Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Schlauchführung Mono 12 2erste Stufen

Geändert von Bernd2905,

Mahlzeit,

Ich bin immer wieder dabei meine Ausrüstung zu verändern (verbessern).

Aktuell tauche ich eine Mono 12 lang mit Doppelventil (Foto) und 2x MK17

Stehend verbaut.

An einer Stufe habe ich;

Hauptregler +Sender + Trocki

2te Stufe:

Backup Regler + Fini +Jacket

Wer taucht vielleicht eine ähnliche Konfiguration wie ich? Und wie habt ihr die Schlauchführung an einer Mono Flasche optimal gelöst.

AntwortAbonnieren
vinnimJa, Kärtchen habe ich
31.07.2020 07:56
Neben der optimalen Schlauchführung würde ich mir an deiner Stelle überlegen an welche erste Stufe du was anschließt. Die jetzige Kombi halte ich für suboptimal - gehe dabei davon aus, dass du in der Lage bist das Ventil deiner primären ersten Stufe zu erreichen.
31.07.2020 09:06
So ungefähr wie auf dem Foto von Harald hätte ich es eigentlich gerne, wird aber höchstwahrscheinlich mit meinem Flaschenventil nicht möglich sein.
In Zukunft möchte ich sowieso mal auf Doppel oder Sidemount umsteigen, aber das wird noch etwas dauern.

Über die richtige Konfiguration wird ja immer wieder heiß diskutiert, für mich habe ich es mir so gedacht, daß ich im Normalfall mit der primären ersten Stufe Atme, und mit der 2ten Stufe tariere.
NilsNaseeinige
31.07.2020 09:37
"Über die richtige Konfiguration wird ja immer wieder heiß diskutiert, für mich habe ich es mir so gedacht, daß ich im Normalfall mit der primären ersten Stufe Atme, und mit der 2ten Stufe tariere."

So denkt sich das z.B. auch der VDST, andere denken das anders.
Ich denke wiederum, so lange Du im Bereich Nullzeit und ohne Deckel über dem Kopf unterwegs bist, spielt es im Großen und Ganzen nicht wirklich eine entscheidende Rolle. Der Hauptgrund es anders zu machen, besteht aber darin, dass man im "Fall der Fälle" davon ausgeht, das Dir der Hauptregler ausfallen könnte. Mit Deiner Konfiguration lässt sich dann am Trocki nichts mehr machen, außer "Luft raus", was im Freiwasser und bei der Möglchkeit, kontrolliert aber zügig aufzutauchen, auch kein Problem mit sich bringt. Klappt das aber nicht, musst Du bevor es rauf geht noch einmal runter, oder besteht die Gefahr, warum auch immer, noch einmal abszusacken, wäre es schon nicht unerheblich in den Trocki auch Luft wieder hinein zu bekommen. Das geht aber eben mit Deiner Konfig nicht. Das Jacket allerdings kannst du jederzeit auch oral befüllen.
Ok, die gemäß VDST einzig wahre Rettung eines bewustlosen Tauchers, der auch just im gleichen Moment seine erste erste Stufe abgedreht hat, die geht dann natürlich nicht mehr.
Abwägen musst Du nun selbst...
31.07.2020 09:53
Hi Bernd2905, ich tauche genau die gleiche Konfiguration. Ich tauche "ohne Deckel" über den Kopf, im 0-30m Bereich, sowohl im Meer als auch in heimischen Seen. Ich bin mit der Konfiguration nach Abwägen von pro und contra in Bezug zu meiner Tauchaktivität zufrieden. Ich habe als Unterschied lediglich ein V-Ventil an der Flasche, wodurch ich meine Regler "weniger gequetscht" anbringen kann und auch gefühlt leichter an das Ventil komme (lange 12er).
joebarbrevetiert
31.07.2020 09:58
Den Hauptregler könntest du sicher drehen.
Falls du an Sidemount interessiert bist, würde ich dir Empfehlen 1ste Stufen mit einem Stirnseitigen Abgang anzuschaffen. Wenn das finanziell knapp wird, kauf erst mal eine, damit kriegst du deine zweite 1ste Stufe auch waagrecht hin. (Backup Regler stirnseitig, die anderen Anschlüsse nach unten).

Generell kriegt man meiner Meinung nach eine bessere Schlauchführung mit den Stufen mit Stirnseitigem Abgang hin.

