Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
PangurSSI OWD, Padi AOWD

Schlauchführung - bitte Hilfe

Hallo Taucher,

durch zufall bin ich auf einem Video auch mal drauf, und da ist mir aufgefallen wie sch***e meine Schlauchführung ist. Ich tauche die Longhose 150 und den Backup 60cm an einem Donut Wing (Finnsub Fly 13D). 2 x Mares MR22 an M12, Polaris T-Ventil. Wie auf dem Foto zu sehen kommen beide Schläuche seitlich am Wing vorbei. Eigentlich fühle ich mich damit gut und aufgeräumt, aber so ist das ja nichts.  Was tun? Flasche höher? Aber ich komme so gut an die Ventile. Andere Ideen? Und nein, ich habe leider keinen der Longhose/Wing taucht in meinem Bekanntenkreis der mich beraten kann.

AntwortAbonnieren
25.08.2017 20:14Geändert von Miver,
25.08.2017 20:15

Hier ein Bild einer Doppel mit der idealen Schlauchführung. Kann man bei Mono mit 2 ersten Stufen genauso machen...

PangurSSI OWD, Padi AOWD
25.08.2017 20:53
Danke miver, aber das ist ja nicht das Problem. Meine Schlauchführung ist DIR, der Mr22 hat halt keinen Port oben, daher gehen alle Schläuche nach unten ab. Aber die Schläuche sollten doch eher nicht seitlich am Wing vorbei laufen, sonder oben hinter dad Wing laufen, also an meiner Schulter vorbei? Wenn ich aber die Flasche so hoch setze, kann ich ja kaum noch den kopf heben?
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
25.08.2017 21:20
So richtig werde ich aus dem Foto nicht schlau, neben den etwas tief laufenden Schläuchen irritiert mich der Schlauchkringel in Halsnähe. Vielleicht hab ichs nur nicht kapiert, ist DUR nicht Halsschlaufe? Ist da 150cm evt. zu kurz, gerade wenn ungünstig verlegt, odet soll das so? Außer Wing tiefer oder Flasche höher fiele mir noch ein: Regler drehen, um 90 oder 180Grad
25.08.2017 21:41

Wenn Du die Longhose entlang der Flasche nach unten führen willst, damit sie sauber liegt, dann wirst Du eine mit 2,10m brauchen. Der Backup Regler muss eigentlich nur vom Winkel her ein wenig höher über die Schulter kommen, dann könntest Du hier auch die 56cm Standardlänge nehmen und das ein bisschen schlanker hinkriegen. Keine Ahnung ob das mit der MR22 vom Finiabgang her gut funktioniert. Das Gummiband für den Zweitregler ist eindeutig viel zu lang so tief wie der hängt.

nandersenIANTD CCR
25.08.2017 21:54
Sehe ich auch so. Longhose ggf. Im Gurt verschlaufen und hintern Kopp lang. Ein Necklace aus Bungeecord hält schwere Regler besser am Platz als die Silikondinger.
gr3yw0lflife is better in fins
25.08.2017 21:57Geändert von gr3yw0lf,
25.08.2017 22:03
flasche höher bzw wing tiefer (dann kommen die schläuche übers wing drüber)
schlauch vom backupregler kürzer - das bungie ebenso.....
vom gesamtbild her (und da sieht man nicht viel) solltest du mal bei adamundeva anfangen - kontollier mal, ob deine bp überhaupt richtig positioniert ist.....
http://www.danielschmid.de/index.php/dir-tauchen/ausruestung/wing-backplate-und-harness
bzw
http://dir-diver.com/en/equipment/backplate_adjustment.html
26.08.2017 00:08Geändert von Miver,
26.08.2017 00:08

Ach so, sorry das Bild wurde mir vorhin noch nicht angezeigt und bin deshalb von deinem Profilbild ausgegangen. Ich würde die Schlauchlängen anpassen. 210cm für die Longhose und die wie bereits erwähnt durch den Huftgurt schlaufen, oder an der/dem Messerscheide/Lampenkanister wenn vorhanden.
Bei der Shorthose könnest du runter bis auf 51cm, allenfalls sogar bis auf 46cm oder gar 38cm. Das würde ich aber ohne zu wissen das es passt nicht einfach so kaufen, sondern vorgänging die ideale Schlauchlänge ermitteln, das geht ja gut auch im trockenen. 

gr3yw0lflife is better in fins
26.08.2017 06:53
äh.....
38cm auf der secondary? kann (vielleicht) bei D gehen, bei M seh ich schwarz, für so kurze schläuche, weil die regler enger zusammenstehen. da ist nix mit den kopf nach links drehen....
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
26.08.2017 09:31
Doch, geht schon, einfach rechts ein- und links ausatmen. Aufpassen jedoch beim V-Drill, sofern auch der Backupregler leergeatmet wird, bei "Augen... links!" besteht hier Ertrinkungsgefahr. @DIR-Pangur: Kannst du das Rätsel lösen, ist der blaue Schlauch des Hauptreglers um den Hals, oder nur im Kringel gelegt, wie ich zu sehen meine?
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
26.08.2017 09:51

Ich werde aus dem Bild auch nicht schlau. Gehört dieser Kringel vllt. zur longhose???

nandersenIANTD CCR
26.08.2017 10:15

oO ich habe die Gummiente entdeckt!

