Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Kamera zu positiv

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Kamera - glaube ich zumindest, da ich in der UW-Fotografie noch neu bin bin ich nicht sicher ob mein Problem nicht doch "normal" ist:

Ich habe eine Sony Nex-5 mit einem Unterwassergehäuse von Polaroid. Zusätzliche Anbauten sind nicht dran.

Unter Wasser habe ich das Problem, dass die Kamera einfach zu positiv ist, soll heissen sie schwimmt extrem auf. Ich hatte mir eigentlich vorgestellt, dass ich die Kamera bei Nichtgebrauch am Spiralkabel mitgeführt werden kann. Bei mir schwimmt die KAmera dann über mir. In einer aufrechten Position, zB beim Aufttauchen, schwimmt sie irgendwo um meinen Kopf herum.

Hat jemand einen Tipp wie ich das abstellen kann?

AntwortAbonnieren
08.11.2017 11:50
https://taucher.net/forum-tariergewicht_fuer_unterwasser-kamera-ioz66578

PanOceanPhotoUnterwasserfotograf, IDC Staff Instructor, Full Cave Diver, AIDA Freediver ***
08.11.2017 12:02
Hallo, bei dem Gehäuse ist das "normal". Es hat im Salzwasser einen Auftrieb von 300 g. Dagegen kannst Du nur etwas unternehmen, indem Du Gegenstände mit entsprechendem Abtrieb befestigst. Dabei bringt der vorgeschlagene Griff noch einige Vorteile im Handling mit sich, während die Tariergewichte halt "nur" Abtrieb bringten.

Bevor Du aber weiteres Geld in das Gehäuse investierst, solltest Du bedenken, dass es Berichte gibt, nach denen sich das Gehäuse ab einer Tiefe von 15 bis 20 Metern verzieht und die Kamera sich nicht mehr richtig bedienen lässt. Das würde ich auf jeden Fall überprüfen, bevor ich weitere Euros ausgebe.

Zum Thema Unterwassergehäuse habe ich auch ein Video veröffentlichen. Falls es interessiert kannst Du hier schauen:

http://panoceantravel.com/?p=728
mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
08.11.2017 15:20Geändert von mario-diver,
08.11.2017 15:23
Das Auftriebsverhalten ist doch unproblematisch, wenn du das Spiralkabel z.B. in einen der rechtsseitigen D-Ringe am Harnes einklingst und bei Nichtgebrauch sie einfach unter der Achsel durchführst und loslässt; dann sollte sie maximal in PTG-Höhe schwimmen und stört nicht.
So habe ich das gehandhabt, als ich noch ohne extra Schiene und Lampe unterwegs war und fand es sehr bequem.

Und wie der Vorschreiber vorschlug: bei einem Gehäuse, was jenseits der 20m Tiefenmarke Mukken macht, ist jeder extra-€ verbrannt.

Habe gerade mal gegoggelt:

https://www.amazon.de/Polaroid-wasserdichtes-Unterwassergehäuse-Digitalkamera-Objektiv/dp/B006ZCFWJ6/ref=sr_1_1/258-6078095-5495462?ie=UTF8&qid=1510150857&sr=8-1&keywords=Unterwassergehäuse+Sony+Nex+5

Zwar bis 40m gestestet...aber nuja...mM. nach am falschen Ende gespart. -sorry-


Antwort