Zum Thema wo du was anschliesst. Offenbar möchtest du die Last auf die ersten Stufen aufteilen. Das ist nicht falsch. Eine andere Sichtweise geht davon aus dass du dir überlegst welche erste Stufe am ehesten ausfällt. Das wäre wahrscheinlich die primäre. Damit hast du auch deinen Trocki abgehängt. Das muss nicht schlimm sein, aber falls du mal in Höhlen oder Wracks tauchen willst, könnte das ein Problem werden. Wenn du das Jacket an dieser ersten Stufe hast , kannst du das immer noch oral befüllen.

Um nochmals auf Sidemount zurückzukommen. Da du dort die Automaten regelmässig wechselt, wirst du zu 50% aus der ersten Stufe atmen welche du auch zum tarieren brauchst. Dort habe ich noch nie von einem Problem gehört.
31.07.2020 14:22Geändert von Bernd2905,
31.07.2020 14:46
Das Thema mit Doppel oder Sidemount wird noch etwas dauern, bin gerade erst Papa geworden, da wird das Geld erstmal etwas knapp werden.

Habe nochmal Fotos gemacht, einmal wie ich es jetzt tauche, ich könnte die primäre erste Stufe evtl drehen, und den Sender mit einem kurzem Schlauch nach unten setzen.
Das mit der 2ten ersten Stufe könnte aber sehr knapp werden.

PerkedderCMAS**
31.07.2020 14:50
Diese Flaschenventile habe ich letztes Jahr auch ein paar mal ausprobiert. Die sind nichts für micht. Ich bevorzuge - vielleicht, weil ich damit angefangen habe - die "Y-Ventile".
31.07.2020 15:14Geändert von Bernd2905,
02.08.2020 09:37
Sagen wir mal so, wenn ich mir eine neue Flasche kaufen würde, definitiv auch nicht mit diesen Ventilen, sondern eher mit Y oder T Ventil, aber die waren halt an der Flasche dran, tauschen lohnt ja meistens nicht.
02.08.2020 09:39
Habe mal ein bisschen nach Ventilen gesucht, und habe diese T-Ventile gefunden

Was meint ihr, lohnt sich der Tausch?

http://www.gasbottlesdirect.com/product/valves/valves-200_232-bar/double-valve-232-bar-t/135



https://www.uwfun24.de/POL-Twin-Ventil-DIN-Doppelventil-230-Bar-breiter-Abstand
joebarbrevetiert
02.08.2020 10:21

Wenn du:

- im Moment nicht an deine Ventile kommst, dies aber möchtest, oder
- Unbedingt die Schläuche nach unten führen willst.
ja, warum nicht.

Ich selber würde es nicht machen, sondern auf mindestens eine neue este Stufe sparen.

02.08.2020 13:16
Also so komme ich definitiv nicht an meine Ventile!

Die beiden Mk17 habe ich jetzt knapp 1.5jahre, die würde ich jetzt erstmal nicht tausche.
NilsNaseeinige
02.08.2020 13:59
Es gibt auch überhaupt keinen Grund sich eine andere erste Stufe zu kaufen.
Investiere in eines der von Dir verlinkten Ventile. Damit solltest Du eine akzeptable Schlauchführung hin bekommen und es ermöglichen das man auch an die Handräder kommt.
Deine Frage nach "lohnt sich der Tausch", lässt sich wie folgt sehr klar beantworten. Wirtschaftlich NEIN. Mit Blick auf die Möglichkeit einer sinnvollen Konfiguration und einen möglichen Sicherheitsgewinn (wenn Du an die Ventile dran kommst und sie bedienen kannst), JA
02.08.2020 16:14
Wirtschaftlich ist beim Tauchen wahrscheinlich gar nichts, ausser man macht es Beruflich.

Kann mir zufällig jemand sagen welchen Abstand die das Ventil von San-O-Sub hat?
Ist ja preislich sehr interessant.
gr3yw0lflife is better in fins
02.08.2020 17:42
nimm (bitte) das polaris-ventil - auch wenn es vom preis her nicht so interessant scheint. vom abstand der abgänge ist es sehr interessant - wenn man monoflasche taucht
congermanCMAS ***
02.08.2020 19:20

Kann Greywolf nur zustimmen, die anderen Doppelventile sind leider nicht so breit wie das von Polaris...

KormoranEN 14153-2
03.08.2020 15:50
Ich hatte bis vor kurzem auch so ein Ventil mit Drehgelenk. Mist, ist das. Die Abgänge sind immer zu nahe beieinander und mindestens ein Ventil ist nie erreichbar. Beim letzten TÜV das Polaris T-Ventil drauf und jetzt ist alles gut. Erreichbar fast wie mit der Doppel.
Antwort