Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
  • 1
  • 2

Protec TL = CMAS TL?

Hallo liebe Leut.
Ich hab mal ne Frage. Ich möchte keinesfalls Verbandsdiskussionen auslösen sondern sachlich folgendes klären. Ich weiss, es gab schonmal so eine Diskussion, aber scheinbar haben sich die Voraussetzungen geändert:
Ist ein Protec TL auch ein CMAS TL?
Es gab schonmal einen Schlagabtausch hier weil Protec schlecht geredet wurde. Das möchte ich nicht! Wenn meine Frage irgendwie unangemessen ist, lasse ich den Thread wieder löschen.

Hintergrund:
Es geht um eine Protec Schule hier im weiteren Ruhrgebiet die sehr gute Ausbildung macht! Schüler happy, Schule happy und anerkannt sind die Brevets auch überall. Alles gut.
Ausstellen tun sie fast nur Protec eigene Brevets, keine CMAS Hologrammkarten. Und wenn doch, dann werden die über einen anderen Verband brevetiert dem sie noch angehören, aber nicht über Protec.

Nun habe ich die TLs gefragt, warum das so sei. Einer sagte mir, sie könnten gar keine Hologramm-kärtchen im System beantragen. Er selbst habe auch keine Original CMAS-TL karte sondern nur den Protec-TL Ausweis.

Nun ist mir völlig klar: Protec ist weiterhin in der CMAS (nachzulesen bei cmas.org). Und Protec respektiert andere CMAS-Verbände in dem sie keine Original-Karten ausgeben was ja gut und fair ist.
Aber, kann/darf denn Protec, wenn es die nationalen Verbände respektiert und nicht mit CMAS Originalkarten brevetiert, seine TLs nach CMAS original brevetieren? Mit anderen Worten: Sind die TLs dann bei der CMAS registriert und somit auch CMAS-TLs oder sind sie reine TLs der Protec GmbH und nur Protec hängt mit einem Arm noch in der CMAS drin, die Brevetierung hat aber nichts mit CMAS zu tun?
Aber, nach CMAS-richtlinien ausbilden könnte ja auch jede Padi-schule. Auch ohne CMAS TLs. Solange sie die Padi Standards nicht unterschreiten könnten sie das tun, damit zusätzlich werben und der Schüler hat hinterher ein weltweit gültiges brevet. Steht einfach Padi OWD drauf und nicht CMAS 1*.

Was macht denn einen CMAS-TL aus? Dass er nach CMAS ausbildet? Dass er nach CMAS brevetiert ist? Dass er für eine CMAS Schule/Verband ausbildet?
Mir kreist das einfach schon lang im Kopf rum und da ich mit dem Gedanken spiele, selbst Richtung TL zu gehen, macht man sich natürlich auch so seine Gedanken.

Nun warens doch ein paar mehr Fragezeichen…

Danke und gut Luft,

Didi

AntwortAbonnieren
13.06.2018 17:12
@DMaier
Protec, wie auch andere, sind Lizenznehmer der CMAS Germany (also eigentlich der VDST). Dort werden die CMAS Kärtchen auch beantragt und ausgedruckt. Ich nehme an das das bei Protec so läuft wie beim I.A.C. (da kenn ich mich aus). Es kann entweder das eigene Kärtchen OWD ausgestellt werden oder mit zusätzlichen Apnoeübungen und einem zusätzliche Freiwasser TG auch das CMAS Brevet ausgestellt werden (kostet aber schon mal deutlich mehr Brevetierungsgebühr).
Also zumindest beim I.A.C. wirst du als TL nach CMAS und nach I.A.C. Standards ausgebildet und darst dann beides brevetieren.
Vielleicht meldet sich ein Protec TL mal hier ob das dort gleich ist (was ich mal annehme).

13.06.2018 17:18Geändert von DMaier,
13.06.2018 17:19

Hallo Kakadu,

danke für Deine Antwort. Das ist jedoch nicht ganz richtig. Protec ist nicht in der CMAS Germany.

