Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2
Vercingétorixold school

Fragen zum IAC OWD

Moin,

ich habe eine Verständnisfrage.

Der IAC OWD ist offenbar nicht deckungsgleich mit dem CMAS * da noch ein paar Übungen abgerufen werden.

Was darf der IAC OWD?

Es gibt einen IAC OWD jr.

Was darf der und ist es zulässig einem 12 jährigem einen OWD ohne Jr. zu verpassen?

Wenn die an das Händchen müssen, welche Qualität muss das Händchen haben?

TL, Dive Leader, TL Assi?

Bitte kein Verbandsgemetzel, es geht mir ausschlieißlich um die Einordnung unter versicherungsrechtlichen Gesichtspunkten im Rahmen einer geführten Tour.

IAC kenne ich nur vom Hörensagen, wegen Raider heisst jetzt Twix sonst änder sich nix.

Danke

AntwortAbonnieren
SirManfredCMAS**** und PADI-RD
04.09.2017 12:01Geändert von SirManfred,
04.09.2017 14:28

Der International Aquanautic Club, IAC war bis 2012 Barakuda.
Ohne es exakt zu wissen; der OWD wird das gleiche dürfen wie der OWD von SSI, PADI etc.
Der Tauchshop meines Vertrauens sagt immer, die OWD Ausbildung von IAC ist der SSI Ausbildung sehr ähnlich.

Vercingétorixold school
04.09.2017 13:23

Raider heisst jetzt Twix.....und ich würde es gerne exakt wissen.

SirManfredCMAS**** und PADI-RD
04.09.2017 14:28

Ruf doch mal in Essen an ...

04.09.2017 14:42

Es kommt nicht auf den Verband sondern ausschließlich auf den Tauchlehrer an. Ob nun Padi, CMAS, SSI, SDI oder was auch immer. Letztendlich dient der OWD zur Einführung in den Tauchsport. Und wie überall anders kommt es auf denjenigen an der dir die Lehrinhalte am besten vermitteln kann.

GarfiSchnorchelabzeichen
04.09.2017 14:49

Martin: Hast Du eigentlich die Frage gelesen?

04.09.2017 14:53

Sind die Fragen von Vercingetorix so schwer zu lesen?

Er möchte gerne Wissen wie die Statuten innerhalb des IAC sind; wie dort geregelt ist wer mit wem wann wie wo rumtauchen darf.

Ich hab selbst keinen Schimmer vom IAC und kann daher nichts dazu sagen (Also sry für offtopic); mich interessiert die Frage aber auch.

Dabei gehts nur um die Verbandsempfehlungen / rechtlichen Aspekte. Nicht das übliche "welcher Verband und TL ist der Beste"!

04.09.2017 15:05

Seit wann sind Verbandsvorgaben verbindlich oder ein Auswahlkriterium für einen OWD Kurs? 

04.09.2017 15:08
Hallo, der CMAS* ist äquivalent zum IAC OWD. Kinder können von 8 - 12 Jahren Junior OWD sein. Tauchgangsbegleitung Dive Leader ( am besten mit Zusatzqualifikation "Kindertauchen")
Vercingétorixold school
04.09.2017 15:11

Martin, lies bitte noch mal die Frage......

GarfiSchnorchelabzeichen
04.09.2017 15:12

Martin: "es geht mir ausschlieißlich um die Einordnung unter versicherungsrechtlichen Gesichtspunkten im Rahmen einer geführten Tour."

kwolf140614413-1; Nitrox**
04.09.2017 15:17

Vergleiche zur ISO 24801:

https://docs.google.com/viewer?url=http://www.tauchverein-hueckelhoven.de/assets/downloads/w7e020f1632050009ecff63ec1b191b9/Zertifizierung%2520EUF.pdf&fname=Zertifizierung EUF.pdf

04.09.2017 15:28

LOL Glaubt eigentlich irgendjemand, dass es einen Guide im Ausland interessiert bei welchem Verband du einen OWD absolviert hast? Bzw. das derjenige eventuelle versicherungsrechtliche Gesichtspunkte bei seiner Planung berücksichtigt?

Oder anders gefragt: Von genau welchen versicherungsrechtlichen Gesichtspunkten sprichst du?

04.09.2017 15:40

Ach Martin, einfach nur Klugscheissen bringts nu auch nicht. Noch mal:

Teil 1: "Gibt es beim IAC / ist es dort legal einem 12-Jährigen Tauchecs (M/W/Metro) ein OWD-Brevet auszustellen OHNE Junior?"

Teil 2: "Ich bin theoretisch Tauchlehrer und Tourveranstalter. Ich hab IAC Taucher dabei. Einer ist Junior-OWD. Welche Kärtchen muss mein Guide (div. andere Verbände) und welche Karten müssen die Buddys haben; um einen IAC-(Junior)-OWD mitzunehmen? Wenn Sie diese mitnehmen, welche Berschränkungen gibt es lt. deren Verband?"

(Habe ich die Sachverhalte so grob richtig erfasst Vercingetorix?)

Zu "Guide im Ausland": Der bekommt Geld. Wenn der genug Geld bekommt fragt der (leider) wahrscheinlich nix. Wenn ich wollte würde ich sicher eine Basis finden, die mich und meine Frau mit OWD+OWD ohne Salzwassererfahrung in irgendelche Meereshöhlen mitnimmt. Ein bis zwei Wochen später stehen wir dann im Unfallforum. Aber auch das war nich die Frage.

