Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

philippinen / thailand - inspiration und korallenbleiche

moin,

ich war bereits schon dort gewesen, und überlege ob ich noch mal ne tour mache wo ich entweder orte die mir gut gefallen haben wieder besuche oder aber eben was ich unbedingt mal endlich sehen haben muss

und wie siehts mit der korallenbleiche aus ?

*seufz*

wo es mir gut gefallen hat war moalboal (dolphinhouse) auf den philipinen, cebu,

gibt es in der nähe (ja nähe is relativ, benachbarte inseln halt, oder aber auch direkt dort auf cebu) was feines (guter strand zum schwimmen auch, gutes essen, gesellige atmophere, am besten mit tagestour optionen wg grossfisch und nem romantischen hausriff ;) (ich weis ich bin schwierig^^).

ebenso wäre aber thailand ne option, phi phi island, da würde ich wohl zu den sea bees und dem zugehörigen hotel da, und dann würde mich intressieren zb noch -> krabi, und auch -> koh phangan -> gibt es dort was feines für mich (siehe oben) ? macht tauchen in koh phangan überhaupt sinn, oder is das nur für party ? (keine sorge ich werde nich auf diese rummelsauffeste aber gibt auch kleine partys dort;)

danke schonmal für tipps und anregungen

AntwortAbonnieren
29.09.2017 19:56Geändert von Kabafit,
29.09.2017 20:42
Wo es mir gut gefallen hat war moalboal (dolphinhouse) auf den philipinen, cebu,
gibt es in der nähe (ja nähe is relativ, benachbarte inseln halt, oder aber auch direkt dort auf cebu) was feines (guter strand zum schwimmen auch, gutes essen, gesellige atmophere, am besten mit tagestour optionen wg grossfisch und nem romantischen hausriff ;) (ich weis ich bin schwierig^^).
Es ist schwierig, besonders Großfisch ist auf den Philippinen ein Problem. Ich kenne für Großfisch nur Malapascua (Insel nördlich von Cebu) mit den Fuchshaien und ein paar Riffhaie (Gato Island) kann man dort auch mal sehen. Was es auf Malapascua aber nicht gibt, ein Hausriff. Was noch für Großfisch in Frage kommt, ist Tubbataha Riff, aber das gibt es nur als Safari und man kann es nur in einem eng begrenzten Zeitraum besuchen. Sonst gibt es noch Leyte, dort gibt je nach Jahreszeit Walhaie zu sehen, gibt dafür natürlich keine Garantie. Oslob (Cebu) kennst ggf. schon, nur dort werden die Walhaie ja angefüttert.
Sonst gibt es auf den Philippinen natürlich noch viele schöne Plätze, das kommt halt auf deine Anforderungen an. (Budget, Jahreszeit, Urlaubslänge, Hausriff, Muckdiving, Soft- und Steinkorallen, einsam, oder "etwas" Nightlife)
30.09.2017 09:10
schau dir mal das Seaquest Dive Center auf Panglao an und das dazugehörige Oasis Resort.
Ich bin jetzt zwar aktuell nicht informiert wie es mit der Korallenbleiche aussieht, aber als ich noch drüben gelebt habe war davon nichts zu sehen.

Es sollen auch vereinzelt(letzten 3 Jahre) White-Tip Sharks bei Balicasag(30 min. Bootstrip von der Basis aus) gesichtet worden sein. Ab und zu schwimmt am Hausriff auch mal ein Wahlhai vorbei.
Das sind aber alles Glücksmomente.

Seaquest bietet auch Tagestrips nach Sumilon Island an, dort sollen ja auch Riffhaie zu sehen sein.
Ich war mal dort, hatte aber keine gesehen, da die Gruppe vor mir die scheuen Tierchen bereits verscheucht hat

Nachtleben ist auf Panglao auch zu genüge vorhanden. Auch als Alleinreisender sollte man dort schnell Anschluss finden.

Ich bin in 2 Wochen wieder dort.

