Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
jackbauer66PADI AOWD, PADI RD, PADI Enriched Air Diver

Kosten für Revision - muss das sein?

Geändert von jackbauer66,

Liebe Tauchsport-Freunde,

wir alle wissen wie in den letzten Monaten die Kosten für nahezu alles gestiegen sind.
Gestern kam für uns aber ein kleines, böses Erwachen. Wir hatten 2 Jackets und 2 Atemreglersets zur Revision gegeben.
Herauskam ein Betrag von € 494.-!
Noch vor 3 Jahren hatte ich für 1 Jacket € 39.- und für den Automaten € 116.- gezahlt (gleicher Tauchshop!).
Das macht eine Preissteigerung von 62%. Da kauf ich mir beim nächsten Mal lieber einen neuen Regler.
Wie seht Ihr das?

AntwortAbonnieren
Micha.irgendwas von SSI + ganz viele bunte Kärtchen
21.09.2022 14:22
Moin,
du hast den Tauchshop sicherlich gefragt, was der Grund für die Preissteigerung ist, oder? Was haben sie denn geantwortet?
Gruß
Micha
jackbauer66PADI AOWD, PADI RD, PADI Enriched Air Diver
21.09.2022 14:58Geändert von jackbauer66,
21.09.2022 15:11

Natürlich haben wir gefragt. Die Antwort war: Preise der Ersatzteile. Für ein paar Dichtungsringe, Federn und Schrauben? Und dazu käme noch Energiekosten etc.
Es wurde auch nur normales getauscht. Was aber auch erstaunlich war, die Inflatorplatte des Soul i3 undicht (relativ neues Jacket) und der 2. Stufe des relativ neuen APEKS-Reglers die Luftpklappe defekt.

Taucher334224DM, Advanced Nitrox, Deko Pro
21.09.2022 16:16
Ganz ehrlich? Bei dem Preis muss aber schon mächtig was im argen gewesen sein. Falls nicht würde ich den Shop wechseln.
Der Preis ist trotz Klimakatastrophe, Krieg, und was weiß ich noch alles nicht zu rechtfertigen. (Meine Meinung)
NilsNaseUnfertiger Taucher
21.09.2022 16:34
Naja, defekt am Soul i3 und nen defekt am Regler, dann wäre es schon wichtig zu wissen was denn die Revision und was die Reparatur gekostet hat. Gerade das i3 kann schon Löcher in der Patte reißen, wenn man so n quatsch haben möchte, sollt man sich vorher darüber klar sein, das nen normaler inflator günstiger zu haben ist
21.09.2022 16:39Geändert von Zentaucher,
21.09.2022 16:40
Das riecht schon schwer nach Tintenpisser-Prinzip, Bosch macht's auch schon. Günstige Anschaffung, aber schweineteure Ersatzteile. Im letzten Jahr, als Inflation noch ein Fremdwort war, sollte ich für meinen Mares Atemregler auch schon 182 EUR zahlen. Da hab ich mir dann lieber einen neuen gekauft. Diesmal aber einen Scuba Pro. Da ist die Revision schonmal günstiger. Außerdem ist es Geschäftemacherei, die Revisionen alle 2 Jahre zu empfehlen. Wenn du in zwei Jahren viermal in den Tauchurlaub fährst, kannste dir das echt schenken. Eine deutscher Profi auf Curacao sagte mir, man solle Revision machen lassen, wenn das Ding anfängt, Probleme zu machen. Übrigens gibt unser Tauchshop, der Revisionen anbietet, den Preis VORHER bekannt.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
21.09.2022 16:49
"Eine deutscher Profi auf Curacao sagte mir, man solle Revision machen lassen, wenn das Ding anfängt, Probleme zu machen."
Das kann man so machen. Wenn man ein erfahrener Taucher ist, stets (auch im Warmwasserurlaub) mit 2 kompletten Reglern taucht, jederzeit mit einem Reglerdefekt umgehen kann. (Und vorsichtshalber noch ein ern Drittregler für Safari mit einpacken.)

Taucher334224DM, Advanced Nitrox, Deko Pro
21.09.2022 16:53Geändert von Taucher334224,
21.09.2022 16:56

Beim Tauchshop hier um die Ecke ist eine Jacket Revision mit 35 EUR veranschlagt und Pro Stufe wollen Sie 25 EUR (alles zzgl. Material)

Somit wäre man dann bei einer

klassischen Atemregler Kombi (1. + 2. + Okto) bei 75 EUR

Jacket bei 35 EUR

= 110 EUR + Material.

Bei fast 500 EUR Gesamtkosten (s.o.) wären also schon mächtig viel Materialkosten.

(Ich kenne hier in NRW mindestens 2 Shops die Preise von ca 20-30 EUR pro Stufe nehmen.)

21.09.2022 19:26
Was zum geier ist eine revision bei einem jacket?! Ob die D-Ringe noch D-Förmig sind? Bringt ihr eure Bojen, flossen und bleigurte auch zur Revision?
75? 100? 200? Für den Regler...? Wenn ihr zu unfähig seid nen o-ring zu wechseln, macht euch euer guide die 'Revision' für ein Trinkgeld...

