Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
  • 1
  • 2

Der Neue aus Frankfurt / Equipment ??

Geändert von Tec-Addict,
08.02.2019 20:36

Moin Jungs und Mädels, spin

Da ich neu in euerer Gemeinde bin würde ich mich gerne Vorstellen und hab dabei auch ne Frage die sich an alle richtet die um die 100+ tauchen.

Ich bin der Alex, fast 40, Frankfurt/M und neu im Bereich Tec Tauchen. Da ich unheimlich Gefallen gefunden habe am Technischen Aspekts des Tauchens, ist das etwas was ich gerne intensivieren wollen würde.

Alles ging los in der Karibik wo ich meinen OW gemacht habe,....den hatte ich dann um die 2J mit zahlreichen TG die ich aber nie geloggt habe.

Hatte nie das verlangen auf mehr....dann per Zufall...Hey wir machen n Wreck Dive auf 38M, kommst du mit??

Ich meinte dann ja klar komm ich mit, aber ich durfte letzendlich nicht weil keine Brevitierung!

Das hat mich so geärgert das ich das nicht durfte, was letzendlich der Startschuss zum AOW war, mit direktem Anschluss zum Deep Diver und Nitrox. Sobald ich wieder zuhause bin in DE mach ich den Rescue, TEC 40 usw...Solange bis ich meine Erfahrung zusammen habe um in Agypten das Blue Hole zu tauchen.

Lange Rede kurzer Sinn!

Wie Ihr seht hab ich gefallen an Wrecks und und jetzt kommt die Frage an alle Teci's!

Ich bin zu geizig um doppelt zu kaufen und lege mir lieber ne Ausrüstung an die auch in 10 J noch allen Anforderungen entspricht und auch meinen Werdegang über diesen Zeitraum im Salz/Frisch/Kalt u. Warmwasser mitmacht.

ich fliege nächste Woche nach Miami und wollte mich dann dort mit dem Zeug eindecken.

Divecomputer - Shearwater Perdix AI w/Transmitter ( Das Teil is schon reserviert)

Wing - Scubapro Tec line Donut 22 oder doch einzeln mit ner Carbon Backplate, Harness und Blase??

1st. u 2nd Stage - Aqualung Legend LUX oder doch Apeks TXT ? Oder kann ich das Sidemount Kit von Apeks auch als Standart Mono Back Setup benutzen um später auf Sidemount zu wechseln?????

Ist das alles Quark oder benötige ich eher andere Sachen?? (Respektive Eigenschaften die mir noch nicht bekannt sind)

Ich sehe so viele schöne Sachen, weiss aber nicht ob sich das alles miteinander verträgt, was mich letzendlich mehr verunsichert als das es mich weiterbringt ((((

Anforderungen wo ich wert lege!

Qualität ohne Kompromiss/ Es geht um mein Leben und da spare ich an nichts.

Salzwasser wie Karibik und in Deutschland die Seenwelt

Tieftauglich um das Blue Hole in Agypten zu Tauchen

Ich hoffe ihr könnt mir da n bisschen helfen und n paar Tips geben um die richtige Auswahl zu treffen director

Ich freue mich auf euere Antworten !

Gruss Alex

AntwortAbonnieren
NilsNaseeinige
08.02.2019 21:46
Also unter der Voraussetzung das ist alles ernst gemeint und Du möchtest wirklich ins tec tauchen einsteigen und Du möchtest in absehbarer Zeit die 100m+ erreichen (wofür Du Dir meiner Meinung nach erheblich mehr Zeit nehmen solltest, als das es im Moment für mich klingt).
Dann such Dir als erstes mal einen Ausbilder eines anerkannten technischen Verband (zB: tdi, gue, iantd). Mit dem unterhälst Du Dich mal über das, was Du vorhast, der kann und wird Dich dann auch beraten, was die nächsten sinnvollen Ausrüstungsgegenstände sein sollten und welche Typen, welcher Marken man sinnvoll kaufen kann. Dann wird das zwar nix mit " nächste Woche kaufe ich in Miami...", das ist aber für Dein Vorhaben so überflüssig wie ne Backplate aus Carbon. Dein Vorhaben den Rescue zu machen ist keine schlechte Idee, einen guten TL vorausgesetzt, aber vergiss tec 40 und alles was der Verband Dir als technische Ausbildung andrehen möchte, DAS können Andere deutlich besser
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
08.02.2019 22:49
Ich bin zwar nur eine normale Taucherin, antworte Dir aber trotzdem. 😇

