Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

DEMA 2019 ! Das Schlaraffenland für Unterwasser Fotografie

Geändert von unterwasserkamera.at,
21.11.2019 11:43

Wir waren natürlich wieder bei der Demashow in Orlando und haben uns einige der neuesten Produkte der UW Fotografie genauer angesehen.

Bei den Lampen - eines vorweg, es trennt sich langsam der Spreu vom Weizen. WeeFine und X-Light haben nun den wasserdichten Lampenkopf - selbst bei Flutung stehen die Chancen gut, dass die Lampe überlebt. i-dive hat sich vom Markt zurückgezogen und war nicht mehr vertreten. ScubaLamp, Nitescuba und BigBlue hatten ähnliche Modelle. Scubalamp hat neue Modelle angekündigt - man überlegt auch die 2 Tasten Funktion bei allen Modellen umzustellen. Bei einer Lampe mit 5 Funktionen plus 3 Dimmstufen kann man sich ausrechnen wie oft eine Tast gedrückt werden muß um die Funktion zu erreichen. Bei 2 Tasten Modellen teilt man ja den Modus und die Lichtstärke bzw. diverse Untermenues (Lichtfarbe, Blitzmodus, Strobe off etc.)

Blitzgeräte - Ein neuer Sea&Sea YS-D3 erwartet uns ab April 2020. Der WeeFine Blitz mit Röhre und starkem Akku (bis zu 7500 Blitze) hat mal überzeugt, zwei Testgeräte durften wir mitnehmen. Starbea mit dem neuen ST-100 TTL Blitz und auch neu ist der vorgestellte ST-1 - ein rein manueller Blitz mit Leitzahl 32 und sehr schneller Blitzfolge. Zu Programmieren im Learn Mode mit jedem Kamerablitz. ONE ! natürlich am Stand und ab Dezember auch im Shop bei uns - allerdings im oberen Preissegment angesiedelt und nur für Profis gedacht (Nikon, Canon TTL, HighSpeed). ISOTTA mit dem nagelneuen RED64 ! eine rote Rennmaschine quasi - aber auch über 1700.- EUR leider aber erst ab Februar 2020 zu haben. Natürlich eine kleine Senastion im wahrsten Sinne des Wortes der Makro Flash von Backscatter nicht zu vergessen - mit Leitzahl 16 und Snoot Aufsatz bzw. Farbfilter

Bei den Gehäusen hat WeeFine das TG-6 und RX100 VI vorgestellt. Beim RX100 interessant - man kann den Port wechseln und somit die VI oder V verwenden im gleichen Gehäuse. Beide Gehäuse haben das neue Vacuum System an Board, welches beim schließen vom Deckel und Tastendruck dann selbständig absaugt und die Bereitschaft zeigt. FANTASEA hat nun fast alle Modelle auf Vacuum System umgestellt, wir hatten ja bis dato die Gehäuse bei uns umgerüstet - nun also ab Werk zu haben. FANTASEA überlegt statt Sea&Sea zukünftig auf die AOi Domeport zu setzen - das dauert aber noch. Bei Fantasea ist man sich bewußt, dass das jetzige Portsystem mit Sea&Sea keine Lösung ist - kostet das Portsystem deutlich mehr als das Gehäuse selbst. Konverter - WW oder Makro kommen ja bereits von AOi und bleiben auch so im Programm.

Interessant werden sicherlich auch die neuen Ports von WeeFine dem WFL-09s - ähnlich dem MWL-1 von Nauticam und einer neuen Kombination aus Port und Objektiv für die extreme Makrofotografie (hier durfte ich nur die geheimen erstmuster begutachten) dabei ist das Makroobjektiv im Port trocken integriert und die Kamera selbst (D850, A7) hat kein Objektiv montiert

Natürlich gab es noch eine Menge mehr zu sehen, wer Fragen hat natürlich gerne

AntwortAbonnieren
21.11.2019 15:37
Hallo

Wie siehts im Bereich Fokuslampen mit Strobe off Funktion aus?

Da werde ich wohl im Januar / Februar was Suchen und auch Kaufen.

Gruß Eddy
21.11.2019 16:17Geändert von unterwasserkamera.at,
21.11.2019 16:40
Der Trend geht leider immer mehr zu Lampen mit Sensor innen über das Kabel. Wir haben aber auch Modelle im Programm mit dem Sensor aussen und auch durch reines anblitzen abschalten. Modelle mit +2500 Lumen
21.11.2019 19:11
Wo werden die Lampen angeschlossen wo ein Kabel gebraucht wird?
Da wo das Blitzkabel auch dran ist?

Welche Variante ist zuverlässiger?
21.11.2019 20:57Geändert von unterwasserkamera.at,
22.11.2019 08:27
Die Lampen haben vorne unten oder hinten eine Buchse für das optische Kabel. Das Kabel wird dann auch am Gehäuse angeschlossen. Wenn jemand schon 2 Blitze montiert hat, wird es mit dem Kabelwirrwarr schon schwierig. Eine Fokuslampe mit einem zuverlässigen externen Sensor finde ich persönlich besser. Unter "Flash" auf dem Foto sieht man den kleinen Sensor. Die M1000 ist sicherlich eine der kleinsten Fokuslampen am Markt und hat doch auch 1000 Lumen. Kostet heute fast so wenig als vor kurzem noch die Plastik Modelle
21.11.2019 21:41Geändert von Hypilein,
21.11.2019 21:46
Ich finde die WeeFine Smart Focus 2300 immer noch ideal als reine Fokuslampe mit Strobe Off. Keine unnötigen Extrafunktionen (Blitzmodus), drei Farben und hell genug solange man sie nicht alternativ als Videolampe nutzen will.

