Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
nowherersRescue, Deco Procedures, Advanced Nitrox

Erfahrungen für Tecme Scrubber Behälter für Poseidon Rebreather?

Moin,

ich wollte mal für einen Kumpel fragen ob es hier in Deutschland Erfahrungen mit dem Tecme Scrubber für Poseidon Rebreather (MK6/Se7en) gibt.

Besten Gruß, Basti

AntwortAbonnieren
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
11.03.2017 10:03

Hallo Basti

ich verwende den TecMe Scrubber für Poseidon seit ca. 7 Jahren. Hatte nie irgendwelche Probleme damit.

Ich bin aber ein Verfechter der "alten" Ausführung. Das ist die Version bei der das untere Blechsieb lose ist und mit 3 Schrauben hätte fixiert werden können. Ich habe das Sieb nie fixiert. Sondern wenn ich den Scrubber befülle schiebe ich von unten das Sieb in den Tubus. Dann fixiere ich das Sieb indem ich es einfach auf eine blauen Deckel des Original-Poseidon-Scrubbers draufstülpe. Dann befülle ich den Kalk und wenn der gut verdichtet ist hält das untere Sieb von selbst!

Und beim Entlehren gebe ich den ganzen Scrubber in einen Eimer und schraube ich einfach die Flügelmutter auf. Dann fällt das untere Sieb mit dem gesamten Scrubber heraus. Ich brauche nicht herumzufummeln.

Um Kalkstaub auszuschließen habe ich einfach auf das untere Sieb so eine Faserblatte vom Original Scrubber draufgelegt.

Das einzige "Problem" das ich mit dem TecMe Scrubber hatte war, dass nach einiger Zeit die Gewindestange verkalkt ist (dürfte ziemlich normal sein). Ich habe mir dann beim Eisenwarenhändler eine neue Gewindestange gekauft und etwas länger als die originale abgessägt. Dadurch bringe ich jetzt sogar ein wenig mehr Kalk rein!

Ein Bekannter hat einen anderen Scrubber; mit einer unteren fixierten Plastikplatte. Der Deckel ist auch eine Plastikplatte mit relativ großen Löcheren. Er bringt deutlich weniger Kalk rein (Plastik ist dicker als Metall) und durch die fixierte untere Platte ist des Entleeren ein Fummelei!

Ich kann diesen Scrubber nur wärmstens empfehlen!

Gruss

Solosigi

11.03.2017 12:43

Hallo Basti !

Ich habe seit zwei Jahren einen Scrubber der unten ein fixes Metallsieb hat wo in der mitte eine Gewindestange moniert ist. Die Röhre ist aus weisem dickwandigen Kunstoff. Oben ist auch ein Metallsieb die den Atemkalk abschließt. An das obere Sieb kommt noch eine konische Feder darauf und wird mit einer Flügelmutter fixiert. In der mitte der Gewindestange ist eine Scheibe mit 10mm dicke und 50mm Durchmesser montiert. 

Lg Robert

Antwort