Wenn Du nächste Woche auf Internet Ratschläge ins blaue kaufst, wirst Du sicher doppelt oder mehr kaufen...

Fahre mal des öfteren an Seen, wo Taucher sind, die etwas tiefer tauchen, unterhalte Dich und schau mal was sie so an Ausrüstung verwenden

Teste verschiedenes
Suche Dir einen Ausbilder für die technische Schiene und bespricht Dich mit ihm

Würde nicht in der Padi Schiene im Sporttauchereich weiter machen, sondern eher CMAS wo man nicht bei Verlassen der Nullzeit ein notfallverfahren einleitet

Die zerstückelung in 10 er Schritten für tieferes tauchen halte ich für Blödsinn und kostet viel Geld.

Suche Dir technischen Verband

Werdegang könnte sein

- Fundi

- advanced Nitrox / Decoprocedere

- Normox. TriMix

- Full trimix

Richte Dich jetzt schon mal drauf an, dass der Weg viel üben und viele Kiloeuro für AusBildung und Ausrüstung in die Hand nehmen bedeutet. Auch Dinge wie grösseres Auto, Geld für Wochenendazsflüge und und und.... Wracks und tiefere Seen liegen für die meisten nicht um die Ecke. Helium.ist z.B. in Ägypten extrem teuer.

Mit wem willst Du die Tauchgänge machen ? D.h. buddy wäre auch nicht schlecht. Sofern Du guide anheuerst in Ägypten zahlst Du auch seine Gaskosten

Die eiermichlegende Wollmilchsau die für alle Gegenden und Varianten passt gibt es nicht.

Habe OC Ausrüstung, sidemount Ausrüstung und einen Rebreather. Stages haben den Nachteil, dass wenn man sie nebeneinanderstellt sie sich vermehren..... 😂😂


08.02.2019 23:51
Da hat Anna zu 100% recht 👍
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
09.02.2019 00:03
"Tieftauglich um das Blue Hole in Agypten zu Tauchen"
Musste nicht nach Miami:
https://www.deepstop.de/de/buddy-jackets/663-ap-tekwing.html
2 80cuft mit Luft dran, fertich.
09.02.2019 00:11Geändert von Tec-Addict,
09.02.2019 00:21
Hallo Ihr 2,
Danke fuer die Antwort....wenn ich ehrlich bin hab ich mir das schon gedacht. Nur ergibt sich die Gelegenheit gerade alles kaufen zu können, das aufs Schiff zu packen und zurück nach Europa zu fahren.
In den USA ist das schon ne Stange günstiger....

NilsNase,....Ich will mich nicht Hals über Kopf in den nächsten Abgrund stürzen,....sondern mir die Zeit nehmen das von der Pike auf zu lernen und sukzesive tiefer kommen bzw tauchen.
Das Blue Hole sehe ich als Ultimatives Ziel auch was die Tiefe angeht. Egypten sehe ich gerade als neues Ziel da ich hier in der Karibik doch schon einiges gesehen habe und mich auf was neues freue.
Auch mach ich im Winter dort Urlaub und möchte mal in eine DiveSafari reinschnuppern.

Buddy hab ich leider keinen sondern muss jemanden finden der mit mir auf einer Wellenlänge liegt und genauso tickt wie ich. Hoffe dass ergibt sich mit der Zeit bei Fortbildungen oder TG hier in DE.
TDI hab ich eigentlich favorisiert hier in DE da soweit ich glaube der älteste und etablierteste Verband ist.


