Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
Markus83Padi OWSI

Poseidon Nachfüll-Scrubber /Kalkkrümel

Geändert von Markus83,

Hallo liebe Tauchgemeinschaft,

ich verzweifel so langsam mit meinem Nachfüll-Scrubber von Tecme. Durch das feine Sieb fällt wärend eines Tauchgangs immer etwas Kalk durch. Das ist grundsätzlich nicht nicht schlimm, aber der Fettfilm am Boden muss jedemals gereinigt werden. Auch der Bodendeckel hat nach dem öffnen feine Kalkkrümel.

Die original Kalkpatraone scheint ein Vlies zum Filtern dieser kleinen Partikel haben.

Hat einer eine Idee ob man da jedes Vlies nehmen kann oder sogar einen Tip was ich machen kann um die kleinen Partikel im Scrubber zu halten?

Danke, Markus

AntwortAbonnieren
nandersenIANTD CCR
02.09.2019 20:55
Was Tondo schrieb ist tatsächlich ein ernstes Thema- alkalische Stäube in der Lunge sind ziemlich problematisch.
Ich kenne den Innendurchmesser nicht, aber vlt. passen diese?

Unser Solosigi wüßte sicher Rat, wenn er dies nur läse...

02.09.2019 21:18
Es gibt die Einlagen beim Poseidonhändler zu bestellen oder man nimmt die aus den alten benutzten Kalkpatronen.

Restliche Kommentare verkneife ich mit 😜
heiko.kDivemaster
02.09.2019 23:00
Hab auch die Fliesse aus einer gekauften Originalpatrone genommen, Loch in die Mitte rein und durch die mittige Stahlstange stecken.
Der Kalk setzt sich auch an den geg. eingefetteten Innenwulsten der Tecme Patronen fest und kann zu Undichtigkeiten führen.
Mit dem Fliess ist alles gut.
Markus83Padi OWSI
03.09.2019 17:59
Vielen Dank ihr Lieben,

wie blubberschlumpf meinte, ich habe diese nun direkt bei poseidon bestellt. Staune das der Shop nicht bei google seinen inhalt listet.

na egal, habe nun alles, vielen Dank
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
07.09.2019 09:51
Hallo Markus,
sorrry, war auf Urlaub! Schön war's auf der Vranjak 1 in den Kornaten... big
Ich verwende das Original Poseidon Fließ von den Original Poseidon Patronen. Vor langer Zeit hatte ich mal solche Patronen und habe das Fließ nicht weggeschmissen. Und jetzt kommt es mir zugute...
Gruss
Solosigi
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
07.09.2019 15:10Geändert von GigaDiver,
08.09.2019 21:31
Um Kalkstaub im Scrubber zu minimieren, halte ich nach dem Füllen immer nochmal kurz den Staubsauger an beide Enden.
Beim Scrubber vom Azimuth gibt es keine Filterfliesse oder sowas.
Geht aber auch ohne sehr gut, da der lose Kram abgesaugt wird.
Tauche den Pillenkalk von Dräger, sowie Intersorb Plus und Sofnolime
07.09.2019 21:52
Ich siebe meinen Kalk vor dem Füllen wegen Staub und Krümmeln mit einem Küchensieb. Bei meinem TR300 passen die AP Scrim Filter ganz gut.
nandersenIANTD CCR
08.09.2019 12:40
Gute Anregungen! Ich werde das heute Abend mal testen und bin schon gespannt was ich an Feinstub vermeiden kann.
10.09.2019 19:21

Im zitierten Artikel https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11439725
Wurden Kalkstaubpartikel bis runter 1 Mikron trotz Einsatz von Filtersystemen nachgewiesen
Ich stelle hier nicht den Nutzen eines Fließfilter in Frage benutze selber einen akzeptiere aber für mich mit einem Risiko zu leben
Die hohe Feuchtigkeit im Kreisel bindet hoffentlich den größten Teil des sich lösenden Staub.
Mein Staubsauger werde ich allerdings lieber nicht einsetzten. Glaube das Problem damit nur in meinen Alltagsbereich zu verlagern
11.09.2019 12:27
Das Befüllen des Kalkbehälter ohne Staub geht am Besten im Freien bei leichter Luftbewegung. Je nach Wind variiert man die Fallhöhe so, dass sich der Staub vom Korn trennt.
Antwort