23.10.2017 08:04
danke soweit,
ja grossfisch muss auch nich unbedingt,
philippinen sind ja dafür das schnecken-revier..

im oasis war ich schon, das war ok,
hm..
könnte wieder, muss aber nicht,
wobei ich die tagestouren mal hätte machen sollen,
hm..


malapasca.. das klingt intressant, das evolution resort hab ich da mal rausgegoogelt grade..
das könnte ne route sein, dort, nochma moalboal, und/oder sipaway nochmal..

*überleg*
krongSSI AOWD
23.10.2017 14:03
Malapascua fanden wir über Wasser am tollsten. Ist ne super schöne kleine Insel, überhaupt nicht überlaufen und 90% der Touris sind Taucher. Wir haben im Kokay's Maldito Resort in einem der liebevoll eingerichteten Penthouses gewohnt und sind mit der angehängten Basis (Dive Soviety) getaucht. Würden wir beides uneingeschränkt weiterempfehlen.
Taucherisch hats uns rückblickend leider nicht soooo vom Hocker gerissen. Auf Monad Shoal kloppst du dich ne halbe Stunde auf ~28m um die besten Plätze am überfüllten Seil und hoffst auf Fuchshaie. Hätten wir keine gesehen, was nicht soooo selten vorkommt, wären wir schon ziemlich enttäuscht gewesen.
Gato Island ist dann noch ganz nett, dort gibts ein paar white tips und einen netten swimthrough.
Was noch toll war, war der Tagestrip zur Kallangaman Island. Das Tauchen an der dortigen Steilwand war etwas abwechslungsreicher und der Landgang auf die Insel einfach nur traumhaft.
Ansonsten fanden wir die Divesites um Malapascua herum eher eintönig. Zwar tolle Korallengärten aber kaum (lebende) Fische. In der Umgebung wird leider nach wie vor mit Dynamit gefischt.

23.10.2017 15:26
Hi
ich fand Sipalay auf Negros nicht schlecht . Sehr Abwechslungsreich da alles da ist . Du hast Steilwände , WK 2 Wrack und andere Wracks die schön bewachsen sind , Sunken Islands und die Sloops . Ein Hausriff gibt es auch du must aber ca. 1 Min. mit dem Boot fahren . Schau mal unter www.sipalay.de oder hier im Net unter Easy Diving Sipalay . Ist ein schönes Resort mit guten Essen und Zimmer . Kann dir auch die Safarie zum Cagayan Atoll sehr empfehlen . Die startet dort und wird von März bis Mai angefahren . Dort hast du auch gute Chancen auf Grossfisch . Christian fährt ca. 40 Plätze an welche zwischen 3-30 Min. zu erreichen sind . Schön sind auch die Tagestouren . Klick dich einfach mal auf der Homepage durch und lese die Einträge hier .
25.10.2017 11:58
ja auf sipalay (ich schrieb oben fälschlich sipaway) war ich auch, vor fast 2 jahren, und das is tatsächlich sehr schön da gewesen, auch das essen, ja
ich war nur zum vollmond da und deshalb hab ich nur so trübe erinnerungen dran (die sicht war nich sooo).
eigentlich ein guter anlass dort nochmal rumzuschauen, diesma wenn nich vollmond is ;)


zu malapasca -
dynamit fischerei und wenig fische klingt nich gut :/
schöne insel hat natürlich auch was, viele taucher,auch gut,
wie is denn das essen so im maldito resort ?