Ich rieche schon wie gleich die ganze shop-owner ausn Löchern kriechen und über Garantie und Haftung schwadronieren... Am besten noch nen Techniker Kärtchen aufschwatzen...
MiHamaCCR Rec. Trimix
22.09.2022 09:42
Vielleicht weil ein Jacket oder Wing als (redundantes) Auftriebsmittel relevant für dein Leben sein kann? Sofern man nicht selbst weiß wie man einen Inflator und alle entsprechenden Teile wartet, wäre es eine gute Idee dies von einem Fachkundigen machen zu lassen. Ob man dafür in einen offiziellen Shop geht ist wieder eine andere Frage...

Bei einer Atemregler Revision wird mehr als ein O-Ring gewechselt aber ich bin mir recht sicher, dass du dir darüber bewusst bist.

Ich rieche aktuell eher einen Troll...


Taucher334224DM, Advanced Nitrox, Deko Pro
22.09.2022 11:54Geändert von Taucher334224,
22.09.2022 11:56
@Jaster. Ich habe mein Jacket noch nie revisionieren lassen. Den kleinen Inflator schaffe ich selber . Ich habe allerdings auch keine 2 linken Hände und noch ein alternatives Auftriebsmittel.
Atemregler finde ich schon etwas aufwendiger. Ultraschallbad (hat nicht jeder) Mitteldruckprüfung, Spezialwerkzeug,..... Das gebe ich gerne zur Revision weg.

Und wenn einer nicht technisch versiert ist, finde ich es auch Ok ein Jacket zur Revision zu geben.
Gerade wenn man nur Urlaubstaucher ist und das Salz auf Dauer alles zusetzt.

Und mal ganz ehrlich, welcher "Urlaubs/Ab und zu" Taucher kommt mit einem defekten Inflator Unterwasser klar? (Abkoppeln, mit dem Mund aufblasen, ggf runterhalten, ggf Schnellablass betätigen? Ich glaube da gibt es viele die lieber ein frisch revisioniertes Jacket tauchen.

Und da hier auch jeder selbst entscheiden kann....

Und wenn du nur einen O-Ring beim Atemregler wechselst und dich dann sicher fühlst, bitte schön. Nur mein Buddy wirste halt nicht

moeAOWD 140TG
22.09.2022 12:29
Zuletzt 118€/Reglerset. 1.-, 2.-Sufe, Okto, Fini.
Das HUB-Jacket von Mares z.B., komplett mit 1., 2.-Sufe + Okto, 225€



IvoryAOWD DTSA**
22.09.2022 16:03
Also Jacket Revision halte ich auch für etwas überzogen. Das Einzige Teil was bei meinem Wing überhaupt kritisch wäre, wäreder Inflator. Das Original bekommt man für 25,95 EUR neu. Da kaufe ich mir zur Not alle paar Jahre einen neuen Inflator. Dann wäre da noch das Dumpvalve, dessen Fehlfunktion ich im Zweifel aber UW durch den Faltenschlauch kompensieren kann. Und ehrlich da die O-Ringe auszuwechseln ist nicht gerade Raketentechnik.

Für meine beiden MR22 Abyss mit Finimeter, Schläuchen und inklusive der Reinigung und Desinfektion bezahle ich alle 2 Jahre rund 160 EUR, also ca. 80 EUR pro Regler. Das wiederum investiere ich gerne in meine Sicherheit und 2 Jahre ist ja auch schon ein vergleichsweise günstiges Serviceintervall. Einige Hersteller empfehlen 1 Jahr.
22.09.2022 21:16
Moe und Jackbauer liegen nicht wirklich weit aus einander.
Es scheind das sowas kein Einzelfall ist.
Ich Propagiere 100Tgs oder 2 Jahre als Revi empfehlung.
70-120€ je nach Regler sind denke ich Standart. Jacket Check sollte nicht mehr als 40€ zu Buche schlagen es sei den es ist was defekt.

Gruß
Hammerhai




23.09.2022 08:58
so abwegig ist das mit der Revision vom Auftriebsmittel gar nicht. Da das ganze als PSA eingestuft ist, muss ich das dienstlich mindestens einmal im Jahr prüfen.
AnkouVielleicht
23.09.2022 09:32
Mmmh, also selbst wenn man zwei linke Hände hat, kann m/w/d sein Auftriebsmittel selbst prüfen. Einen Inflator kann m/w/d selbst zerlegen, soweit das passende Werkzeug vorhanden ist. Automaten muss jeder selber wissen. Mein Schrauber nimmt zwischen 80 und 100 pro Set, je nach Aufwand und Teilen die getaucht werden. Die gehen alle 2 Jahre zum Waschen/Schneiden/Fönen.
Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
23.09.2022 16:41
"Mmmh, also selbst wenn man zwei linke Hände hat, kann m/w/d sein Auftriebsmittel selbst prüfen."
Das m/w/d mach gerade so wett, dass du vorher "man" gesagt hast. Hinzu kommt die Diskriminierung von Linkshändernden generell, sowie speziell von asymmetrischen Behindertenden mit 2 gleichen Händen...
Antwort