Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.

max Luftfeuchtigkeit für Kompressoren

kann mir jemand die max Werte wie z.b. Luftfeuchtigkeit für luft und nitrox kompressoren nennen. vielen Dank
AntwortAbonnieren
27.12.2015 17:30
Siehe z.B. http://www.hubsis-tauchservice.de/pages/kompressoren/luftanalyse/din.php bzw. DIN EN 12021
Müssten dann max 25mg/m3 sein.
Gruß Chrisly
28.12.2015 09:53
@chrisly :

@Hai: falls du die angesaugte Luft meinst: da ists egal, da das Wasser beim komprimieren abgeschieden wird und danach gefiltert.
Andere Faktoren wie Co2, NoX oder Co muss natürlich beim Ansaugen vermieden werden.

H2Co3
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
28.12.2015 10:32
Da gibts mehrere Antwortvarianten:
1. Ja.
2. 100% rel. Feuchte, Temperaturen siehe Kompressorbeschreibung.
3. Siehe Din.., gilt allerdings in Abhängigkeit vom Verwendungszweck der Gase, und insofern auch da falsch gefragt ("Kompressor").

Was für "max Werte" meinst du denn sonst noch, nützt dir überhaupt eine Antwort...?
27.01.2016 10:48
Hallo Haiflosse2,

sofern Du mit einem Kompressor einen Atemluftkompressor meinst, sind einige Grenzwerte einzuhalten. Geregelt ist dies in der DIN EN 12021.

Kompressorgen bis 200 bar:
Wassergehalt: 25 mg/m³
Ölgehalt: 0,5 mg/m³
Kohlendioxid: 500 ppm
Kolenmonoxid: 15 ppm


In Druckgasbehältern für Atemluft (also z.B. Tauchflaschen) sind die Grenzwerte etwas höher:

Druckgasbehälter 40-200 bar:
Wassergehalt: 50 mg/m³
Ölgehalt: 0,5 mg/m³
Kohlendioxid: 500 ppm
Kolenmonoxid: 15 ppm

Druckgasbehälter > 200 bar:
Wassergehalt: 35 mg/m³
Ölgehalt: 0,5 mg/m³
Kohlendioxid: 500 ppm
Kolenmonoxid: 15 ppm

Die Abkürzung "ppm" steht für "Parts per Million".

Viele Grüße
Jens

Press-Luftschon mal getaucht
25.07.2019 09:49
Hallo,

ist zwar schon etwas älter aber die Werte von Jens noch aktuell.

Meine Frage:

Ich möchte nun wissen ob meine Luft in der Tauchflasche die Anforderungen der Din bezüglich des Wassergehaltes erfüllt.

Hierzu besorgte ich mir ein Taupunktmessgerät bis 16bar und messe am Mitteldruck der ersten Stufe bei ca. 10 bar Überdruck einen Taupunkt von -20°Ctd.

Jetzt bezieht sich die Din aber auf entspannte Luft, bitte prüft mal ob ich mit der folgenden Rechnung richtig liege


Taupunkt -20°C entspricht laut Tabelle Wasserdampfgehalt für gesättigte Luft 0,82g/Nm³

gemessen bei 11bar absolut, also müsste ich überschlägig 0,82 : 11 = 0,075g = 75mg

und hätte somit die Norm nicht erfüllt???


mir ist klar das nur überschlägig gerechnet ist , die Bedingungen für den Nm³eingehalten werden müssten, aber die Änderungen des Wertes bei exakter Rechnung wären maginal, liege ich richtig?


25.07.2019 15:49
Wie groß ist die Messkammer deines Taupunkt-Messgerätes ? Angenommen sie hat 0,1 Liter , dann verfälschen 10 Mikrogramm Wasser in der Kammer dein Ergebnis pro m³ um den Faktor 10.000, also 100mg. Und 10 Mikrogramm ist nicht viel. War die Kammer absolut trocken ? Ist sie ausreichend mit der trockenen Luft gespült worden ?
TondobarPassivtaucher
25.07.2019 20:06
Die Berechnung stimmt.
Press-Luftschon mal getaucht
26.07.2019 07:36
Dank für eure Antworten,

die Messkammer ist eine original Messkammer von CS und spült sich selbst mit einer definierten Luftmenge. Erste Messung 15 Minuten, zweite Messung 2 Stunden.
Das Problem war der Sinterfilter am Messensor, dieser kommt mit atmospherischer Luft in Berührung und nach 2 Stunden Messung wanderte der Wert auf -31, also alles save.

X-MenTaucher
28.07.2019 08:00Geändert von X-Men,
28.07.2019 08:01
Obwohl es hier um Wassergehalt geht.

Korrektur zum CO. Dies wurde in der DIN 12021:2014 von 15 ppm auf max. 5 ppm reduziert...

snorkel
Antwort