Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Empfehlung zu 7 oder 8mm Anzug

Geändert von Pellaeon,

Hiho,

ich werde voraussichtlich im Oktober meinen OWD und so mit dem Tauchsport beginnen. Da ich nicht nur im Urlaub tauchen will, sondern auch in Deutschland, möchte ich mir eine eigene Ausrüstung zulegen, u. a. natürlich auch einen Tauchanzug.

Da ich prinzipiell schnell friere, neige ich zu einem 7 mm oder 8 mm-Anzug. Anprobieren konnte ich im Laden bisher einen halbtrockenen Anzug und ich hatte einen Zweiteiler (Nassanzug) von einem Bekannten ausgeliehen zur Anprobe bestehend aus Long-John und Jacke dazu.

Da wollte ich erstmal prinzipiell fragen, was da eher empfohlen ist: ein Einteiler oder doch der Zweiteiler, da dort ja der Rumpf die doppelt Schicht Neopren hat.

Meine zweite Frage ist, ob ihr Marken Empfehlen könnte, welche auch für dünne Männer geeignet ist. Im Laden war die Auswahl in meiner Größe vor Ort sehr begrenzt. Ich habe den Aqua Lung 7 mm Overall BALANCE COMFORT probier, welcher zwar an sich passte, wo ich jedoch Luft im Rücken hatte. Daher möchet ich gerne noch ein paar andere Modelle anprobieren, aber ungern 20 verschiedene Anzüge online bestellen. Aus diesem Grund würden ein paar Empfehlungen mir sehr helfen.

Vielen Dank

VG

Chimaeros

AntwortAbonnieren
13.10.2021 13:26Geändert von Felix322671,
13.10.2021 13:48

Also ich besitze einen 8mm AquaLung Sola FX der mir hervorragend passt, aber tortzdem ist mir bei UW ab 8-10°C auf dauer kalt. Wichtig ist die hauptsächlich die Passform. Was nicht passt, hält auch nicht warm.

Meine Empfehlung: Mach erst mal deinen Schein, danach tauche paar mal und teste verschiedenes Equipment, bevor du jetzt einen Fehlkauf tätigst. Dann kannst du immer noch schauen was du machen möchtest. Die meisten die ich kenne, landen zwangsläufig beim Trockentauchanzug in Deutschland.

13.10.2021 13:48
Hi Pellaeon!

Ich verwende seit ca. 20 Jahren keine Zweiteiler mehr (früher war das der Standard) - relativ schlechte Wärmeisolation für den relativ hohen Auftrieb, den die doppelte Schicht am Torso bringt. Ich bevorzuge einen HT Overall und ein Unterziehleiberl aus Neopren (mit oder auch ohne angeschneiderte Kopfhaube, je nachdem ob der Overall eine hat). Das Fabrikat ist ziemlich egal - passen muß er...
Später wirst Du Dir sowieso einen Trocki zulegen, wenn Du viel hier Tauchen gehen willst...

LG, Wolfgang
13.10.2021 14:37
Für schlanken Körperbau kann ich den Seac Master Dry empfehlen inklusive 3mm unterzieher am Oberkörper ist ein Top Anzug wenn du jedoch ganzes Jahr in heimischen See tauchen möchtest kommst du um einen Trocki nicht herum
LG.Hannes
13.10.2021 15:33
Bin selber sehr dürr gebaut u mir passt der 'Cressi Comfort' 5 mm Nassanzug prima. Den gibt es auch als 7 mm-Variante, mit Beintasche.
13.10.2021 18:13
Ok, also kein Zweiteiler mehr heutzutage. Schon mal ne gute Info

Cressi Comfort habe ich nicht gefunden. Ist das evtl. der Cressi Ice jetzt?
lo0pWarmwasserplantscher
13.10.2021 18:43Geändert von lo0p,
13.10.2021 18:47
Ich bin auch so ein Spargel, mir passt der Scubapro Definition perfekt.

