Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
LucRescue - Nitrox

rubrik tauchunfälle - erkenntnis fehlt ?!

moin moin

ich habe da mal eine Frage zu der Rubrik Tauchunfälle. was man da immerwieder zu lesen bekommt ist bedauerlich und regt zweifelsfrei zum Nachdenken an. 

Mir fehlt aber oft die Ursache und daraus die Erkentniss WARUM es zu einem solchen Unfall gekommen ist. vielleicht mag das für den ein oder anderen makaber klingen aber kein Tod / keine Verletzung soll doch umsonst gewesen sein. Will sagen auf Spekulationen etc kann ich gut verzichten - aber was dann letzten endes die Ursache für einen Unfall war ist schon von Interesse. 

vielleicht lässt sich daraus etwas ableiten, das zukünftig hilft solche Unfälle zu vermeiden. kann mir aber auch vostellen, dass es gar nicht so einfach ist an diese Informationen ranzukommen  

wie seht ihr das? 

AntwortAbonnieren
18.04.2017 23:52

Mir fehlt aber oft die Ursache und daraus die Erkentniss WARUM es zu einem solchen Unfall gekommen ist. vielleicht mag das für den ein oder anderen makaber klingen aber kein Tod / keine Verletzung soll doch umsonst gewesen sein. Will sagen auf Spekulationen etc kann ich gut verzichten - aber was dann letzten endes die Ursache für einen Unfall war ist schon von Interesse. 

Häufig kannst du nur spekulieren, weil's zu wenig Informationen gibt. Wenn z. B. jemand ertrinkt und keiner dabei war, dann kannst du meist nicht mehr feststellen was passiert ist.

In vielen Fällen ist es so, dass das Opfer selbst fahrlässig gehandelt hat oder dass es medizisches Problem gegeben hat. Mir sind kaum Fälle bekannt, wo ein gesunder Taucher sich an die Sicherheitsregeln gehalten hat und trotzdem ums Leben gekommen ist.

Spekulationen können aber durchaus sinnvoll sein, zumindest solange sie nicht völlig abwegig sind.

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 10:31
Meistens können Gründe erst nach eingehenden Untersuchungen herausgefunden werden (Gutachten etc.). Davon erfährt man aber nichts mehr weil es z.b. für die Medien nicht mehr von Interesse ist. Ich nehme mal den Attersee her: Tauchunfall -> große Rettungsaktion -> aufwendige Bergung -> Action für die Medien. Ich habe einige Bekannte bei der Wasserrettung, da erfährt man auch was letztendlich passiert ist. Die TEK bei der Wasserrettung holen sie dann herauf. Einige Gründe: Selbstüberschätzung (zu tief, falsche Gaswahl), körperliche Probleme (Herzinfarkt unter Wasser ist ein Tauchunfall??), technische Probleme (extrem feuchte/nasse Luft in der Flasche)... Bei einem Polen haben sie den Restdruck abgelassen, das Ventil entfernt... Es stand Wasser in der Flasche! Acht Stunden Autofahrt und dann direkt bei der schwarzen Brücke auf 80+? Mit einem Anfänger im berauschenden Tempo auf 50m? Unterm Strich ist es meistens kein technisches Problem. Andreas Pacher (Polizeibeamter und Sachverständiger für TU, Attersee) hat da ganz interessante Auswertungen von Tauchcomputer gemacht und eine Präsentation zusammen gestellt.Man hört auch immer nur von Unfällen. Dass 10000nde TG ohne Zwischenfälle passieren, wen interessiert es?
Blubb...wegSeepferdchen
20.04.2017 14:47

Ich stelle sogar die ganze Rubrik in Frage! Welchem Zweck dient sie überhaupt. in 99,99% der Fälle weiß man nichts Genaues und wird es nie erfahren - also warum listen? Tauchen (wie viele andere Sportarten übrigens) ist potentiell tödlich - und?

Blubb...wegSeepferdchen
20.04.2017 14:47

Ich stelle sogar die ganze Rubrik in Frage! Welchem Zweck dient sie überhaupt. in 99,99% der Fälle weiß man nichts Genaues und wird es nie erfahren - also warum listen? Tauchen (wie viele andere Sportarten übrigens) ist potentiell tödlich - und?

