Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.

Pa-Ri Schellen statt der üblichen Schlauchschellen. Sinnvoll?

http://cat.hansa-flex.com/de/pdf/902754 Die üblichen Schlauchschellen sind zwar ausreichend, aber nicht gerade das Stabilste, was es gibt. Das Band-Ende steht vor, wenn man es nicht sauber einkürzt. Das Schneckengehäuse bietet Verletzungsgefahr, wenn man es nicht in ein kurzes Stück Schlauch o.ä. einpackt. Alles keine Ausschlusskriterien, alles lösbare Probleme. Was aber spricht gegen die Verwendung von Pa-Ri Schellen?

Vorteile, welche ich sehe:

Höhere Anzugskraft, ohne dass man Angst haben muss, die Schelle zu zerstören.
Keine Verletzungsgefahr, sofern die Schraube nötigenfalls eingekürzt wird.

Nachteile:

Vermutlich der Preis, aber in diesem tiefen Preissegment ist mir persönlich das egal, wenn dafür ein Mehrwert generiert wird.

Kleiner Spannbereich. Das ist egal, ich weiss ja, was ich umspannen will (80 und 40 cuft).

In V4A sind die Dinger erhältlich, also kein Problem.

Hat jemand Erfahrung damit?
Welche Vor- und Nachteile seht ihr?
Danke für euer Feedback.
AntwortAbonnieren
12.03.2011 12:01
Hi!

Ich denke nicht das etwas dagegen spricht. Aber der Preis entscheidet nunmal. Wenn ich für den Preis einer PARI-Schelle 3-4 normale bekome....tja dann weißt du bestimmt was ich mache.

Gruß
12.03.2011 13:34
Hallo!

Ich seh das genau anders herum! Wegen der paar Kröten fummel ich nicht mit Schrumpfschlauch und Co. rum. Aber mir fehlt hier die Nennung einer Bezugsquelle für die Dinger aus Edelstahl!

Falls da also etwas bekannt ist, bitte posten oder per PM.
12.03.2011 13:44
Industriebedarf CASTAN GmbH
Tel.+49) 07141 / 29 43- 0
Fax.: (+49) 07141 / 29 43 55 e-mail: info(ät]industriebedarf-castan.com
D-71691 Freiberg am Neckar * Steinbeisstraße 20-22
12.03.2011 13:45
http://www.ml-schlauchtechnik.de/ml_schlauchtechnik_86_94.pdf Letzte Seite, V4A. Preisanfrage läuft, ich poste die Antwort. Pa-Ri Schellen in V2A fand ich im Netz für ca. 17 Euronen.

Für mich - das muss nicht für andere gelten - ist es egal, ob eine Schelle 3 oder 20 Euro kostet. Wenn die teurere besser ist, kaufe ich die.
14.03.2011 00:10
PaRi KLEMMEN
Einteilig – Edelstahl Rostfei V4A
Artikel Nr. Spannbereich Bandbreite Schraube Anzugsmoment
39-60 20 x 1 M 6x45
61-70 20 x 1 M 6x45
71-80 20 x 1 M 6x45
81-90 20 x 1 M 6x45
91-100 20 x 1 M 6x45
101-110 20 x 1 M 6x45
111-120 20 x 1 M 6x45
121-130 20 x 1 M 6x45
131-140 20 x 1 M 6x45
141-150 20 x 1 M 6x45
151-160 20 x 1 M 6x45
161-170 20 x 1 M 6x45
171-180 20 x 1 M 6x45
181-190 20 x 1 M 6x45
191-200 20 x 1 M 6x45
201-210 20 x 1 M 6x45
211-220 20 x 1 M 6x45

Laut dem gefundenen pdf sind es 6 mm-Schrauben.

Quelle:
www.ml-schlauchtechnik.de

Für so Sachen wie den Lampentank ideal, da reibt nix.
14.03.2011 12:47
Die Frage bleibt: hat jemand Erfahrung damit? Vor- und Nachteile?
14.03.2011 22:03
Warum nicht einfach das Stahlband durch einen Schlauch ziehen, einen Schlitz rein zum Erreichen der Schneckenschraube, und gut iss.
14.03.2011 23:01
Na weil das jeder hat?? ; )

PA-RI-Schellen jedoch nicht.
Und ist ja egal das man damit noch eingegrenzter ist was den Einsatzbereich angeht. Cool sein....das zählt.