Aber das Jacket gefällt mir sehr gut! big

gr3yw0lflife is better in fins
09.02.2019 04:09
In den USA ist das schon ne Stange günstiger....

hm....
dann rechnen wir mal die frachtkosten, einfuhrumsatzsteuer, zölle usw dazu und vergleichen den preis dann nochmals....wink
joebarbrevetiert
09.02.2019 09:02
Nur ein kleiner Teil aus deinem Posting herausgepickt.
Die Apeks Sidemount Regler kannst du auch Backmount (Mono oder Doppelpack) benutzen.
Allerdings bei deinem Ziel von 100+ m halte ich Sidemount nicht für zielführend. Falls ich mal mehr Gas als zwei 12L und zwei 80cft Flaschen brauchen würde, würde ich von Sidemount wieder weggehen.
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
09.02.2019 12:25
Meine Tochter hat 1 Jahr in den USA gelebt. Sie hat auf Grund der hohen Transportkosten vieles dort gelassen. Bei Dir kommt noch Zoll dazu. Gehe nicht davon aus, dass sich das rechnet

Aber nix für Ungut, shopping ohne klare Vorstellungen kurbelt die Wirtschaft an

Technisches tauchen ist der erste Schritt zur Privatinsolvenz 😂😂

Für den geplanten 100 in Ägypten solltest Du schon anfangen zu sparen. Beo 0,7 - 0,8 Cent für den bar Liter Helium kommen für einen solchen Tg mehrere 100 euro auf Dich zu

Bei Kursen ist der Tl das wichtige, nicht der Verband.

Sidemount und tiefes tauchen ist schwierig. Man kann viele Flaschen an sich hängen, haendeln ist das Ziel. Mehr als 5 Flaschen sidemount macht für mich keinen Sinn, das ist backmount D12 plus 3 stages. Wird für den 100 sportlich

Viel spass und viele Kiloeuro fürs shopping 😂😂


09.02.2019 14:46
Hallo Leute,
Nur nebenbei, abeer das könnt Ihr ja nicht wissen...Ich habe keine Frachtkosten, Einfuhrzoll und sonstige Kosten....da ich meine Sachen als Transit-Stückgut bei den Engineers (Schiffstechniker) mitbestelle. Somit geht das direkt vom Shop aufs Schiff und das wars.

@Joebar....das ja was ich meine. Wenn man Sidemount tauchen will weil eng oder man einfach lust darauf hat, es aber auch paralell als Backmount auf Deep einsetzen kann ist das doch ne praktische Sache oder??
Damit meine ich ja nicht das ich in der Sidemount Konfig auf über 100+ gehen möchte wenn es technisch kein Sinn macht.
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
09.02.2019 15:03
@Tec-Addict
Evt. könnte es (klingt jedenfalls so) empfehlenswert sein, wenn du erstmal noch ein paar Tauchgänge mit deiner jetzigen Ausrüstung machst, oder (Empfehlung kam schon) dich vor Ort (statt von Internetforen) beraten lässt, bevor du wild einkaufst, nur weil du grade Zoll / Steuer sparen kannst. Schriebst du nicht, Geld wäre zweitrangig? Ansonsten: Am meisten sparst du mit den teuersten Produkten. Mach ich auch so, bei Amazon-Sonderangeboten sortiere ich zunächst nach dem höchsten (prozentualen) Rabatt, aber dann auch, weil bei 50% Rabatt von 20EUR kaum was zu sparen ist, nach dem höchsten Preis; 10% von 1000EUR spart deutlich mehr! Ja: Als TEKkie muss man gut rechnen können!

