Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
wavediverCMAS **

Farbfilter für Unterwassergehäuse (Video)

Geändert von wavediver,

Hallo Leute,

weiß von Euch eine Firma bei der man Farbfilterscheiben (Orang/rot oder Magenta) im Zuschnitt erwerben. So in etwa 15x15 cm.

Wavediver

AntwortAbonnieren
Stephan K.PADI DM, CMAS***, SSI XR, Apnoe 1, Eistauchen
17.11.2022 14:17
https://magic-filter.de
21.11.2022 01:26
Habe den magic Filter classic bei meinem Trip letzte Woche verwendet, da ich mit weitwinkel keinen richtigen rotfilter mehr vors Gehäuse bauen konnte, und bin mehr als nur ein bisschen enttäuscht, eher regelrecht aufgebracht.
Selbst auf nur 8m Tiefe quasi keine Verbesserung der Farbtöne, stattdessen erkennt man die Struktur des Filters deutlich auf den Bildern - im Grunde genommen kann man diese nicht verwenden. Da der Filter im Gehäuse angebracht wurde gab's natürlich auch keine Möglichkeit das Trauerspiel vorzeitig zu beenden.
Hab immerhin sehr gute Vergleichsfotos des Desasters, da wir zwei tauchgänge am tigerzoo hatten (Blitz und videolicht verboten..) - beim anderen tauchgang hab ich natürlich ohne Filter fotografiert. Bin am überlegen das Geld zurück zu verlangen..
21.11.2022 08:45Geändert von unterwasserkamera.at,
21.11.2022 08:51
Wir haben nur runde Filter (rot/magenta) mit maximal 120mm Durchmesser. Magic Filter sind Folien und werden eigentlich im Gehäuse verwendet und benötigen einen manuellen WB. Filterfotografie ist sehr speziell und der Fehler liegt sehr oft beim Anwender. Sehr oft wird gegen die Sonne fotografiert, was man vermeiden sollte. Weiters ist zwingend ein Weißabgleich mit eine Graukarte oder z.b. weißen Flossen notwendig um harmonische Farben zu erhalten. Die Montage am Objektiv (nicht im Port !) muß völlig Plan sein
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
21.11.2022 09:20

Ich habe mit dem Magic Filter als Folie gute Erfahrungen gemacht. Es ist ein hochwertiger Filter. Es gibt zwei Ausführungen, einmal für den manuellen Weißabgleich, einmal für den automatischen.

Ich habe so oder so immer den letzteren genommen. In der RX 100 konnte man den ziemlich gut von innen ins Gehäuse klemmen, ohne extra zuschneiden zu müssen (die Ecken fungierten dann wie eine Klammer, in dem sie sich gewissermaßen Verankerten und den Filter gegen das Glas drückten). Auch in GoPro-Gehäusen ist das anwendbar.

Die spätere Feinabstimmung am Rechner aber so oder so unerlässlich, um das Maximum herauszuholen.

@ derUlukal: Es ist schwer zu beurteilen, was da schief gelaufen ist. Aber dass man die Struktur des Filters auf den Fotos sieht, hätte man im Vorfeld auch austesten können. Es sieht für mich aus, als sei es hier zu einer Verkettung von Problemen gekommen.

wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
21.11.2022 09:22
PS: Zur Eingangsfrage: Irgendwo hier im Forum wurde vor einiger Zeit eine solche Filterfolie eines anderen Herstellers genannt. Jetzt heißt es suchen
21.11.2022 15:34Geändert von unterwasserkamera.at,
21.11.2022 15:43
Wir haben auch schon Steckfilter von Cokin verwendet, man muß aber bei den Rottönen etwas experimentieren. Manche "Filter" sind zwar rot, verschlechter aber das Resultat erheblich. Nach dem Motto - "rot ist nicht gleich rot"

Diesen Filter haben wir für 1/2-1/2 Aufnahmen verwendet
22.11.2022 20:03Geändert von derUlukai,
22.11.2022 20:04
also da hier unterschwellig von einem gewissen verkäufer gleich wieder die schuld beim user gesucht wird, anbei ein paar beispielfotos, soll sich jeder selbst vom "magicfilter" (magic cm3) überzeugen. der filter wurde direkt an/vors objektiv der kamera geklebt. ich selbst habe durchaus schon häufiger (um nicht zu sagen, fast ausschließlich) mit rotfilter fotografiert und gefilmt, eine derartig unterirdische performance hab ich noch bei keinem nonamefilter gesehen. das man das muster sieht, war mir schon nach den ersten, enttäuschenden tauchgängen in deutlich höherer tiefe mit filter bekannt - ich hätte ihm jedoch zugetraut, zumindest auf 8 meter eine etwas bessere performance abzuliefern. egal mit welchem weißabgleich (habe während des TGs noch etwas daran rumgespielt, um zu retten, was zu retten ist, aber da war nichts zu machen..).