Protec ist direktes Mitglied bei der CMAS in Rom, genau wie der VDST selbst. Daher kannd das nicht so sein wie du schreibst.

Viele Grüße

13.06.2018 17:29
O.K., wenn dem so ist mein Fehler, aber hoffe es meldet sich noch ein Protec TL, interressiert mich auch gerade wenn die direkt
CMAS Vollmitglied sind wie das mit den Brevet´s läuft.
ramklovApnoeTL, TL**
13.06.2018 18:46Geändert von ramklov,
13.06.2018 18:48
Bei den CMAS Federations ist ProTec nicht mehr zu finden. Komisch, vor ein paar Jahren waren sie noch da in der Rubrik International.

Ein CMAS TL bildet für seinen Verband (z.B. VDST oder IAC) aus, der nach den Richtlinien der CMAS ausbildet. Daher haben ich und meine Schüler Kärtchen mit dem CMAS Logo.

@ tauchender Kakadu,
I.A.C ist einer der Ausbildungspartner des VDST, nicht jedoch ProTec. Vor etlichen Jahren sind die ausgeschieden.

gruß ramklov

13.06.2018 19:43
@ramklov
Ja, schrieb ich eben oben, mein Fehler, hatte noch irgendwie den alten Status von Protec im Sinn.
Bilde ja selbst nach I.A.C. aus, daher kenne ich ziemlich genau deren Ausbildungsstandards und weiss das diese ja
Lizenznehmer des VDST (CMAS Germany) sind. Und als TL dort kannst du beides ausbilden, jedoch nach CMAS wie oben geschrieben
mit den Zusatzeinheiten zum OWD.
WaterCommanderProTec 1* Diver, ProTec Nitrox Diver, ProTec Night Diver
13.06.2018 21:47
Auf der Seite der CMAS ist nicht nur ProTec verschwunden sondern alle 8 International Federations. Ich gehe mal davon aus, dass das ein Bug auf der Website der CMAS ist.

Ansonsten ist es so, wie ramklov gesagt hat. Jeder TL bildet für seinen Verband aus. CMAS definiert ja nur den Mindeststandard. Dementsprechend sollten ein VDST TL** und ein ProTec TL** gleichwertig sein und auch gleichwertig anerkannt werden. Aber jeder darf nur für seinen Verband brevetieren. Die zusätzlichen "original" CMAS Brevets sind eigentlich, zumindest nach meinem Wissensstand, optional und helfen z.B. falls irgendwo auf der Welt z.B. ProTec als CMAS Federation nicht bekannt ist. Sollte sich da was geändert haben, so lasse ich mich aber gerne belehren.

Viele Grüße
WaterCommander
14.06.2018 07:18
CMAS vergibt Lizenzen, einen "reinen CMAS TL" gibt es nicht! Ein Protec TL ist genauso wie ein VDST/TSVÖ....TL ein "CMAS TL", wenn man das so definieren will.

Der VDST hat vor ein paar Jahren der CMAS viele "Kärtchen" abgenommen und dafür die "Exklusivität" für CMAS-Kärtchen in Deutschland erhalten.
In "jedem" Land ist das etwas anders mit originalen CMAS-Kärtchen. Die CMAS verkauft ihren "Mitgliedern" die original-CMAS-Kärtchen. Möchte ein Verband in einem Land diese CMAS-Originale "exklusiv", so muss er der CMAS halt viele Karten abkaufen. So kommt es vor, dass CMAS-Verbände in dem einem Jahr original-CMAS-Kärtchen ausgeben dürfen, im nächsten sich an den "Mitbewerber" wenden müssten.

Protec dürfte nun weltweit CMAS-Originale ausstellen, in Deutschland müsste sie diese aber dem VDST (gegen "Geld" natürlich) abnehmen. Vor ein paar Jahren hat Protec also beschlossen keine CMAS-Originale mehr auszustellen.
Protec stellt übrigens jeweils 2 unteschiedliche Kärtchen aus, je nach Ausbildung. Eines entspricht der CMAS-Ausbildung und dies ist dann auf dem Brevet ersichtlich (Bsp. eq. Bronce CMAS*).