Zum Thema: Wurde erwähnt, was der Backscatter MiniStrobe ungefähr kosten wird? Das Ding ist ja ein echter Traum. So ein MWL ähnliches Teil würde ich auch gerne mal auf meinem Olympus 12-50mm Objektiv ausprobieren...
21.11.2019 23:17Geändert von unterwasserkamera.at,
21.11.2019 23:20
Ja - die WeeFine ist Top, vielleicht für reines Fokuslicht etwas zu schwer, da gibt es nun auch kleinere Modelle. Der Backscatter Mini Flash kostet etwa 500.- komplett mit Snoot Aufsatz. Bin dabei das Teil Online zu stellen. Bestellt habe ich bereits einige Geräte - unsere Tester vom #uwfotoclub sind auch schon heiß drauf. Das beste an dem Teil - es ist 100% mechanisch "oldschool"
22.11.2019 07:03Geändert von Hypilein,
22.11.2019 07:10
500€ ist echt in Ordnung. Ich hab schon viel experimentiert mit selbstgedruckten snoots aber das ist alles sehr unbefriedigend. Das Ding scheint die Ideallösung zu sein. Mal schaun ob ich bis zum nächsten Trip nach Lembeh genug Geld zusammenkrieg. Würde mich auch als Tester zur Verfügung stellen. Bin im März in Lembeh.
22.11.2019 08:31
Bei den kleinen Snoot ist es wichtig, dass man auch die Rand(un)schärfe einstellen kann. Bei den guten Snoot Modellen ist eine Optik dahinter und nicht bloß eine Röhre. Und noch besser - wenn man den Snoot fokussieren kann wie bei diesem Blitz oder auch beim Snoot von Saga
Wann im März ? Meine Truppe ist auch unterwegs und da sind alle Testgeräte mit dabei.
JykCMAS **
22.11.2019 09:23
Gab es auch ein paar neue Gehäuse für die neue Sony A6XXX Serie oder bleiben wir erstmal bei den üblichen Verdächtigen wenn es dabei um Tauchequipment geht?
22.11.2019 09:35
Bin vom 29. Februar bis 15. März in Indonesien (zweite Woche davon in Lembeh).
22.11.2019 10:54
Warum schreibt denn der Manfred keinen Beitrag über die Messe fürs TNET, wenn er schon dort war?
Ähnlich diesem Beitrag hier: https://wetpixel.com/articles/report-dema-2019

Wär schon für einige von Interesse...

LG, Wolfgang
m-n-nCMAS** / Nitrox
22.11.2019 14:55
Das WeeFine Konzept mit den Wechselports für die RX100 Baureihe klingt sehr interessant ... gibt es zu diesem Gehäuse schon irgendwo mehr Informationen?
Aktuell tauche ich die RX100V im Nauticam und werde demnächst zusätzlich die RX100 VII haben - die passt zwar in das Nauticam, hätte aber ein paar Einschränkungen, von daher wäre auch beim Gehäuse ein Wechsel vorstellbar ... und erst recht, wenn die Qualität auf dem Niveau der Lampen und des Smarthousings ist
22.11.2019 15:03Geändert von unterwasserkamera.at,
22.11.2019 15:04
Es gibt ja dazu sowieso den WetPixel Bericht, auch wenn dieser leicht patriotisch angehaucht ist. Zumindest sehe ich da keine Hersteller aus Fernost. Das witzige - man zeigt Kraken, aber der eigentliche Hersteller ist WeeFine und die waren ja auch vor Ort. Aber auch alle anderen Hersteller werden bei Wetpixel ignoriert - klar die zahlen ja auch keinen Werbebeitrag an den Veranstalter
23.11.2019 20:56
Gibt es eigentlich zu dem Weefine WFL-09 irgendwo nähere Berichte? Für welche Brennweite soll das gehen? Braucht es eine bestimmte Focusdistanz? Was wird es kosten? Wann soll es rauskommen? Ich hab auf der Seite von Weefine nicht mal nen Pressrelease gefunden.
23.11.2019 23:03Geändert von unterwasserkamera.at,
23.11.2019 23:06
Es ist für 60mm Brennweite wie auch das Nauticam MWL-1. Es ist ein Makro Superweitwinkel. Theoretisch ab der Portkante scharf. Die Blende sollte nicht unter 11-16 sein wegen der Rand- und Tiefenschärfe. Martin Aigner (mein Coach bei den Kursen) hatte das MWL-1 in Madeira beim Shooting mit dabei. Martin wird für uns auch das WeeFine WFL-09s unter die Lupe nehmen. Im Foto - der Zacki steht mit der Lippe am Domeport an ! THX Martin
Antwort