Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
  • 1
  • 2
RollerskaterblitzAOWD, Nitrox, Scooter Diver

Nitrox - Kurzzeitgedächtnis macht Probleme

Geändert von Rollerskaterblitz,

Hallo!

Habe 340 TG und gute 100 TG mit Nitrox. Mir fällt auf, dass ich nach Nitrox TG (30-32 o2) Sachen liegen lasse bzw. vergesse. Werde belächelt aber ich frag mal in die Runde, ob irgend wer auf dieser Taucherwelt ähnliches erlebt hat? 🤔

AntwortAbonnieren
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
19.04.2019 21:05
Sowas ist vertrackt. Wenn man einmal befürchtet nicht konzentriert zu sein und Sachen zu verschusseln, dann passiert manchmal genau das, und nicht das gewünschte Gegenteil. Ist bei mir zumindest so. Mir wäre nicht bekannt, dass ein Überangebot an Sauerstoff vergesslich macht. Der Thread hat aber Potential spin
chrisfussSSI IT, IANTD CCR, TMX Instructor
19.04.2019 21:51
Eher im Gegenteil, zumindest kurzzeitig eg. hier wobei es bei Kleinkindern wiederum Studien gibt, die zeigen, dass hohe Sauerstoffkonzentrationen ueber lange Dauer die Entwicklung des Gehirns nachhaltig beeintraechtigen, viel oder wenig Sauerstoff hat logischerweise ein Effekt auf das Gehirn.

Allerdings bei Dauer und Konzentration wie es beim Nitrox Tauchen vorkommt, wuerde ich jeglichen Effekt eher Muedikeit, koerperlicher Erschoepfung, Verlust von Koerpertemperatur, zuschreiben, gerade wenn man die erweiterte Nullzeit ausschoepft!
kwolf140614413-1; Nitrox**
19.04.2019 22:35Geändert von kwolf1406,
19.04.2019 23:11
Tauchen macht teilnahmslos - aber ist mir doch egal 😑

scnr
––––––––

Im Ernst: Es gibt keine seriösen Hinweise auf solch einen Zusammenhang. Eher gibt es alte Untersuchungen, dass langjähriges Berufstauchen morphologische Veränderungen im Gehirn möglich machen, ohne dabei mit Änderungen der Hirnleistung korelliert zu sein.
Ein kurzer Abriss zur Frage der Spätschäden bei Tauchern: https://www.gtuem.org/987/tauchmedizin/spaetschaeden
19.04.2019 23:08
"dass langjähriges Berufstsuchen morphologische Veränderungen im Gehirn möglich mschen, ohne dabei mit Änderungen det Hirnleistung korelliert zu sein"

headscratch hmmm...
nandersenIANTD CCR
19.04.2019 23:16
Ganz toll. Wollte gerade ein herrliches Bier aufpoppen und mit Netflix reinziehen und nun gibts wieder 2 interessante Pamphlete die zu lesen keinerlei Aufschub duldet ;)

Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
19.04.2019 23:50
6060flowh, das ist viel weniger widersprüchlich als es klingt: es ist gut bekannt, dass das Gehirn sehr gut fähig ist, Schäden bis zu einem gewissen Ausmaß zu kompensieren ohne insgesamt merklich Leistung einzubüßen.

Jetzt aber nochmal zum OP: Wenn ich einfach so wetten müsste --> rein psychologisches Ding. Einmal vergesslich gewesen, wie es uns allen mal passiert, dann aufs Nitrox geschoben, und nun ist das im Kopf...

Aber wenn man mal das Spiel machen will und sagt OK, es gibt einen realen Effekt. Das Atemgas ist es bestimmt nicht. Aber die Nitrox-TGs werden sich doch auf vielfältige Weise von den anderen Unterscheiden. Vielleicht sind die länger, oder aber aufregender, spannender, in ungewohnterer Umgebung? Vielleicht mehr TGs pro Tag an mehreren Tagen hintereinander? Vielleicht ist man da in einer Umgebung die es über Wasser einfacher macht, Dinge zu verlegen? Das sind alles Sachen denen man theoretisch nachgehen könnte. Nur -- es ist ein bisschen wie mit "Ich bin mit Nitrox weniger müde!". Das lässt sich in Doppelblindstudien auch nicht nachweisen, ist also wohl auch ein Placebo-Effekt. Aber das ist egal! Wenn es jemandem mit Nitrox gefühlt besser geht, ja dann soll er/sie doch damit tauchen. Wir betreiben doch Hobbies um uns gut zu fühlen, das ist *alles* nur in unserem Kopf! Und bei Dir, wenn Du es blöd findest mit Nitrox Sachen zu vergessen --> ja warum nicht Luft tauchen?
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
20.04.2019 00:42
An 6060 sieht man, was es bewirkt.
Nicht mal Copy'nPaste funktioniert noch fehlerfrei...
Prost (Pilsner Urquell aus der Tschechei)!