Nun spaßeshalber ein crazy Nicht-Tekkie, evt. neu für dich:
"Der typische "TechDiver" ist männlich, meistens zwischen 24 und 35 Jahren alt, betreibt den Tauchsport seit ca. 1 bis 3 Jahren, hat eine mittlere Taucherfahrung von ca. 100 bis ca. 250 Tauchgängen, kommt i. d. R. aus einer PADI- oder ähnlichen Schnellausbildung, verfügt in der Mehrzahl der Fälle nur über geringe Kenntnisse der wissenschaftlichen und sonstigen theoretischen Grundlagen seiner Freizeitbeschäftigung und..."
http://www.peterrachow.keepfree.de/psychotec.htm

Spaß beiseite, ich empfehle Kaufzurückhaltung und langsames rantasten. Auch Lufttaucherfahrung tiefer 40m kann nicht schaden, damit man wenigstens weiß, wozu Helium gut ist.
Und du hast viel "vergessen", z.B. den richtigen Tauchanzug.
Ach ja: Viel Spaß im Garantiefall mit dem US-Kassenzettel des Tauchcomputers.
09.02.2019 15:39
"1st. u 2nd Stage - Aqualung Legend LUX oder doch Apeks TXT"

Beide Regler sind sehr gut, denk aber daran, dass es eine DIN und eine INT (Poke) Variante gibt!

Was bezahlst Du denn für den LUX?
joebarbrevetiert
09.02.2019 16:26
Hallo Tec-Addict
Du meinst Dieses Set?
Vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Du kannst grundsätzlich die wichtigsten und teuersten Teile davon für Sidemount und Backmount brauchen. Aber du musst jedesmal einige Schläuche gegen längere austauschen und ev an anderen Positionen an der ersten Stufe einschrauben.
Austauschen musst du die beiden Inflatorschläuche und mindestens einen Finimeterschlauch. Das zweite Finimeter würde ich Backmount ganz weglassen.
Also wenn es dich nicht stört jedesmal umzuschrauben, dann kannst du das Set für beides brauchen.

Anna hat oben geschrieben, dass sich die Stageflaschen vermehren, das kann ich bezüglich der Automatensets ergänzen lol2
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
09.02.2019 16:39
Bei der 3. hab ich Schluss gemacht...
Ach, neben sich vermehrenden Stages und größerem Auto auch die größere Wohnung, eher das Haus mit Keller, nicht vergessen. Ich kann davor nur warnen...
joebarbrevetiert
09.02.2019 16:55
Ach komm Gelbe Maske ist doch nicht so schlimm.

Ausser der Streit mit Freundin wenn wieder mal die Waschküche mit modisch neonschwarzem Zeugs belegt ist... cul
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
09.02.2019 17:19
Das um schrauben der sidemountregler macht man 2-3 x, dann kauft man 2. Set Regler ebenso hat man sidemountwing und separates Set für backmount

Wie weiter oben geschrieben, die eiermichlegende Wollmilchsau gibt es nicht


Gehe tauchen, taste Dich ran, suche Dir Ausbilder und kaufe dann
09.02.2019 17:59Geändert von schlickschlürfer,
09.02.2019 18:01
Alles richtig, was geschrieben worden ist!
Allerdings kann sich doch - wenn man mag - einfach eine D12 Standard Tek-Ausrüstung zulegen, ohne viel falsch zu machen. Ist doch eh immer der gleiche Sums, oder nicht?
D12, Apekse oder Scubapro G260 mit Longhose dran, Backplate, 20 L Wing. fertig.
Wenn man nicht so ganz fit auf dem Sektor ist, bestellt man das im üblichen Tekki-Handel als Set.

Wie man daran in den USA nur einen Pfennig sparen kann, ist mir allerdings unbekannt.
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
09.02.2019 18:17
Schlickschlürfer, was ist eine Standard tekausrüstung ? DIR ? MIR ? Kennt sie der threat eröffner ?
09.02.2019 20:38

Es handelt sich um ne DIR-Ausrüstung.....
Oh Gott, habe ich das wirklich gesagt?

Sorry, ich habe ein D12 DIR Standardtauchgerät als normalen, allgemeinen Standard angesehen.
Pardon, mein Fehler.