also seht selbst, jeweils 4 out-of-camera-jpgs, einmal ohne filter (dafür mit weefine WW - deutlich reingezoomt.. habe ich vorm filter-TG vergessen aufzusetzen), einmal ohne WW, dafür mit "magicfilter", jeweils auf unter 10 meter bei einigermaßen sonnenschein von oben.
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
22.11.2022 20:26Geändert von wettraffic,
22.11.2022 20:29

"eine derartig unterirdische performance hab ich noch bei keinem nonamefilter gesehen"

Ich finde, das kann man nicht so ganz ohne Gegenrede (bzw. "Gegenerfahrung") stehen lassen.

Dieses Video hier habe ich vor vier Jahren komplett mit dem Magic Filter gedreht: https://youtu.be/pax_9f6XWRw

Die Aufnahmen, die ich auch heute noch als mäßig bezeichnen würde (z.B. die Muräne am Anfang), habe ich komplett selbst verbockt, da ich mit dem manuellen Weißabgleich (besser gesagt: fixer Farbtemperatur) experimentiert habe.

23.11.2022 11:34
Welche Kamera und Einstellungen ? Weißabgleich ? Ohne Sonne wird auch vom Filter nur wenig zu sehen sein
Für Kompaktkameras würde ich den AM3 bevorzugen
tibrandtCMAS 3*
23.11.2022 19:17Geändert von tibrandt,
23.11.2022 19:18

Die Firma Lee stellt Farbfolien in allen möglichen Farben her. Es gibt darüber Online (leefilters.com) genaue Tabellen, wieviel Licht durchgelassen wird und welche Farbtemperatur zu erwarten ist. Folien gibt es z.B. bei calumetphoto.de und thomann.de. Die Folien kosten dort einen Bruchteil von dem, was bestimmte Hersteller wie zum Beispiel Keldan aufrufen.

Ich habe mir sehr viele Folien gekauft und viel unter Wasser experimentiert. Mir ging es vor allem um das richtige Licht Unterwasser.

Ich nutze aber auch bestimmte Leefilter im flachen Wasser vor der Linse.

Viel Erfolg 😊

TDA SteiniTDI Mine Diver
IANTD Adv. EAN JJ-CCR Diver
24.11.2022 23:41

Rotfilter für Unterwasser gibt es nur brauchbare von Keldan da diese speziel für Unterwasser sind und nicht einfach nur "rot" eingefärbt sind. Sowohl als Vorsatzfilter als auch als Folien. Beim Fotografieren verwende ich nie farbfilter da eh mit Blitz die besten Ergebnisse erziehlt werden.

Beim Schnorcheln mach ich den WB im Program da im raw fotografiert wird.

tibrandtCMAS 3*
26.11.2022 14:12
"Rotfilter für Unterwasser gibt es nur brauchbare von Keldan" das stimmt definiv nicht!
Ich habe mir mal das viele Geld ans Bein gehangen und ein Satz Filter von Keldan gekauft.
Genau die gleichen Filter habe ich mir dann für ein Bruchteil des Geldes bei einem Fotoversand gekauft.
Ich habe mir viele Rollen Filter gekauft um genau die Lichtfarbe unter Wasser zu bekommen, die ich brauche und habe für das alles soviel bezahlt, was Keldan für einen einzigen Filter haben möchte!
Ich habe kein Problem damit, wenn Leute Keldan weiter das viele Geld schenkt.


wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
26.11.2022 15:39

"Rotfilter für Unterwasser gibt es nur brauchbare von Keldan da diese speziel für Unterwasser sind und nicht einfach nur "rot" eingefärbt sind."

Da spricht eine Menge Unkenntnis aus der Aussage. Es gibt mehrere andere Anbieter, die explizit Unterwasser-Filter anbieten und die auch nicht einfach nur plump rot sind. Mir fallen da Backscatter, SRP Urpro CYD oder eben Magic Filter ein. Mit allen dreien habe ich gute Ergebnisse erzielt. Und wenn ich mir Leefilters.com anschaue habe ich nicht den Eindruck, als würden die nur Hauptfarben auf Cellophan drucken.

Antwort