Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Mares XR1 NTS Kevlar Reißverschluss-Problem

Geändert von Thorsch,

Hallo zusammen,

ich besitze den Trocki XR1 NTS von Mares und habe leider bei jedem Anziehen erneut das Problem dass ich den Schieber richtig mit Kraft in den Hafen drücken muss. Ein durchziehen wie bei den meisten anderen Trockis ist leider nicht möglich.

Ich habe mal zur Verdeutlichung ein Foto mit angehängt. Der Hafen befindet sich hinter dem Gewebe, welches wohl ein Ausreißen verhindern soll. Allerdings noch so weit unten, dass wenn ich den Reißverschluss an der Kordel zuziehe, immernoch ein kleiner Spalt übrig bleibt. Mir bleibt dann nichts anderes übrig, als mit aller Kraft mit dem Daumen nachzudrücken und zu hoffen dass es auch wirklich dicht ist.

Mache ich irgenwas falsch? Hat jemand den gleichen Anzug und einen Tipp für mich?

Vielen Dank.

AntwortAbonnieren
22.10.2020 14:24
Würde ich reklamieren, der Ausschnitt mit dem Schutz-RV ist einfach zu kurz ...
gr3yw0lflife is better in fins
22.10.2020 14:44
seh ich auch so. da hilft auch kein leichtes einfetten des hafens - wo zu wenig platz ist, ist zu wenig platz....
23.10.2020 08:43
Das ist Schade. Eine Reklamation würde mir nicht viel bringen, da Mares diese Trockis nicht mehr produziert und auch nicht mehr repariert. Hier gäbe es dann nur das Geld zurück. Und ansonsten bin ich von dem Anzug echt sehr angetan. Mein Händler hat auch keinen Anzug zum Umtauschen mehr da.

Ich überlege das Gewebe, welches den Hafen abdeckt, einzuschneiden oder komplett zu entfernen. Oder wäre davon eher abzuraten?
23.10.2020 09:14
Da vom Hersteller wohl keine Hilfe zu erwarten ist, würde ich auch versuchen, das Gewebe, welches ja offensichtlich "nur" als Anschlag für den Schutzreißverschluss dient, soweit zu entfernen, dass der Hauptzipper sicher und leicht komplett zu schließen geht. Eventuell, falls nötig, den Schutzreißverschluss dann ganz am Ende mit einem schmaleren Steg begrenzen. Das könnte evtl. auch mit Kleben passieren, denn dieser Anschlag muss ja keine großen Belastungen aushalten, sondern nur ein zu weites Zuziehen des Schutzreißverschlusses verhindern. Selbst wenn der einen Zentimeter offen bliebe, wäre das kein Beinbruch. Viel Glück !
nandersenIANTD CCR
23.10.2020 12:21
...ich würde dieses Problem mit 2 kleinen Flachzangen lösen und den Zugdraht an der Stelle, an der dieser in den Reiter greift anwinkeln. So drückt der Draht den Reiter ein und erleichtert ebenso das Öffnen.
Antwort