Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
arcticPADI-Divemaster

Datatrak und Windows 10 (64bit)

Hallo !

Ich hoffe, es kann mir hier Jemand weiterhelfen und zwar geht es darum, Datatrak (oder auch Wlog) unter Windows 10 (64bit)

dazu zu bewegen, einen Aladin Pro auszulesen. Meine bisherigen Versuche waren leider völlig ergebnislos.

Bin für jeden Hinweis dankbar !

Grüße

Alex

AntwortAbonnieren
gr3yw0lflife is better in fins
28.10.2017 22:47
hm.....
könnte dran liegen, daß der aladin eigentlich über DOS ausgelesen wurde, was bei win10/64 bit nicht wirklich gut geht - sorry, ist halt technik von vorvorgestern.
einfacher wärs vielleicht, in der ebucht einen gebrauchten palm zu erstehen zum auslesen.

sonst hätte ich nur das gefunden
arcticPADI-Divemaster
29.10.2017 13:04
Danke für die schnellen Antworten !

Klar ist die Technik nicht mehr auf dem aktuellen Stand, aber zumindest unter XP und mit einem USB-Seriell-Adapter lief die Sache immer noch problemlos und natürlich könnte ich alles auf eine neuere SW zu konvertieren, aber ich würde einfach gerne weiter meine alte SW nutzen - irgendwie muss das doch möglich sein, wenn z.B. SubSurface den Aladin unter Windows 10 auslesen kann.

gr3yw0lflife is better in fins
29.10.2017 18:07
ich würd mal auf verschiedene usb-versionen tippen....
rechner mit xp hagen meist usb1 und usb2
win10 meist usb3 (vereinzelt usb2).....
schon mal nen anderen usb-port versucht?
arcticPADI-Divemaster
30.10.2017 09:41
Sowohl an USB2.0 als auch an USB3.0-Anschlüssen - ich denke es ist kein HW-Problem.
arcticPADI-Divemaster
30.10.2017 09:43Geändert von arctic,
30.10.2017 11:29
--
nandersenIANTD CCR
30.10.2017 12:13Geändert von nandersen,
30.10.2017 12:14
...wenn also gefordert ist diese spezifische HW an einer spezifischen 16bit SW auf einem 64bit System zu betreiben ist die einzige Möglichkeit die ich sehe das Teil zu virtualisieren. Lade die einen hypervisor und laß das Teil halt in einer VM laufen, fertig.

Einzig eine gültige Lizenz für das Altsystem muß vorhanden sein wenns in eine VM soll.



arcticPADI-Divemaster
06.11.2017 16:04
Vielen Dank, allerdings hatte ich die Hoffnung, dass es auch eine (etwas) einfachere Lösung gibt.......
nandersenIANTD CCR
06.11.2017 16:58
Einfacher geht ja kaum. Virtual box kannst Du einfach zusammenklicken.
gr3yw0lflife is better in fins
07.11.2017 07:40
die einfachste lösung wäre am gebrauchtmarkt (ebucht, flohmarkt, usw.) ein altes ibm thinkpad zu erstehen, das läuft auf win95 und ir eingebaut. wenns nur den tc auslesen soll, reichts.
cmas3cmas 4*
07.11.2017 20:12

Vmware Player , Virtualbox, einfacher gehts nicht, und ist auch kein Aufwand 

Antwort