Northbali Diveresort abgeben wird

Antwort