(ich bin halt was essen angeht vielleicht ein wenig anspruchvoll, und ich versteh nich warum es in einigen hotels morgens zb 10 sorten kuchen und nochma 10 sorten weizen-luft-brot gibt in verschiedenen färbungen, aber nix ordentliches^^)

krongSSI AOWD
25.10.2017 13:19Geändert von krong,
25.10.2017 13:20
Das Abendessen war hervorragend. Die Pizza aus dem Holzofen war mit Abstand die beste, die ich bisher in Südostasien bekommen habe. Ich wage zu behaupten, dass das Restaurant im Maldito das beste der Insel ist. Abends sehr gut gefüllt mit Gästen von der ganzen Insel. Eigene Hotelgäste haben aber immer Vorrang auf die guten Plätze.
Das Frühstücksbuffet war in Ordnung. Soweit ich mich erinnere, gab es aber nur einen Kaffee inkl., das fanden wir eher blöd.
Das Personal war außerdem einfach nur toll. Abends nen Cocktail an der Bar war immer sehr lustig mit den Mädels vom Kokays. Wir haben das Eis aber auch recht früh mit nem "Bellringer" (Lokalrunde mit Eintrag auf der Rückwand der Bar) gebrochen. Danach ist man da eh mit allen "Best Friend"...
Tauchen war mit der Dive Society ebenfalls super entspannt. Fast alle Guides sind Philippinos, man taucht also mit Einheimischen, was wir so aus Südostasien bisher nicht kannten und was uns sehr gefallen hat. Es spricht auch jeder vernünftiges Englisch aber das kennst du ja schon von deinem bisherigen Trip auf die Philippinen.
25.10.2017 15:25
Hallo,
zu welcher Zeit verreist Du denn? Als wir Ende Februar Anfang März in Malapascua waren, hatten wir am Tauchplatz Kimud Shoal bei jeder Ausfahrt Hammer- und Fuchshaie. Vielleicht hatten wir einfach nur Glück. Die Tauchplätze rund um die Insel sind in der Tat recht fischarm aber gut für Makro und Critters. Die weiterentfernten Tauchplätze fand ich aber alle gut.
LG, Urlaubstaucher
26.10.2017 11:27
ja an den küsten sind die philippinen nich sooo fischreich. ausser moalboal, da geht schon was.. (von den orten die ich kenne) aber ich kann mich damt immer recht gut arrangieren, und konzentrier mich dann auf das was da is. so eintauchgang kannja auch sehr entspannend sein, einfach nur so,auch grade wennman dazu nich noch weite bootsreise hat, da bin ich flexibel

das mit dem essen is schonma gut, hast mich überredet^^
und ja die philippinos ham nen sehr vertrauten oder 'europäischen' humor und art und weise..das fand ich auch schön..
finde de freundlicher als thais..

werd wohl auch jan/feb/märz dahn,
sollte ich bald mal in angriff nehmen das buchen..^^

also maldito, malapascar,
sipalay und/oder dolphin house auf moalboal nochmal.
is so mein plan jetzt.
*händereib*

danke soweit schonmal
26.10.2017 13:34Geändert von Kabafit,
26.10.2017 17:13
Hätten wir keine gesehen, was nicht soooo selten vorkommt, wären wir schon ziemlich enttäuscht gewesen.

Malapascua gehört zu den besten Fuchshai Spots der Welt, wenn nicht sogar der Beste, mit 99% Garantie gibt`s welche zu sehen. wink2
Im Kokay's Maldito Resort ist das Essen ziemlich gut, jedenfalls kommen abends auch viel auswärtige Gäste zum Essen, das sagt eigentlich alles.
Nicht so prickelnd fand ich die wilden Hunde vom Strand, die auch im Restaurant rum laufen und auch urinieren. Ist aber eher ein generelles Problem auf Malapascua.
Wenn du jedenfalls Malapascua auf jeden Fall machen möchtest und auch einen Ortswechsel vor hast, dann kommen nicht mehr so viel Ziele in Frage. Die Kombi Malapascua/Sipalay würde ich mir gut überlegen und der Transfer ist an einem Tag eigentlich nicht machbar.
Wenn du alleine unterwegs bist, dann ist Moalboal natürlich nicht so schlecht, weil da gibt`s etwas Nightlife. Sonst würde noch Cabilao/Bohol in Frage kommen, ist dann am Abend etwas einsam, das Gleiche gilbt für Alcoy/Cebu. Alona Beach auf Bohol/Panglao kennst du ja bereits schon, hier auch am Abend etwas Nightlife.
Wenn`s um Fischreichtum/Schwarmfisch geht, dann ist das generell auf den Philipinen nicht so dicke. Auch die Spots um Moalboal sind recht tod, Ausnahme hier der Sardinen Schwarm.