10.02.2019 04:10
Ok....ich hab verstanden! no
Ich seh schon das es also keine Basics wie die 1. und 2. gibt, die man für alles verwenden kann.
Da ich ja keine...bzw "noch" keine Eigene Ausrüstung habe wollte ich mir ja deshalb für etwas günstiger hier in den Staaten was zulegen. Klar ist bzw. sollte Geld, wenn es um persöhnliche Sicherheit geht, zweitrangig sein,....aber wenn man was sparen kann...warum den nicht! !?
Garantie habe ich durchaus,....bin ja immer jedes Jahr von November bis Februar in der Karibik. Also is das schon mal kein Problem lol2

Und beraten habt Ihr mich indirekt ja,....das es also keine Eierlegende Sau gibt.
Somit werd ich mir mein erstes Set selbst zusammenstellen müssen, um dann zu rauszufinden ob das passt oder nicht.

@Tommys....der Aqualung Lux kostet 1225$ und hab den in Frankreich für 549 Euro gefunden. Somit wäre der eh rausgefallen.
@Schlickschl....geht ganz einfach,...rein in den Laden, Dollar auf den Tisch und mitnehmen. Natürlich unter der Premisse das man den Dollar/Euro kurs kennt und der Technikversierte Taucher im Stande ist n Taschenrechner zu bedienen. Und schon spart man geld. "No rocket science"








kwolf140614413-1; Nitrox**
10.02.2019 16:13
Auf jeden Fall kannst du dir in den USA gute Automaten und Anzüge kaufen, wenn das für dich günstger ist. Wenn es gute Kaltwasserautomaten sind z.B. Apeks ...X50 und aufwärts mit 1. Stufe DST oder ...X100 und aufwärts, lassen sie sich später für jede Konfiguration nutzen. Ggf. müssen nur Schläuche getauscht werden. Achte aber auf DIN-Anschlüsse, nicht INT! (Adapter sind nur reine Notlösung).
joebarbrevetiert
10.02.2019 17:08
Zum letzten Satz von kwolf
Überlege dir wo du meistens tauchen willst und kauf entsprechend DIN oder INT sm1
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
10.02.2019 21:26
hier ein link zur DIR Ausrüstung

http://dir-m.com/ausruestung/ausruestung.php
11.02.2019 02:38
Hey Anna,
Danke fuer den Link,...bin da schon kräftig am lesen! big
Persönlich würd ich mich fuer DIN entscheiden...einfach nur weil das mir solider und sicherer aussieht.

Selbst hab ich mich jetzt entschieden was ich hole,...

Apeks XTX200
Shearwater Perdix AI w/transmitter
Halcyon Wing

Der Focus wird klar Pacific or Caribbean sein, weil ich da fast immer bin. Die Zeiten wenn ich in DE bin ist es immer Ar*** kalt!
joebarbrevetiert
11.02.2019 07:38
Ich halte DIN auch für besser und bei mir ist alles DIN.

Aber als ich in 2010 in Bonaire war gab es nur Flaschen mit INT Ventilen. Also habe ich dort mit Adaptern getaucht, was wie kwolf schrieb nicht so toll ist.
Wie es im Rest der Karibik oder im Pazifik (oder aktuel auf Bonaire) aussieht müsstest du dich mal umhören.

Und um die Entscheidungsfindung nicht zu leicht zu machen baeh:
Wenn du wirklich ins technische Tauchen oder mit Sidemount anfangen willst nimm DIN. Ich glaube in diesem Fall nehmen auch die Amis DIN big
TalienaTL: Tauchen macht spass
11.02.2019 09:01
Den weg ist normalerweise:
aow
deep diver+nitrox
Adv. nitrox
normoxic trimix
full trimix

Alles kann mit Doppelflaschen, meist benutzt: D12. Sidemount werdet schwieriger.
Aber vielen gehen doch wenn die ofter 100+ tauchen es mit Kreisel machen.

Wing und backplate: marke ist nicht so wichtig.

Regler: natürlich DIN. DS4 reicht schon. ATX40 als Zweiter stufe reicht auch, alles extra ist nur luxus.

Trocki braucht mann unbedingt.

Und weiter: Viel geld, there is not cheap technical diving. Und mann muss es wirklich wollen. Ein Techkurs ist nicht die nächste Specialty.
Suche dir ein TL der auch wirklich tech TG macht.
  • 1
  • 2
Antwort