@ kwolf: Bei mir nur eine leere Seite.

04.09.2017 15:41
Martin, jetzt mal ganz ernsthaft! Bitte lies doch endlich die eingangs gestellten Fragen einmal gründlich.
04.09.2017 15:45
Ich bin IAC Tauchlehrer mit der Zusatzqualifikation " Kindertauchen" . Ich denke, daß ich die Fragen weiter oben erschöpfend beantwortet habe.
04.09.2017 15:51Geändert von Martin319216,
04.09.2017 15:54

@west1high

Du hast doch Äquivalenz und die Jr. Frage beantwortet! Darauf muss man ja nicht weiter eingehen. Es sei denn man hinterfragt die Quelle

@Techno

Von welchen Beschränkungen der Verbände sprichst du? Ich kenne Beschränkungen nur vom VDST. Sonst heißt das meist Empfehlung ;) 

Mich würde ernsthaft interessieren von genau welchen versicherungsrechtlichen Gesichtspunkten hier gesprochen wird?

gr3yw0lflife is better in fins
04.09.2017 16:43
ich hab mal den hier gefunden
https://www.google.at/url?q=http://www.tauchsport-iffland.de/PDF/Ausbildungsrichtlinien_2015.pdf&sa=U&ved=0ahUKEwjy8M-44YvWAhWBK1AKHaViAkUQFggdMAg&usg=AFQjCNGfwTi8rdiW1LQYqtnnZph3gi3nmg
ist zwar aus 2015, aber vielleicht hilfts....
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.09.2017 16:47
@ Technomancer: Da sollte sich ein PDF öffnen. Ggf. Die URL in einen Browser kopieren und auf Vollständigkeit wegen eventueller Umbrüche kontrollieren.
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.09.2017 17:09
Ggf. Ist das Alter noch wichtig? Beim VDST (Lizenzgeber des IAC bzgl. CMAS) gibt es ab 10 Jahren KTSA** mit Tiefenbegrenzung 8m und ab 12 Jahren KTSA*** mit Tiefenbegrenzung 12m. Begleitung jeweils CMAS*** , nur ein TG pro Tag.
Vercingétorixold school
04.09.2017 19:09
Yo ich möchte nur wissen ob Kröte einen TL braucht und wie Tief der darf, damit der Verein auf der sicheren Seite ist. Mehr nicht, Danke an die die lesen können und sich Mühe gegeben haben.....Mann das ist aber auch manchmal echt zäh, es folgt der übliche Hinweis auf bessere englischsprachige Foren. Muharharhar.....
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.09.2017 20:09

Wenn das ein VDST Verein ist, würde ich mich an die VDST-Empfehlungen halten. Junior OWD würde ich mit KTSA** äquivalent setzen.

biker55PADI MI/
05.09.2017 08:13

Alter - 12- bis 14-Jährige

Tiefe – Maximum 18Meter für Junior Open Water Divers 

Nach der Brevetierung – Muss mit einem brevetierten

Erwachsenen tauchen.

Verantwortung und Risiko – Elternteil/Erziehungsberechtigter

und Kind unterschreiben die entsprechenden Formulare.

Dies ist aus PADI Standards - gilt aber auch für iac !

biker

ramklovApnoeTL, TL**
05.09.2017 10:03Geändert von ramklov,
05.09.2017 10:03

@ Verci,

... damit der Verein auf der sicheren Seite ist.

dann würde ich mich ganz klar kwolf anschließen und, wenn das ein VDST Verein ist, auch in den VDST Richtlinien nachschlagen. Äquivalenz kreativ ausgelegt -> KTSA** oder KTSA***. Also lautet die Frage, wie und mit wem würdest Du einen gleichaltrigen Kammeraden tauchen lassen. Ganz sicher wärest Du wenn Du ihm einen TL zur Seite stellst.

Ganz und gar Abstand nehmen würde ich von biker55`s  Aussage

Dies ist aus PADI Standards - gilt aber auch für iac !

Padi ist ein US-Unternehmen mit eigenen Konzernregeln. Die gelten konzernweit und sonst nirgendwo anders. Im vorliegenden Fall haben wir es mit einem 12 Jährigen, einem Kind in der Wachstumsphase zu tun, der nach Empfehlungen eben nicht auf 18m darf wie die Erwachsenen. 

Hier nur zur Info aus den VDST-Sicherheitsstandards

Entsprechend dem Lebensalter gelten im VDST folgende Maximaltiefenempfehlungen:
ab 8 Jahre (Schnuppertauchen) 5 m
08 – 10 Jahre 5 m
10 – 12 Jahre 8 m
12 – 14 Jahre 12 m
14 – 16 Jahre 25 m
ab 16 Jahre 40 m

gruß ramklov

05.09.2017 12:36

[Quote]Padi ist ein US-Unternehmen mit eigenen Konzernregeln. Die gelten konzernweit und sonst nirgendwo anders. Im vorliegenden Fall haben wir es mit einem 12 Jährigen, einem Kind in der Wachstumsphase zu tun, der nach Empfehlungen eben nicht auf 18m darf wie die Erwachsenen. 

Hier nur zur Info aus den VDST-Sicherheitsstandards

[/Quote]

PADI spricht von Empfehlungen und nicht von Regeln ;)

VDST Regeln gelten für deren Mitgliedern!!! 

  • 1
  • 2
Antwort