Einen CMAS-TL macht aus, dass er von einem CMAS-Lizenznehmer nach den CMAS geforderten Standards ausgebildet, geprüft und brevetiert ist. Aber auch hier gibt es "Verwirrendes". So hat die CMAS lediglich die TL-Brevetierungen TL*, TL** und TL***. Dennoch gibt es brevetierte CMAS TL****. Auch dieser 4e* gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen. Protec Rec-TL sind auch CMAS TL. Protec Tec-TL nicht, da CMAS erst sehr spät mit dem Tec-Diving begonnen hat und hier das CMAS-Kärtchen wenig Relevanz weltweit hat.

Es gibt über 200 CMAS-Lizenznehmer weltweit. Der VDST ist einer davon. Er ist ein nationaler Verband und hat trotzdem "Auslandsbasen". Protec ist internationaler Lizenznehmer.

have fun


Vercingétorixold school
14.06.2018 10:19
Auweia Bestof34, das ist mit Verlaub grober Unfug, was du da erzählst. Der einfachheithalber der
Wikieintrag zu der Sache.
14.06.2018 10:59Geändert von DMaier,
14.06.2018 11:00
Hallo Vercingetorix,

Danke dir. Worauf im Wiki-Eintrag beziehst du dich genau?

Dort steht, Die TLs werden brevetiert nach CMAS 1*, 2*,...
Das wurden sie ja früher scheinbar auch. Eben zusätzlich zum ProTec-TL.
Heute aber wohl nicht mehr.
Ist denn ein ProTec-TL trotzdem bei der CMAS registriert? Ich nehme an, dort gibt es eine Datenbank aller TLs etc?
Auf den CMASKarten ist jedenfalls eine ID...

@ramklov
Auf der ProTec-Seite ist auch nirgends mehr die CMAS Nixe zu finden. Die war früher auch noch dort. :-\


Vercingétorixold school
14.06.2018 11:30
Auf den Unfug den Bestof erzählt. Protec wollte nicht an den VDST zahlen und hat sich deshalb bei der CMAS in Rom unmittelbar eingekauft. Geschäfte halt. Der Rest ist mir unbekannt.



ramklovApnoeTL, TL**
14.06.2018 11:56
@ DMaier,

auf der Seite protecdive.com/ueber-uns/ findet sich ein einziger Hinweis :"ProTec ist eines der wenigen International Federations (INT / F08) der CMAS. " Das hat mich jetzt auch mal interessiert. Aber Vorsicht und ohne Gewähr, ist nur ein Zitat von einem mir fremden Webauftritt.

gruß ramklov
14.06.2018 20:24
Wie meinst du, fremder webAuftritt?? Das ist doch die offizielle ProTec-Seite.

Aber sind denn TLs von CMAS-Verbänden bei der CMAS in Rom irgendwie registriert? Oder wissen die gar nicht wenn ein Verband Neue TLs ausbildet... Kein zentralRegister, Keine TL-ID?
WaterCommanderProTec 1* Diver, ProTec Nitrox Diver, ProTec Night Diver
16.06.2018 11:36
@DMaier Was @ramklov meint ist, dass es auf der Website von ProTec steht und nicht auf der Website der CMAS. Jeder kann auf eine Website schreiben, er wäre Mitglied der CMAS aber erst wenn es auf der Website der CMAS steht, dann ist es verifiziert.

Grundsätzlich besteht auch eigentlich kein Zweifel an ProTec (bis auf die Tatsache, dass der Webauftritt echt nicht das Wahre ist) mich irritiert eher, dass auf der CMAS Seite die Internationalen Federations fehlen. Ich hab jetzt mal die CMAS angefragt, warum keine internationalen Federations mehr gelistet werden. Vielleicht kommt da ja eine Antwort.

