Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
GlentaucherPADI Rescue + Spezialbrevets von PADI; Nitrox CMAS; TDI Rebreather

loser Schutzdeckel beim Automaten APEKS

Geändert von Glentaucher,

Hat jemand eine zündende Idee, wie man am besten den losen Schutzdeckel an der ersten Stufe von APEKS befestigt, damit er nicht verloren geht? So ein Deckel ist ja durchwegs nützlich, um zu verhindern dass nach dem Tauchgang Wasser in die erste Stufe eindringt. Ich kenne solche Deckel von andern Automatenherstellern, die ihn fest mit der ersten Stufe verbinden, damit er nicht verloren geht (z.B. SCUBAPRO).

AntwortAbonnieren
Dominik_EOpen Water
17.01.2020 10:05
Lass ihn doch einfach an der Stelle wo Du dann nach dem TG Dein Zeug auseinander baust? So ist er nichtmal nass...
Spitidiveeinige
17.01.2020 10:20
und sonst n stück caveline und hinterm handrad festmachen
17.01.2020 10:22
Meiner landet in der Maskenbox, dann ist er trocken nachdem Tauchgang und ich weis wo er ist
gr3yw0lflife is better in fins
17.01.2020 10:25
mach ich auch ähnlich - das teil teil bei mir nicht unter wasser.
wenn eine schutzkappe das eindringen von wasser verhindern soll, halte ich es für sinnfrei, die schutzkappe UW mitzunehmen und nach dem tg als nasses auf den regler zu schrauben.....
Spitidiveeinige
17.01.2020 10:47
die nasse schutzkape könnte man allerdings ausblasen...
(ich lass die kappe auch aus dem wasser, aber jeder wie er will)
17.01.2020 11:34
Das lernt man mit Spezialbrevet "Ausrüstung"...

Gut, nasse Schutzkappe bindet Staub.

Ich schraube die Scutzkappe auf die Staubschutzschrauben der Ventile, da schützen sie sich gegenseitig. Dann an trockene, geschützte Stelle legen. Zusammenbau der Ausrüstung: In umgekehrter Reihenfolge.
17.01.2020 12:27

An meiner Staubschutzkappe ist eine Schlaufe aus Caveline. Damit mache ich sie dann an meine Box ran. Funktionierte bisher weltweit perfekt.

Dass die Kappen nicht fest am Regler sind, ist m.E. Absicht. Nicht nur die Kappe tut den Zweck besser, wenn sie trocken ist (wegen Leuten, die ihre Kappe lautstark auspusten müssen, gabs bei uns an einigen Plätzen schon massiven Ärger), auch der Ersatz-O-Ring auf der Kappe dürfte länger halten und weniger versifft werden, wenn er immer schön im Trockenen bleibt, als wenn er zwischen warm und kalt und trocken und nass wechseln muss.

GarfiSchnorchelabzeichen
17.01.2020 12:50
"wegen Leuten, die ihre Kappe lautstark auspusten müssen"

