Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!

Pre Jump test

servus zusammen,

wie haltet ihr das mit dem Pre Jump Test bzw. voratmen? Macht ihr das im Wasser bzw kurz vorher oder sobald ihr das Gerät aufm rücken habt auch wenn es 50m vom Wasser entfernt ist?

 

grüße

swivel

AntwortAbonnieren
chrisfussIANTD TMX Instructor
04.06.2016 22:41
Ich mache mein Gerät komplett inkl "vor atmen" fertig und wenn ich es auf dem Rücken habe vor dem Einstieg pre jump schaue aber nochmal ob RMS auch min. 45min cycle time für den scrubber erkennt...
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
06.06.2016 12:50

Ich mehm's da nicht so genau. Das MK6/der SE7EN schreiben das zwar vor und zählen auch schon brav vom 300min weg herunter. Sobald ich aber abtauche hört sich die Zählerei (Gott sei Dank) auf. Hatte noch nie Probleme...

Gruss

Solosigi

PasSolNormoxic Trimix
04.11.2016 14:52Geändert von PasSol,
04.11.2016 14:52

Ich und mein Tauchpartner machen das so, dass wir das Gerät anziehen und dann nur noch aus dem Loop atmen. Vom Auto bis ins Wasser sind es in der Regel 2 Minuten, Maske und Flossen anziehen nochmals 2 Minuten und dann abtauchen auf 1m und die vorher im Wasser abgelegten Stages anclicken also wieder 2 Minuten.

Dann werden die Stages nochmals auf Druck geprüft und langsam auf 5m zum Bubblecheck abgetaucht. Jetzt ist der Kalk definitiv „vorgeatmet“. Hier Bericht zu einem Unfall, welcher sich vor dem Tauchgang an der Wasseroberfläche ereignet hat. Sehr interessant zu lesen: https://www.tdisdi.com/accident-analysis-near-fatal-5-minute-pre-breathe/

nandersenIANTD CCR
22.11.2016 00:14

...ich halte es wie Chris, liegt am identischen Gerät.

Was mit zu PasSol's Link jedoch gerade auffällt ist, daß obschon ich meinen Scrubber an Land/Board warmatme mir ein O2 Verlust ggf. dennoch zum Problem werden könnte- aufgrund des Gangstraps.

Vielleicht- überlege ich- wäre der prebreathe sicherer ohne Strap. So würde bei Solo-Bewusstlosigkeit zumindest das Mundstück herausfallen- statt sich an Land hypoxisch zu atmen und schließlich liegenzubleiben...

wwjkTaucher
27.11.2016 17:19

Genauso halte ich es. An Land auf dem Loop wird alles mal ausgetestet (ADV, Solenoid, Setpoint erst 0,19, dann 0,7 etc.)-dabei baumelt der Strap lose herum. Sollte unerwartet eine Hypoxie kommen, fällt der Regler einfach raus.

nandersenIANTD CCR
28.11.2016 21:38

...nach genauerer Betrachtung werde ich es zukünftig auch so halten beim Prebreathe ohne Strap zu atmen.

Danke, dieser Beitrag hat mir einen wichtigen Erkenntniszugewinn gebracht!

Antwort