Schönes Wochenende
WaterCommander
16.06.2018 12:14Geändert von DMaier,
16.06.2018 12:21
Ah OK. Das stimmt, Commander.
Aber schon verwunderlich, dass ALLE internationalen Föderationen nicht mehr auf der Seite stehen.

Ich zweifele nicht an ProTec an sich.
Es geht mir nur um die eigene TL Karriere - evtl.

Ihr sagtet wenn man von einem CMAS verband ausgebildet ist, ist man CMAS TL. Auch ohne original CMAS Kärtchen und ohne die Möglichkeit (anscheinend) mit CMAS Original HologrammKärtchen zu brevetieren.
So ganz will ich das noch nicht akzeptieren.
Wenn jetzt der vorhin genannte I.A.C. einen TL ausbildet, diesem dann die I.A.C. owd-instructor Karte aber NICHT die CMAS Germany instructor Karte aushändigt, Ist dieser TL dann auch ein CMAS TL, nur weil der I.A.C. der CMAS Germany angehört und er nach CMAS kompatiblen AusbildungRichtlinien ausgebildet wurde?

Wie bestof34 schrieb, macht einen CMAS TL aus, dass er nach Richtlinien der CMAS ausgebildet und nach CMAS brevetiert wurde. ProTec brevetiert jedoch mit eigenen Karten, nicht mit CMAS Karten. Nicht mal die Nixe ist mehr aufgedruckt, früher war sie das noch.
Und einen CMAS 1Stern Taucher kann ein ProTec TL scheinbar auch nicht brevetieren, selbst wenn der Taucher es ausnahmsweise gern wünscht - laut meinem bekannten TLs. Auf dem ProTec Brevets steht lediglich drauf 'äquivalent zu CMAS 1*'.
Das könnte jedoch auch PADI auf seine Brevets drucken, dass sie äquivalent seien - siehe Äquivalenzlisten.

Sorry, vielleicht ist das nun HaarSpalterei... Wie gesagt, Ausbildung ist gründlich und Anerkennung war soweit mir bekannt nie ein Problem. Aber warum bekommt ein ProTec TL dann kein OriginalKärtchen wie jeder andere CMAS verband es seinen TLs auch verteilt... Und ProTec hat dies ja scheinbar in der Vergangenheit auch mal getan...

Schade, dass sich kein ProTec TL bzw jemand mit genauem Insider wissen dazu äußert...

Happy Weekend all...

