Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Image Stabilisation Unterwasser?

Von den neuen "Image Stabilisations" Systemen (sowohl Kamera wie auch Objektiv) hört man ja tolle Sachen: 3-6.5 Blendenstufen bzw. Belichtungszeitstufen, je nach Fabrikat, können (bei stillstehenden Objekten) so gewonnen werden. Ebenso ruhige, unverwackelte, Videoaufnahmen ohne Stativ.

Meine Frage: Bringen diese IS Systeme auch Unterwasser ähnliche oder wenigstens messbare Vorteile, oder funktionieren die UW, wegen der bewegungsdämpfenden Wirkung des Wassers, in der Praxis gar nicht?

LG, Wolfgangsm1

AntwortAbonnieren
17.02.2017 14:31

nee - bringen nix. würde ich sogar abschalten (Geräusche bei Video !) . der beste stabi ist deine tarierung und das richtige setup (griffe, arme, auftriebskörper - exakt ausmessen !)

17.02.2017 14:37

Wie geht man beim ausmessen des Auftriebs, Abtriebs und Tarierung des Setups vor? Gibt es dazu einen Leitfaden oder schon einen Thread?

17.02.2017 15:03Geändert von Kabafit,
17.02.2017 15:17

Du baust deine komplette Ausrüstung zusammen, mit Kamera, Gehäuse, Schiene, Blitz usw. (Akkus nicht vergessen) und misst den Abtrieb, z.B. mit einer Kofferwaage in der vollen Badewanne mit Wasser. Dann hast du schon mal einen Richtwert, wie viel Abtrieb das Setup hat und kannst dir entsprechende Auftriebskörper besorgen. 

Das eine Stabilisierung unter Wasser nichts bringt, kann ich so nicht bestätigen. (Habe das im direkten Vergleich nicht ausprobiert) Bei Video (mit Ton) kann aber das Stabi Geräusch hörbar sein, hängt aber vom der Kamera/Objektiv ab.

Die Jungs von Uwphotographyguide lassen sie an, am Beispiel von der Olympus OM-D E-M1  "Image stabilizer - Leave at default, or switch to IS1  - this engages full stabilization in all directions (Default is Auto on E-M1)"

http://www.uwphotographyguide.com/olympus-omd-em1-best-underwater-settings

17.02.2017 15:47

Warum sollte ein Stabi im Wasser nicht funktionieren ?

Er funktioniert bei mir, an Land und im Wasser und er muss auch nicht zwinged Geäusche machen.

Was man jewweils bedenken sollte, bei Weitwinkel ist ein Stabi eher entbehrlich bzw. kann leider auch zu ruckeln, Abschattungen oder unschärfen führen.

Das gilt es zu prüfen bzw. zu beurteilen und den dann Stabi entsprechend einsetzen - oder halt abschalten.

Bei Makro ist ein Stabi eine wunderbare Sache.

mfg

Roland

18.02.2017 08:03

Roland - Du hast eine Videokamera. Die Anfrage war eine Systemkamera soweit mir bekannt. Ich habe den Stabi an der Optik gemeint. Der macht immer Geräusche bei Olympus und auch bei Sony. Bei Foto wäre es natürlich egal - wer verwackelt 1/60sec. ? Der Stabi reduziert den AF Speed

18.02.2017 08:44

Danke erstmal für die Beiträge!

Ja, ich meine eine Systemkamera (Sony, Olympus, Pamasonic etc...), aber schon für Beides, Video und Foto. Das das UW einen Unterschied macht, ob das Objektiv oder der Chip (oder beides) stabilisiert ist, ist interessant. Ich lese heraus, daß nur ein stabilisierter Chip UW gut funktioniert...

Warum soll das bei Fotos keine Rolle spielen (gerade bei WW, wo das Umgebungslicht wichtig ist)? Da sind Verschlusszeiten deutlich jenseits 1/60 schon interessant, aber nur wenn der Imagestabilisiator UW gut funktioniert...

Wolfgang

18.02.2017 08:47

Im Eingangsposting steht auch:   Videoaufnahmen ohne Stativ.

Generell bleibt meine Einschätzung / Erfahrung zu Stabis bestehen, sie funktionieren an Land und auch im Wasser, bei Foto und auch bei Video.

Da ich bei Foto im Wasser (fast) immer Blitze, ist der Stabi hier entbehrlich, mit Blitz kann man immer ausreichend kurze Belichtungszeiten wählen.

Bei Video im Wasser ist er bei mir immer an, da ich fast ausschließlich Nah- bzw. Makro filme.

An Land sind moderne Stabis heute extrem Leistungsfähig und nützlich, bei Video ein Segen, bei Foto mögen die wenigsten noch ein Stativ mitschleppen, da kann der Stabi helfen.  

mfg

Roland

18.02.2017 18:03

@Schreibmayer

Der Stabi funktioniert im Gehäuse und im Objektiv gut, beides hat Vor- und Nachteile. Bei Video habe ich den Ton immer aus, was willst du Unterwasser auch hören?

Im Weitwinkel ist die Gefahr des verwackelns nicht so groß, schaue doch einfach mal bei 12mm durch den Sucher und z.B. bei 70mm. Bei 70mm fällt es schon etwas schwerer, ein Objekt zu fixieren.

Bildstabilisatoren: Theorie & Praxis - Blende 8

18.02.2017 18:59

Na ja - manchmal O Ton von Delfine oder Atmung nicht schlecht. Abgesehen davon haben ja geeignete UW Objektive sowieso keinen Stabilisator.

AlpoehyMOECHTE GERNE GELÖSCHT WERDEN!
14.03.2017 01:48

Also ich verwende den Stabi bei Makrovideos eigentlich immer. Meistens verwende ich keinen O-Ton und zudem: ich habe lieber ein scharfes, ruckelfreihes Video als ein unscharfes, verwackeltes mit sauberem O-Ton...

15.03.2017 22:04

Stabi ist Unterwasser sehr viel wichtiger als Audio. Und selbst wenn Du wirklich mal in die seltene und glückliche Lage kommen solltest, Wale oder Delphine klicken zu hören, stört der Stabi dabei nicht

Antwort