Habe einige zur Probe angezogen und zT Probe getaucht. Die meisten der ja eher schmal geschnittenen haben irgendwo gezwickt, einer war sogar so eng am Brustkorb, obwohl der Rest passte, das ich den TG noch vor dem abtauchen abgebrochen habe weil ich nicht vernünftig einatmen konnte.
13.10.2021 23:05
Cressi Comfort ist wohl nur direkt bei einem Händler erhältlich; 7mm:
https://www.cressi.com/catalogue/cressitech.asp?schedaid=1217&act=1&categoriacod=072
Cressi Ice 7mm ist ein Halbtrocken:
https://www.cressi.com/Catalogue/CressiTech.asp?SchedaID=1097&act=1&CategoriaCOD=072
14.10.2021 02:04

Schnell frieren und im Oktober im Nassanzug in Deutschland tauchen? Brrrrrr...
Ich würde gar nicht viel Geld in einen teuren, guten Nassanzug investieren, wenn wirklich ganzjährig in Deutschland getaucht werden soll. Denn dann kommt man eh nicht um einen Trocki herum.

AnkouVielleicht
14.10.2021 07:26
Ja diesen Allgemeinplatz hört man immer wieder, ist aber grober Unfug.
Wenn es sich auf Badewannen beschränkt kann man mit einem gut sitzenden HT zwischen Ende März und Ende Oktober glücklich sein, wenn man die Außentemperatur aushält.
Ich persönlich tauche HT nur im Hochsommer im Mittelmeer! Bin schon älter......
14.10.2021 08:02
Ich finde auch das man in Deutschland relativ lange nass tauchen kann. Kommt allerdings auf den See an. Bodensee wird schwierig, aber wenn man flache Gewässer hat geht das schon gut. Den Zeitraum von Ankou tauche ich auch nass.

Bei waterproof gibt es schon in S Langversionen. Die könnten passen, sind allerdings relativ teuer.
Bei Scubapro würde ich nicht den erwähnten Definition sondern den Everflex wählen (habe ich auch), dieser ist enger geschnitten und elastischer. Gehe dann aber nicht nach der Größe sondern nach Brustumfang. Dazu noch die Definition Eisweste und die kalte Zeit im April und November geht gut.

Allerdings muss der Anzug passen, ansonsten wird's kalt.deshalb wirst du um das Probieren von verschiedenen Anzügen nicht drum rum kommen.
IvoryAOWD DTSA**
14.10.2021 08:34
Mhh. Ich denke du muss dir realistisch überlegen, was du machen willst. Ich hau mal so ne These raus.

Du beginnst gerade erst mit dem Tauchen. Den OWD wirst du im Oktober beginnen, realistischer Weise heißt das Theorie und Schwimmbad und dann im Frühjahr so ab Mai die Freiwassertauchgänge. Oder du bist jetzt richtig schnell, denn noch ist die Temparatur vergleichbar mit der im Frühjahr. Das ändert sich aber in den nächsten Wochen schnell.

Ein Trocki ist was ganz tolles, aber auch was teures und du weißt ja jetzt noch gar nicht, ob Tauchen in Deutschland oder überhaupt langfristig was für dich ist. Vielleicht bist du auch ein Corallenfetischist der tauchen nur in den Tropen toll findet. Dann wäre ein Trocki die falsche Wahl, auch wenn es einige gibt, die auch in Ägypten oder auf den Malediven trocken tauchen, was sicher nicht unsinnig ist, wenn man 4 TG pro Tag über einen langen Zeitraum macht und auf dem Boot ständig im Wind steht, aber bei einem normalen Tauchurlaub eher drüber ist.

Selbst wenn du, sagen wir von Mai bis Oktober hier in Deutschland tauchen möchtest, ist ein Trocki gerade dann wenn es tiefer geht sinnvoll, aber sind wir mal ehrlich, du machst gerade den OWD. Sofern du nicht nach dem Tauchschein dein komplettes Leben nach dem Tauchen ausrichtest und 100 TG oder mehr im Jahr machst, wirst du auf absehbare Zeit nicht Tiefer als 10 oder 20 Meter tauchen. Und glaube mir, da siehst du für den Anfang auch genug. In dieser Tiefe ist das Wasser aber deutlich wärmer, insbesodnere auf den ersten 10 Metern und da hält man es in einem gut sitzenden HT wunderbar aus. Für die Randmonate kannst du dir auch eine Eisweste zulegen. Sowas kann man maßgefertigt für unter 500 EUR bekommen. Da empfiehlt sich auch die boot im Februar, sofern sie stattfindet. Bei einem maßgefertigten Trocki steht da gerne noch ne 1 davor, oder mehr.