PS. Soweit ich weiß, antwortet die CMAS in Rom keinen privaten Anfragern sondern nur Verbänden.
Und ja, die ProTec Seite ist für so einen großen Verband schon etwas sparsam...
16.06.2018 12:35
@DMaier
als I.A.C. Instructor erhältst du das Instructor Kärtchen vom I.A.C., du darfst dann OWD nach I.A.C. oder wie oben von mir geschrieben mit den Zusatz TG‘s das CMAS Hologrammkärtchen ausstellen. Du hast eigentlich kein eigenes CMAS TL Kärtchen, darfst aber nach CMAS ausbilden und brevetieren, die CMAS Brevets werden dann über CMAS Germany durch den I.A.C. bestellt. Die OWD Brevets werden direkt beim I.A.C. gedruckt.
Hoffe soweit klar, ansonsten frag gerne noch mal nach wenn was unklar ist.
Bei Protec hilft dir dann wirklich besser ein TL von dort weiter. oder wende dich mal direkt an eine Basis die ProTec TL‘s ausbildet, die müssen das ja auf jeden Fall wissen.
16.06.2018 12:54
Danke dir...
Kenne ja einige ProTec TLs. Sie könnens halt nicht und wissen nicht warum. Wenn nötig bestellen Sie halt auch über den I.A.C.. Die Jungs haben noch beide Kärtchen vom I.A.C. Den OWI und den original CMAS-instructor.
Aber demfall spart sich I.A.C. Da jetzt auch die zusätzlichen Kosten fürs Kärtchen vom VDST?! Kann ich mir kaum vorstellen dass der VDST bzw CMAS Germany da mitspielt und sich die zusätzliche KartenGebühr entgegen lässt....
16.06.2018 13:27
Doch, die CMAS Brevets werden doch über CMAS. Germany bestellt, sind doch auch teurer wegen den CMAS Lizenzgebühren.
Es gibt I.A.C. Brevets, z.B. OWD, werden direkt vom I.A.C. gedruckt oder es gibt CMAS Brevets , z.B. Einstern, werden dann vom I.A.C. direkt nach Kursende bei CMAS Germany bestellt. Da entgeht denen kein Geld !
Beide Brevets werden von I.A.C. TL bestellt, er muss nur bei der Onlinebtevetierung direkt am Anfang wählen ob nach CMAS oder nach I.A.C. brevetiert wird. Die eigenen Brevets kosten weniger als die Hälfte der CMAS Brevets, der Mehrpreis wird wohl die Lizenzgebühr und das etwas aufwändigere Händling beinhalten
16.06.2018 13:52
ja, schon. aber du sagtest, der TL kriegt nur noch das OWI Kärtchen und kein CMAS TL Kärtchen mehr.
Also sparen Sie sich dort ne Gebühr...
16.06.2018 17:43
@DMaier
es gibt auch wohl noch andere Wege an seine Lizenzgebühren zu kommen, evtl. über Pauschalen pro TL oder vielleicht doch nur über die Brevets. Ist für mich als TL auch erst mal zweitrangig wo die CMAS ihr Geld herbekommt.
Ich habe nur TL Karte von I.A.C. und kann damit auch CMAS brevetieren. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht ob es gar CMAS TL Karten gibt ? Wird ja immer über diverse Verbände, die Lizenznehmer der CMAS sind, ausgebildet und die Stellen normalerweise auch die TL Karten. Vielleicht weiß da einer mehr ob es direkt von der CMAS TL Brevets gibt.
shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
16.06.2018 17:57
"Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht ob es gar CMAS TL Karten gibt ?"

Nun, meine (div. CMAS TL Karten) : Vorderseite der Lizenznehmer, Rückseite CMAS mit Holo etc. (siehe Fotos / Auschnitte)
16.06.2018 18:14
@Hans
tust du damit deine CMAS Brevets direkt dort bestellen ? Ich bestelle die CMAS Karten direkt beim I.A.C. ohne Inhaber dieses Brevets zu sein. Oder bestellst du die auch über z. B. den VDST ?

shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
16.06.2018 18:27
Nun, wir (DSI/NASDS) haben ein Online-Tool über die wir die "eigenen" und auch die CMAS KArten bestellen. Funktioniert gut, die "eigenen" Karten sind i.d.R. innerhalb von einer Woche da, die CAMS Karten dauern tlw. 3 Wochen und länger.
16.06.2018 18:32
O.K., Danke für die Info, läuft genauso auch beim I.A.C., wird auch Online brevetiert, die eigenen Karten i.d.R. nach 2-3 Tagen, CMAS auch wie bei euch 2-3 Wochen.
16.06.2018 19:30
Dann würde mich jetzt interessieren, ob Kakadu bei der CMAS / VDST als TL registriert ist, Oder ob der I.A.C. das irgendwie anders auskungelt.
Die mir bekannten haben ebenfalls noch beides. I.A.C. und CMAS Germany TL Brevet.
16.06.2018 20:11
Gerade nachgeschaut, in meinem Taucherpass steht I.A.C. und CMAS Germany beim Instrutor.
Vielleicht ist die CMAS TL Karte nur obligatorisch, brevetieren kann ich ja nach CMAS, werde dann wohl irgendwie auch bei der CMAS gemeldet sein durch den I.A.C. Wichtig für mich ist was ich darf und nicht das ich noch ein zusätzliches TL Kärtchen habe ohne Nutzen.
  • 1
  • 2
Antwort