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
20.04.2017 15:35

@Blubb...weg

"...Tauchen (wie viele andere Sportarten übrigens) ist potentiell tödlich - und?,,,"

wenn, dann sag wenigstend potentiell gefährlich.

Aber weglassen der Rubrik? Warum denn?

Ich glaube, auch wenn Unfallursachen nur spekuliert werden, kann man daraus lernen.

Gruss

Solosigi

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 15:44
Dumm gefragt: Was lernt man aus Spekulationen? Ich glaube da kommt nix sinnvolles dabei heraus. Ansonsten spekuliere ich jetzt dass 90% der TU wegen menschlichem Versagen passiert sind. Was ist dabei der Lerneffekt?
20.04.2017 15:45

Welchem Zweck dient sie überhaupt. in 99,99% der Fälle weiß man nichts Genaues und wird es nie erfahren - also warum listen? 

Ich habe durch Breichte von Todesfällen und anderen Unfällen schon viel gelernt. Vor dem ersten Bericht von einem CO Toten, war ich mir dieser Gefahr nicht wirklich bewusst. Auch wenn's oft nicht's neues ist, konkrete Beispiele sind eigentlich immer gut um was zu lernen... auch wenn's Spekulationen sind... solange es realistische Spekulationen sind.

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 15:52
Aber wo hören realistische Spekulationen auf und wo beginnt so quasi die Verschwörungstheorien mit anschließendem Markenbashing? Nicht falsch verstehen. Prinzipiell finde ich das Forum nicht schlecht weil einfach möglichst sachlich dargestellt wird was passiert ist...nicht was passiert sein könnte. 10 Leute haben wahrscheinlich 11 Meinungen.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
20.04.2017 16:07

@MySig

und wenn nur ein einziger Tauchunfall auf Grund angenommener Spekulation, sei es realistisch oder unrealistisch, vermieden werden kann hat das Forum einen Sinn!

Ich denke, dass es da öfters Szenarien gibt die einem bekannt vorkommen, z.B. gefunden auf xxm. Muss ich wirklich so tief tauchen?

Oder TC agressiv eingestellt - spielt es tatsächlich eine Rolle ob ich 10 Minuten früher oder später aus dem Wasserkomme?

....

Gruss

Solosigi

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 16:39
Von da her gebe ich dir recht. Ich würde das Forum eh nicht abschaffen. Und sei es oft als mahnendes Zeichen.
20.04.2017 16:39

Aber wo hören realistische Spekulationen auf und wo beginnt so quasi die Verschwörungstheorien mit anschließendem Markenbashing?

Ob etwas realistisch ist, kann man IMHO nur beurteilen, wenn man genügend Hintergrundwissen bzw. Erfahrung mit der speziellen Situation hat. Wenn ich z. B. die Bedingungen an einem Tauchplatz nicht selber kenne, dann kann ich auch nichts zu sagen.

Kann das Opfer in Höhle XY stecken gebleiben sein, falsch abgebogen sein oder zu tief getaucht sein? Wenn ich die Höhle nicht kenne, dann kann nicht beurteilen, ob eine Spekulation realistisch ist oder nicht.

Wenn Leute z. B. meinen, dass SP Automaten ständig einfrieren, liegt es einfach daran, dass die Leute keine Ahnung haben und nur von ein paar alten Stories ausgehen.

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 16:51
Ok dann sehe ich das genau gleich. Vor diesem nicht differenzierten Bashing graut es mir.
gh659IDA/CMAS***
20.04.2017 18:25

Ich lese das Tauchunfallforum garnicht. Es gibt dort keine Informationen über den Unfallhergang und die Ursachen. Spekulationen sind ja garnicht erwünscht. Ich habe da schon reingeschaut um mich zu informieren und um auch etwas zu lernen. Nur leider das war es nicht, also lass ich es einfach.

MySig... Hit and Run ...
20.04.2017 18:32
Es wäre schon interessant wenn man Zugang zu den Ergebnissen der Unfallanalyse hätte. Auch wenn später, besser als gar nicht.
20.04.2017 23:14

Zugang zu den Analysen hätten wir auch gern. Bekommen auch wir meist nicht, es sei denn es geht vor Gericht in einer öffentlichen Verhandlung.

Antwort