Ach übrigens... Nitrox... am Sauerstoffpartialdruck kanns nicht liegen, denn der ist bei niedriger Tiefe mit EAN32 niedrig und bei großer Tiefe mit Luft groß.
Schon mal an Aluminium gedacht....
Prost.
GarfiSchnorchelabzeichen
20.04.2019 00:49Geändert von Garfi,
20.04.2019 00:56
Wieso sollte denn beim Nitroxtauchen mehr Sauerstoff ins Hirn kommen als beim Tauchen mit Luft?
Klingt mir ein bisschen nach Vollmondthread ...

"Eher gibt es alte Untersuchungen, dass langjähriges Berufstauchen morphologische Veränderungen im Gehirn möglich machen, ohne dabei mit Änderungen der Hirnleistung korelliert zu sein."
Wenn man ab und zu ein paar Fremdworte einstreut, wirkt das immer besonders inkontinent.
nandersenIANTD CCR
20.04.2019 01:31Geändert von nandersen,
20.04.2019 01:32
...vielleicht gibt es einen sekundären Grund für die objektive Erschöpfung die RSB festgestellt hat.

Bspw. CO im Gas durch Öl an der Membrananlage oder an Teilen der Ausrüstung die sich erst ab höheren fO2 bemerkbar macht, CO2 Retention durch Atemverhalt oder oder oder....
gr3yw0lflife is better in fins
20.04.2019 05:15
hm.....
vielleicht liegt es gar nicht direkt am nitrox, sondern nur am deko-bier, daß einfach besser wirkt nach nitrox-tg's.
armsterchrisAmbitionierter Hauben-Taucher
20.04.2019 05:15Geändert von armsterchris,
20.04.2019 05:18
...habe bisher nie mein Dekobier vergessen...
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
20.04.2019 05:38
Garfi, ich schrieb ja oben schon, die Diskussion übers Atemgas wäre eh nur sinnvoll wenn alles andere gleich wäre. Ist es in Wahrheit nicht. Wäre es so, dann gelangte mit Nitrox natürlich mehr "Sauerstoff ins Gehirn", u.a. über O-Radikale. Wäre das nicht so, dann könnte einem die CNS-Last durch den ppO2 egal sein...

Da aber Vergesslichkeit nicht zu den zu erwartenden Symptomen zählt sondern menschlich ist, kann einem hier sogar das egal sein...
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
20.04.2019 07:52
Oder es ist so, dass sich beim einstündigen Nitroxtauchgang der Körper an den höheren Sauerstoffgehalt gewöhnt hat, und für einige kurze Zeit nach dem Tauchgang Sauerstoffmangel fühlt. Mal als sehr gewagte (abwegige) Spekulation, wobei 1. ich die Beobachtung selbst erstmal prüfen und 2. die Frage nochmal stellen würde, weshalb denn pO2 bei Nitrox zwingend höher als bei Lufttauchgängen sein soll; die Tauchprofile sind doch nicht zwingend gleich.

Andere Idee: Nitroxtauchgänge macht der Fragesteller an anderen Orten als Lufttauchgänge, mit anderen Umgebungseinflüssen (z.B. Urlaub, heiß, keine eigene Denkarbeit (sorry: Taskload) fürs Tauchen vonnöten... Hirn schaltet auf Sparmodus.

20.04.2019 08:14Geändert von Uwe-Re154877,
20.04.2019 08:15
Sofort das Tauchen einstellen!!!

Sonst ist das Hirn bzw. Die Hirnleistung ganz weg, oder mit Luft

mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
20.04.2019 09:42
😆@rollerskater: vielleicht nicht unbedingt Starkbier als Dekobier verwenden...oder zumindest 1-2 weniger😆

nandersenIANTD CCR
20.04.2019 10:02
...in Anbetracht der neu gewonnenen Erkenntnis schlage ich vor umgehend Massnahmen zu ergreifen in die Problematik legislativ einzugreifen und verfüge deshalb ab sofort und zukünftig alle EAN Pullen mit einem schwarz umrandeten Aufkleber zu versehen, der mindestens 1/3 der Flaschengrösse entspricht.

Als Beschriftung ist vorgesehen: "Tauchen entfernt Ihre Gesundheit!" , "Lassen Sie die Fische nicht Ihr EAN einatmen" , " Tauchen schädigt die Gesundheit Ihres Kindes bereits vor der Partnerschaft" und "Atomkraft ja bitte!"....

Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
20.04.2019 10:34
Also ich weiss ja nicht. Meint ihr nicht, die Sprüche mit dem Bier und so kennt der OP möglicherweise alle schon? predigt
Michael FischTMX Cave & CCR
20.04.2019 12:48Geändert von Michael Fisch,
20.04.2019 12:49
Allgemein übliche zu Tief, zu Lang, zu Oft.
Ich dachte immer das das von der Stickstiff kommt, mit diese Erkenntnisse ist Sauerstof dran schild.
uuh, worüber gings überhaupt?
Michael
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
20.04.2019 13:20
Also Du verlegst Deinen Schlüsselbund mit Nitrox seltener? Ist sehr wahrscheinlich auch Placebo, wobei man Vergesslichkeit so weit ich weiss nie untersucht hat, nur das subjektive Gefühl der Müdigkeit (war mit Nitrox nicht besser als mit Luft, wie immer beim Tauchen Problem Statistik unterirdisch...)
GarfiSchnorchelabzeichen
20.04.2019 13:55
Wir durften ja hier im Forum auch schon lernen, dass juwelierter, bio aktiver, rechtsdrehender, bei Vollmond abgefüllter, medizinischer Sauerstoff die Leistung um bis zu 30% steigern kann.
"Sauerstoff fördert außerdem die Konzentrationsfähigkeit und somit die geistige Leistungsfähigkeit."

https://www.aktivshop.de/gox-die-mobile-sauerstoffversorgung

Daher braucht eigentlich jeder die extra Portion Sauerstoff zwischendurch.
Jetzt weiß ich wirklich nicht mehr weiter ...
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
20.04.2019 14:01
...Wir hören aber auch mit schöner Regelmäßigkeit die Ansicht, dass Sauerstoff weil chemisch reaktiv einfach nur dazu dient Inertgase zu ersetzen damit die keinen Blödsinn anrichten, und ansonsten nichts tut. Auch hören wir mit schöner Regelmäßigkeit, dass die Transportkapazität des Blutes der einzige Flaschenhals sei, und doch eh schon bei normaler Luft bei 1bar ausgereizt. Ehrlich gesagt hören wir ziemlich oft ziemlich seltsames Zeug hier, aber in den meisten anderen Threads können halt ne Menge Leute die GTÜM - Liste posten und sind damit glücklich... mask
GarfiSchnorchelabzeichen
20.04.2019 14:10
Will damit sagen:
Wenn ich hier einen Thread aufgemacht hätte, dass ich nach einem Nitroxtauchgang immer besonders leistungsfähig bin und doppelt so lange Sex haben kann, würden auch darauf genügend Leute einsteigen und versuchen eine Begründung dafür zu finden, weshalb das so sein könnte. Interessanterweise wären die Begründungen dafür in beiden Fällen wohl ziemlich ähnlich.
Dominik_EDarf mit zum Schnuppertauchen
20.04.2019 14:17

Ja da stimme ich Dir voll zu! Im Fall von "Ich kann nach Nitrox länger!" gäbe es vermutlich tendenziell sehr viel Zustimmung, denn die Ansicht, dass Nitrox irgendwie fitter mache ist ja in Taucherkreisen echt weit verbreitet. Wie gesagt ohne bei Versuchen das zu prüfen auch zu bestehen. Meiner bescheidenen Meinung nach absolut klassischer Placebo-Effekt: Zeug hat coolen Namen, man braucht einen Extra schein dafür, der Regler ist grün --> muss den Sex verbessern!

(Womit ich nicht sagen will, dass Nitrox nicht super sinnvolle Anwendungen hätte. Natürlich. Aber ein Fitness-Vorteil bei Rec-TGs weit weg von den Limits konnte wie gesagt meines Wissens bisher nicht belegt werden, und man kann sich schon vorstellen, dass man einfach nur Deko-Stress gegen oxidativen Stress tauscht. Was den Thread hier angeht, habe ich ja gleich zu Anfang gesagt, meiner Meinung nach Nocebo ;) )

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
20.04.2019 14:19
Noch eine weitere Erklärung von mir; ich könnte Arzt werden (müsste dann aber eine meiner Theorien felsenfest vertreten):
Es ist was Psychisches.
RSB wird aus anderen Gründen, die mit Tauchen nichts zu tun haben, vergesslich, und sucht im Nitrox eine Erklärung, für sich selbst und die Umgebung.

Seit ich tauche werden meine Augen allmählich schlechter, besonders das Nahsehen ohne Brille wird schwieriger.

  • 1
  • 2
Antwort