26.10.2017 15:28
ah ok, malapascua is also etwas weiter weg.. dann könnte ich ja zuerst sipalay -> dann moalboal (war letztes mal schon so) und dann von moalboal aus dann nach malapascua ?

viele hunde.. sind die denn aggressiv oder einfach nur *da* ?
ich leg schon wert auf entspannte möglichkeit zum rumwandern auf der insel.. wenn sie denn so schön sein soll..

habt ihr ne empfehlung für resort und tauchbasis (mit gutem essen und atmo) auf cabilao und alcoy ?


ach schwierig diesma mit entscheiden, für mich.
oder nach thailand..
gnarf^^

krongSSI AOWD
26.10.2017 17:03
Wir fanden die Hunde nicht störend. Haben auf uns eher den Eindruck von Haustieren gemacht als von Straßenkötern. Zu unserer Zeit sind die auch nicht in den Restaurantbereich gekommen.
26.10.2017 17:24Geändert von Kabafit,
26.10.2017 17:25
viele hunde.. sind die denn aggressiv oder einfach nur *da* ?

Sie sind da, aggressiv eher nein. Als wir da waren, sind sie auch ins Restaurant gekommen und haben dort auch ihr "flüssiges Geschäft" verrichtet. Fanden wir zum essen nicht so toll.
habt ihr ne empfehlung für resort und tauchbasis (mit gutem essen und atmo) auf cabilao und alcoy

Auf Cabilao und auch in Alcoy gibt es nicht so viele Resorts. Wir waren auf Cabilao im Polaris Dive Resort. Schöne kleine Anlage und tolles Hausriff. (Schöne Hart- und Weichkorallen und das übliche Makro Zeug) Außerhalb vom Resort gibt es aber nicht viel, nur Dschungel und links und rechts ein paar andere Resorts.
https://www.polaris-dive.com/de/

In Alcoy gibt es Dive Spot Asia, soll recht gut sein. Ich persönlich war aber noch nicht da.
http://de.divespot-asia.com/

ah ok, malapascua is also etwas weiter weg.. dann könnte ich ja zuerst sipalay -> dann moalboal (war letztes mal schon so) und dann von moalboal aus dann nach malapascua ?
Wenn du drei Wochen Zeit hast, dann wäre diese Kombi möglich.
krongSSI AOWD
26.10.2017 17:50
Malapascua würde ich nicht ans Ende packen. Wenn du Pech hast, sitzt du aufgrund von "bischen Wind" auf der Insel fest und verpasst deinen Flieger.
Fliegst du nach und von Cebu, würde ich mir als letzte Station auch was auf Cebu raussuchen...
26.10.2017 18:13
Wenn du den Trip im Feb., März machst, ist das Wetter stabiler, als z.B. im Oktober/November. Schlechtes Wetter ist im Frühjahr nicht mehr so das Problem. 100% sicher ist man aber halt nur, wenn du am Schluß die Insel wählst, wo auch der Flughafen ist.
26.10.2017 18:40Geändert von tekno tourette,
26.10.2017 18:41
hm.. also dann alcoy als letztes... divespot asia sieht gut aus..
stimmt schon, gehetze und gewickel aufm nachhauseweg is immer mist.
und ausschlafen vorher immer schonma besser als morgens um 6 ein boot ersma nehmen zu müssen..
*denk*


malapascua könnte ich aber am anfang nehmen ?


und ja januar, februar oder märz.. eher januar...
SpitidivePADI OWSI
27.10.2017 07:27
Ich war Anfang des Jahres kurz auf den Philippinen... Moalboal, Anda, Alona, Malapascua, Süd Leyte, Coron (Palawan), Tubbataha, Negros Westküste und Cagayan cool2