Spass beiseite......ich mache ja so einiges mit. Hab auch viel gebastelt an meinem Rückengerät und am Argon-Set.
Aber ne 17€ Schelle einbauen statt einer 3€ Schelle? Nee..sorry....das widerspricht meinem Verstand.
Aber jedem das sein.....mir das meiste!
Oder wie war das? *fg*

Gruß
14.03.2011 23:02
Gehört ins Ausrüstungsforum. Danke und Prost.
15.03.2011 07:50
Die Frage bleibt: hat jemand Erfahrung damit? Vor- und Nachteile?
15.03.2011 09:09
Naja...auf Arbeit (Offshore) kamen die Schellen öfters in meine Hände.
Vorteile wäre das viel höhere Anzugsmoment bzw. die Spannkraft. Nachteil wäre teuer und kleiner Spannbereich.

Haupteinsatzgebiet wird wohl anhand der hohen Spannkraft ausgesucht.

Gruß
Thiemo P.TL2/CCR TMX FullCave
15.03.2011 19:52
Moin,

ich habe nur PaRi-Schellen an meinen Flaschen. Das letzte was ich brauchen kann ist, dass mir irgendwo am Strand in Afrika (RSA, MOZ etc.) oder in Namibia ne blöde 3€ Schelle bricht. Da lasse ich mir schon mal die PaRi-Schellen vorab einfliegen. Und mal ganz ehrlich, selbst wenn ich 10 Stages damit ausrueste ist der Preisunterschied nicht mehr als ne gute Gasfuellung - nur dass die Schellen ewi halten. Und da sich der Flaschendurchmesser ja idR nicht gross ändert braucht man auch keinen großen Spannbereich. Also ich habe bisher die Schellen nie bereut - eine defekte Schlauchschelle direkt vor nem TG dagegen schon.
Viele Grüße
Thiemo
16.03.2011 00:02
Also ich verspreche mir vor allem das da nicht so viel "Kanten" und Co. abstehen und ich auf den häßlichen Schlauch verzichten kann. Zudem komm ich jederzeit an die Schraube. Die Schelle überspringt nicht und ich kann ne schöne Innensechskantschraube benutzen.

Es gibt halt Sparfüchse und Ästheten

Wenn ich an mein Selbstbau-Edelstahl-V-Weight denke, erscheinen mir solche Beträge wie Peanuts

*Prollmodus wieder aus*
16.03.2011 06:09
Thiemo, wo kaufst du deine Schellen?

Grössere Festigkeit sehe ich auch so.

Keine vorstehenden Kanten sehe ich auch so, falls es die richtige Pa-Ri Schelle ist. Es gibt Exemplare mit vorstehenden Aussensechskantschrauben, die erfüllen diesen Punkt gar nicht.

Die Zugänglichkeit der Innensechskantschraube beurteile ich als klar schlechter im Vergleich zur normalen Schelle. Zudem benötige ich einen speziellen Schlüssel, im Gegensatz zum Schraubenieher der normalen Schelle. Ein Aufschrauben der Schelle im Feld ist weniger gut möglich. Aber das halte ich für vernachlässigbar, einmal dran und fertig.

Die Aesthetik ist für mich persönlich egal. Das dürfen andere anders sehen.
08.01.2017 15:02

Ich nutze seit dieser Diskussion die Pa-Ri Schellen und finde sie gut. Viel besser als die Schneckengewinde-Schellen.

Allerdings stört mich ein wenig, dass der Verschlussteil doch recht gross ist. Ich fand nun im Netz die Befestigungsart gemäss Foto, nennt sich Bandimex, Vorgefertigte Schellen. Offenbar wird das Ende abgezwackt, ohne dass was vorsteht, somit wäre die Verletzungsgefahr gebannt. Hat jemand Erfahrung damit?

Nachteil: nur durch Zerstörung wieder lösbar. Damit komme ich gut klar, meine Stage wird geriggt und bleibt es.

Vorteil:

  1. Sehr flache Bauform
  2. Vermutlich hohes Anzugsmoment
  3. Zuverlässig, im Gegensatz zu den überdrehbaren Schneckengewinde Schellen

Wenn da in der Tat nichts vorsteht, scheint das eine gute Sache zu sein. Was meint ihr?

09.01.2017 09:53

Hier noch ein paar Bilder der Pa-Ri Schellen. Folgende Tuningmassnahmen habe ich gemacht:

  1. Zylinderkopfschraube statt 6 Kantschraube
  2. Distanzhülse unter Schraubenkopf weg gelassen
  3. Zylinderkopfschraube am Kopf aussen minim abgedreht, damit sie in die vorhandene Vertiefung passt
  4. Schraube exakt abgelängt, damit nichts vorsteht

Punkt 1-3 führen dazu, dass der Kopf viel weniger vorsteht als standardmässig.

Bin in Kontakt zur Firma Bandimex, wir prüfen demnächst das flache Band gemäss Bild im vorherigen Post. Bin gespannt.

Antwort