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
26.08.2017 10:31
@nandersen : Ich lach grad Tränen...
gr3yw0lflife is better in fins
26.08.2017 11:40Geändert von gr3yw0lf,
26.08.2017 11:44
also ich seh es so
der blaue kringel um den hals sollte der longhose sein, das an der schulter der backup....
beide blauen schläuche kommen seitlich hinterm wing hervor, d-ring zu tief, boltsnap vom longose zu nah an der 2ten stufe - wer ihm das so gezeigt hat?......ich denk, da hilft nur alles komplett neu und richtig machen - dann klappts auch mit dem tauchen
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
26.08.2017 12:49

Aber mit DIR-Ente ssst

ramklovApnoeTL, TL**
26.08.2017 13:38

Ferndiagnosen sint immer schwierig. Aber weil Du gefragt hast:

  • Horizontale Wasserlage. Sorry, das ist erstmal das Wichtigste
  • Long hose hinter den Kopf (weiß nicht, ob ich den "Kringel" richtig gedeutet habe)
  • Bungee für Backup viiiieel kürzer, damit der Backupregler direkt unter dem Kinn hängt
  • Flasche höher
  • Ich würde es  zunächst mit den Schlauchlängen probieren. 150cm reichen häufig, wenn man die Longhose unter der Achsel und dann hinter den Nacken führt
  • DIR-Ente kann auch bleiben

Wenn Du das alles machst, kann es passieren, dass Du Dir neue Probleme einhandelst. Aber das ist eben der Nachteil bei Ferndiagnosen

gruß ramklov

SirManfredCMAS**** und PADI-RD
26.08.2017 15:56

Den 150er tauche ich meist so:
Zwei Bungee´s um die Flasche
langer Schlauch U-förmig durch die Bungee´s
Unter den Achseln zum Mund (nicht mehr um den Nacken gelegt). Dann reichen 150 ...

gr3yw0lflife is better in fins
26.08.2017 16:38Geändert von gr3yw0lf,
26.08.2017 16:40
@Pangur
vielleicht hilft der weiter
http://tipps-fuer-taucher.de/2011/06/06/monokonfiguration-dir-style/

@SirManfred
"gestufft" geht auch - aber die führung um den nacken hat schon sinn - spuck mal unterwasser deinen hauptregler aus (ohne zuhilfenahme der hände) - wo ist er dann?
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
27.08.2017 09:28Geändert von SirManfred,
27.08.2017 09:38

Moin gr3..   Stimmt grundsätzlich, der Regler wäre unten. Aber beim 150er ist mir die Nackenführung zu eng.

Daher habe ich die longhose (Miflex) zusätzlich mit einem Magnet-Octopushalter gesichert. Die Aufnahmeführung der Halterung ist nur so weit zugedreht, dass der Schlauch  bei Zug sich darin bewegen, "wandern" kann. Der Halter bewirkt, das der Schlauch - ohne Nackenführung - trotzdem eng am Körper geführt ist und nicht aufschwimmt und wenn ich den Regler ausspucke ist er immer noch da.   

Hab mal ne Frage: In wieviel Prozent Deiner Tauchgänge spuckst Du den Regler aus???  ssst

Grüße nach Wien

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
27.08.2017 10:56
DIR-Ente, Magnet. Octopushalter... fehlt bloß noch der Lampensimulator. Soviel Technik, der Thread gehört ins TEC-Forum!
gr3yw0lflife is better in fins
27.08.2017 12:39
hihi - den lampensimulator hat keiner erwähnt, weil das bei 150cm echt keinen sinn macht
wobei - vielleicht gibts auch einen simulator für backuplampen.....
PangurSSI OWD, Padi AOWD
27.08.2017 19:37
Danke mal an die Diagnosen- der Kringel am Hals ist das Bungee vom backup, ist auch blau! - wasserlage stimmt auch (meistens) ist hier ungeschickt, hat aber ja wenig mit der Schlauchführung zu tun. - ich werde mal die Flasche höher setzen und schauen- den backup hatte ich schon kürzer, war mir zu kurz, aber das ändert sich wahrscheinlich wenn der Schlauch deutlicher von oben kommt- die Ente bleibt (zumindest im Freiwasser)!
Blubb...wegSeepferdchen
27.08.2017 20:01
Sag mal Sir Manfred, wenn du deinen 150er in einer Schleife in die Bungees an der Flasche klemmst - wie kommt der nach dem Üben des Wechsels oder der Atemspende da wieder hin?Oder ist das System nicht auf Selbsthilfe hin getrimmt?
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
27.08.2017 20:08Geändert von SirManfred,
28.08.2017 07:47

@ blubb: Genau das ist die Schwäche dieser Schlauchführung! Erwischt! Den bekommst Du da alleine nicht mehr rein. Muss dann entweder vorne durch die Bebänderung geführt werden oder über den Nacken ... letzters macht bei 150 nicht sooo viel Spaß.

Für normale Tauchgänge klappt das prima. Für Ausbildungs- oder Übungstauchgänge ist das suboptimal. Oder Dein Buddy muss die longhose wieder einfädeln.

27.08.2017 22:40

Solokompetenz lol

gr3yw0lflife is better in fins
28.08.2017 07:10
und warum dann nicht gleich 210? dann klappts auch wieder mit dem verstauen...
Antwort