Malapascua ist mega gehyped im Moment. Wir waren vor im Februar 2014 dort und weils uns so gut gefallen hat im Februar 2017 nochmals. In den 3 Jahren hat sich die Anzahl Touristen und Hotels sicher verdoppelt. Die Anzahl Boote würde ich gar sagen verdreifacht. Das hat uns sehr schockiert.
Monad Shoal ist nett für Fuchshaie schauen, es hat aber massiv zuviele Taucher nach meinem Gusto.

ich empfehle dir mal www.clownfishtravel.com zu schauen, wir haben alles über Harry gebucht. Er ist ein Deutscher Auswanderer, der selber auf den Philippinen lebt und massig Tipps und Tricks bereitliegen hat. Weiter sind seine Preise echt fair und seine Reaktionszeit extrem schnell.

Wennde noch fragen hast: einfach stellen
31.10.2017 14:19
In Alcoy kann ich Alcoy Dive Point wärmstens empfehlen. Ein sehr schönes gemütliches kleines Resort unter deutscher Leitung. Der phillippinische Guide James ist der beste, mit dem wir in den Visayas tauchen durften, sowohl was die Sicherheit der Taucher als auch die Kenntnis der dortigen Unterwasserwelt angeht.
Das Hausriff dort ist leider sehr leer, die Basis fährt aber im Rahmen von Tagessafaris wirklich tolle Fisch- und Korallenreiche Spots an und geht auf Wünsche der Taucher ein.
Das Essen war auch lecker und reichhaltig und es gab sogar echten gebrühten kaffee zum Frühstück!
In der Nachbarschaft ist ein Strand an dem am wochenende viele Phillipinos zum feiern kommen, als wir im mai dort waren, fand ein grosses technofestival statt. Sonst ist es dort aber seeeeeehr ruhig.
Falls du nach cebu fliegst, würde ich dir empfehlen zuerst nach Malapascua zu reisen, dann nach Alcoy und zum schluss moalboal. Es gibt zwischen Alcoy und Moalboal eine strasse, die zwar nicht von bussen bedient werden, jedoch haben die Barmädels des Alcoy Dive Points uns einen privaten Transfer für relativ wenig Geld organisiert. Dauer ca 2,5 Stunden durch das wirklich hübsche Landesinnere.
Dieter_BSPADI AOWD
01.11.2017 12:37
Thailand ist taucherisch nicht so toll, und von Ko Phi Phi würde ich wegen der Touristenmassen ganz abraten.
16.11.2017 09:52
jetzt hat mir die dame vom reisebüro grade von sehr akuten reisewarnungen erzählt wegen unruhen die sich ausbreiten im land..
wie seht ihr das ?
ich denke mir im allgemeinen dass sowas nich viel heissen muss,
was nich heisst dass es nich was heissen kann ;)
16.11.2017 10:20
hui..
mein tauchreise-berater meinte auch grade er würde abraten zur zeit..

finde ich grade doch recht beeindruckend,
immerhin hab ich vorletzten winter dort nich den eindruck gehabt in ner krisenregion zu sein.

googel spuckt aberauch einiges aus dazu dass es dort aktuell grade sich verschärft.

also nun woanders hin, ich werd mich montag einfach mal beraten lassen.
irgendwo auf der welt muss man doch ein wenig überwintern können..:D

*in die runde wink*
16.11.2017 10:39
Deswegen heißt es auch Teilreisewarnung, da dies nur bestimmte Regionen betrifft, z.B. Mindanao. Ob dein Reisebüro gut vernetzt ist und Informationen aus erster Hand hat, kann ich dir nicht sagen. Auf den Visayas ist "ruhig" (jedenfalls so, wie letztes Jahr auch, aus Touristen Sicht), ob dir dort etwas passieren kann, kann man niemals zu 100% ausschließen. Du musst selber entscheiden!
Antwort