Ja, in erster Linie sind das die Profis, die nach dem TG auch ihre 1. Stufe auspusten...
Dominik_EOpen Water
17.01.2020 12:56
Die 1. Stufe auspusten ist eine Art Cargo Cult. In geschlossenen Räumen finde ich den Krach so und so auch unangenehm. Im Freien, naja...
17.01.2020 13:15
Ich nehme die beiden Kappen (meine und die meiner Buddy) in einem Taucherei mit auf den TG. So bleiben sie trocken und ich kann sie direkt nach dem Verlassen des Wassers wieder auf die Regler schrauben. So sind die Regler z.B. vor dem Sand auf dem Weg zur Basis geschützt.
17.01.2020 13:26
"ich kann sie direkt nach dem Verlassen des Wassers wieder auf die Regler schrauben."
Warum das denn? Ich lass die Regler möglichst lange an der Flasche. Da trocknen sie außen etwas, akklimatisieren sich (z.B. 8Grad Wasser, 30Grad feuchtwarme Luft... Kondensation...), und Staubschutz ist automatisch da.
Tipp nebenbei: Flascheninnengewinde und Regleraußengewinde sind direkt nach Tauchgang nicht trocken...
Ankou1. Plagenbringer
17.01.2020 13:28Geändert von Ankou,
17.01.2020 13:28
Ich nehme an, das auspusten ist Teil des Kultes um Azuul dem Weltenverschlinger, einem alten aramäischen Demon.
Statt Höllenleine darf es auch ein Bänsel aus irgendeiner Leine sein, vermute ich mal. Hauptsache die Kappen bleiben trocken und man findet sie wieder.
boltsnapSSI AOWD
17.01.2020 13:54
Ich nutze diese Kappen gar nicht.....
Ankou1. Plagenbringer
17.01.2020 14:49
Ich benutze sie, ob es hilft, weiss nur Azuul der Weltenverschlinger....
Dominik_EOpen Water
17.01.2020 15:00
Falls das nicht klar wurde: Das Auspusten der 1. Stufe (statt der Kappe) ist eine Nachahmung einer Tätigkeit die gesehen, als sinnvoll vermutet, aber nicht verstanden wurde, in der Hoffnung, durch das bloße Nachahmen ebenfalls den Effekt zu erhalten. Wenn euch Cargo Cult nichts sagt, dann denkt einfach das nächste mal dran wenn hier zu lesen steht "Ich will Bühlmann denn das ist ein nachvollziehbarer Algorithmus". Ist im Kern das gleiche.
17.01.2020 15:33
..oder wie Münze am Münzeinwurf reiben?

Ach ja, ich blase nicht, sondern nehm ein Papiertaschentuch (aka Tempo). Fürs nasse Gewinde.

Ankou1. Plagenbringer
17.01.2020 16:01
Und danach den Automaten auf das Samtkissen.......

MySig... Hit and Run ...
17.01.2020 16:11
Und in den Schlaf singen...

Auf die Ausblaser stehe ich auch extrem. Wenn man gleich nebenbei steht bekommt man so richtig die Dröhnung. Ganz toll!

Kappe bleibt draussen, dann muss sie auch nicht ausgeblasen werden.
gr3yw0lflife is better in fins
17.01.2020 17:12
@ankou
wurde dieses ritual nicht auch von h.p. lovecraft erwähnt?headscratch
thunERRescue Diver
17.01.2020 23:51

@steffi


Geil dort ist tatsächlich ein ersatz oRing dran. Ist mir bis heute gar nicht aufgefallen ;)

MySig... Hit and Run ...
18.01.2020 08:24
Der Ersatz O-Ring hat schon Tauchgänge gerettet 😁
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox
18.01.2020 09:02

"Die 1. Stufe auspusten ist eine Art Cargo Cult. (...) Das Auspusten der 1. Stufe (statt der Kappe) ist eine Nachahmung einer Tätigkeit die gesehen, als sinnvoll vermutet, aber nicht verstanden wurde, in der Hoffnung, durch das bloße Nachahmen ebenfalls den Effekt zu erhalten."

You made my day! So wahr! So wahr!

PerkedderCMAS**
18.01.2020 10:19Geändert von Perkedder,
18.01.2020 10:20
Das Auspusten der ersten Stufe treibt das Wasser eher hinein als heraus, deshalb ist das nicht sinnvoll.

Für den Transport sind die Kappen sinnvoll um eine Beschädigung der Gewinde zu verhindern. Zuhause nehme ich sie wieder ab, damit evt. Restfeuchte entweichen kann.

Dass da ein O-Ring dran ist, habe ich erst nach dem Hinweis entdeckt
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
18.01.2020 15:56
Bei mir kommt die Kappe auch nur in die trockene Maskenbox...zusammen mit Nasenfahrrad😉
An der 1.ten Stufe baumelnd sammeln sich doch nur unnötig Schwebteile beim TG.
GlentaucherPADI Rescue + Spezialbrevets von PADI; Nitrox CMAS; TDI Rebreather
19.01.2020 12:12
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten auf meine Frage. Ich liess mich überzeugen und werde ins künftig die Schutzkappe separat im Trockenen aufbewahren. Das ergibt in der Tat mehr Sinn, als sie an der ersten Stufe anzuhängen und im Wasser mit baumeln zu lassen.
  • 1
  • 2
Antwort