Wenn du realistisch 30 bis 50 TG im Jahr machst, da bist du schon an vielen Wochenenden unterwegs, dann wird es ein, zwei Jahre dauern bis tiefere TG anstehen und dann hat sich der HT aus meienr Sicht schon gelohnt.

Wenn du allerdings jetzt schon weißt, dass du kalt, dunkel, tief lieben wirst und dass du wirklich das runde Jahr tauchen gehen willst, dann hol dir jetzt schon einen Trocki, aber auf jeden fall nach Maß. Kannst den OWD schon darin machen und dich frühzeitig daran gwöhnen. Das hat auch Vorteile. Aber wenn es dann doch eher so kommt wie oben beschrieben und du dann auch noch feststellst, dass unsere monotonen, grünbraunen Tümpel mit ihren absichtlich versenkten Segelbooten und der beschissenen Sicht dauerhaft nichts für dich sind und auch die zweimal im Jahr Hemmor oder Bodensee das nicht kompensieren, dann wäre so ein Trocki eine ziemliche Fehlinvestition.
AnkouVielleicht
14.10.2021 09:06
Also unser Tümple hat eine erstklassige Sicht wenn keine Tarierlegasteniker unterwegs sind. Aber ja, Ivory hat schon Recht!
14.10.2021 10:40
Ich bin auch 'ne Frostbeule, tauche in Ägypten auch im Sommer auf Safari mit 'nem 8-6-5mm von Mares - und mir ist nicht zu warm dabei. In deutschen Tümpeln habe ich aus Zeitgründen u. a. den DM gemacht und mir extra dafür einen Trockie angeschafft, was ich schon nach den ersten TG als sehr sinnvolle Investition empfunden habe. Das Ende vom Lied ist dann aber, dass ich seit dem nie wieder das Verlangen verspürt habe, hier im Tümpel zu tauchen, und der Trockie hat mittlerweile einen (hoffentlich glücklichen) neuen Besitzer.

Was hilft Dir das? Nun, die kleine Geschichte soll zeigen, dass das eine sehr individuelle Sache ist, bei der es keine Pauschalantwort gibt. Insofern schließe mich da @Ivory an und würde Dir empfehlen, erstmal den OWD zu machen. Wenn Du dann - idealerweise im Leihanzug - ein paar mal im Wasser warst, wirst Du a) besser wissen, ob mitteleuropäische Seen zum Tauchen so Dein Ding sind und b) wie das so mit dem Kälteempfinden bei Dir im Wasser ist und ob ein Halbtrockener überhaupt noch zur Debatte steht. Bedenke bitte dabei: Mit zunehmender Erfahrung, wirst Du immer ruhiger und immer entspannter unter Wasser. Das ist gut für Deinen Luftverbrauch, kann aber dazu führen, dass Du schneller frierst, da Du weniger zappelst und die (Wärme erzeugenden) Muckies viel weniger zu tun haben.

Insofern würde ich Dir raten, nicht vor Ende des Kurses einen Anzug zu kaufen und - falls Du dann noch scharf auf Tauchen in kalten Seen bist - zumindest mal darüber nachzudenken, ob es nicht besser wäre, gleich in den sauren Apfel zu beißen und einen Trockie zu kaufen. Kommt am Ende aber günstiger, als jetzt einen HT zu kaufen, den Du dann nach einer Saison verkaufst, um Dir dann doch einen Trockie zu besorgen.
mcblubbTL (VDST und FFESSM)
14.10.2021 11:34

Die wichtigsten Dinge sind ja schon gesagt:

- Passform
- Handling (an und ausziehen)

muss erstmal stimmen, sonst nützt der tollste Anzug nix.

- HT, ob 7 oder 8mm ist eher Herstellerabhängig, 5mm ist auf Dauer zu dünn für D
- wichtig! vernünftige Kopfhaube, Handschuhe und Füßlinge gehören auch zum Kälteschutz

Irgendwann wechseln viele Süßwassertaucher zum Trocki. (Ich tauch fast nichts anderes mehr, selbst im Mittelmeer)

ABER: Du willst jetzt mit der Ausbildung beginnen! Normalerweise haben Tauchschulen und auch die meisten Vereine Leihausrüstung. Auf die würde ich zunächst zurückgreifen. mit etwas Erfahrung in der Handhabung des "Gummis" bekommt man ein besseres Gefühl, was passt und was nicht.

Luft im Rücken kann eine Folge einer angesetzten Kopfhaube sein. Beim Maske ausblasen gelangt Luft in die Kopfhaube und landet (wenn da kein AUslass ist) im Rücken. Deshalb tauche ich ausschließlich mit getrennten Kopfhauben (Man kann dann auch wechseln von 1mm - 10mm)

Meint: Vielleicht ist der Anzug so nicht für Dich geeignet.

Mein Rat: Mach erst einmal Deine Ausbildung und wenn Du dann tauchen gehst, leg Dir nach und nach Equipment zu. Da ist sicher der Kälteschutz an erster Stelle. Danach kümmere Dich um ein Jacket. Das sind die Teile, die Dir den meisten Tauchkomfort geben und auch das lernen erleichtern. Wenn da ständig Wechel der Fabrikate ist, tust Du Dir unnötig schwer.

Gelbe MaskeMaske hilft!
Abz. "Für gutes Wissen" (Gold)
14.10.2021 17:46
Hätte Bare empfohlen, glaube aber, die gibt es hier nicht mehr oft. Fand das hier vom Lesen interessant:
https://www.atlantis-onlineshop.de/waterproof-7mm-herren-neoprenanzug/p-21324.html
Viele Größen, scheinbar funktionell gut, mit Taschen (kann man oft gut gebrauchen) usw.

Trocki: Später vielleicht, im Ägyptenurlsub kann man den 7mm auch gut einsetzen, gerade wenn er etwas "dünner" geworden ist. Im ersten Jahr friert der Tauchsnfänger bekanntlich weniger, weil noch aufgeregter und nicht so tief...
14.10.2021 18:17Geändert von Pellaeon,
14.10.2021 18:19
Vielen Dank für den zahlreichen Input.
Bzgl. der Zeitschiene: ich fange den Kurs nicht erst an, sondern bin schon recht weit. Dieses und nächstes WE sollen die Freiwassertauchgänge sein, sodass ich den OWD dann Ende Oktober voraussichtlich haben werden.
Einen Trocki wollte ich zum Start nicht gleich kaufen, da ja wie ihr schon geschrieben habt, man erstmal schauen muss, wie intensiv man diesem Hobby nachgeht. Einen Nass- oder HT-Anzug in 7mm fände ich aber auch als Beginner für mich sinnvoll. Ich war schon zum Schnuppertauchen in Kroatien und hab da gleich gemerkt: kein sinnvoll passender Anzug in meiner Größe^^ Und da ich das Tauchen auch in Dtl. machen möchte, nicht nur im Sommerurlaub, macht aus meiner Sicht ein eigener Anzug, der mir dann auch wirklich passt, schon Sinn. Und falls es perspektivisch doch mal in 3 Jahren oder so ein Trocki wird, lässt sich der Nass- oder HT-Anzug ja immer noch im Urlaub nutzen. Von daher wird es, so denke ich, keine komplette Fehlinvesition.

Dank euch habe ich jetzt ja ein paar Modelle, wo ich anfangen kann mit Anprobieren

VG
15.10.2021 17:47
@Gelbe Maske: den Waterproof hatte ich schon gesehen. Der ist zur Zeit aber schlecht lieferbar und die XXS wird aktuelle nicht gefertigt
Antwort