Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3

Computerkauf steht an

Geändert von Diver-Boy,

Guten Morgen zusammen,

Bei mir steht ein neuer Tauchcomputer kauf an und ich stehe vor der entscheidung zwischen:

- OSTC 2

- OSTC plus

- Ratio iX3M (Pro) Easy

Die diversen Unterschiede hab ich schon raus gelesen, nur jetzt hab ich eine Frage bezüglich Erfahrungen mit den 3 Computer.

Andere Computer in dieser Preisklasse gibt es ja nicht wirklich mehr. Nun zu mir selber, habe ca. 1000 Tg und Ausbildung bis zum Deco Pro, Trimix werde ich mit fast 100% Sicherheit nicht mehr angehen, wobei ich mir die Option eines software Upgrades offen lassen will.

Bedanke mich jetzt schon im voraus für eure Berichte und bitte keinen Glaubenskrieg anfangen zwischen den Herstellern sondern Daten, Fakten und Erfahrungsberichte.

Beste Grüße

Helmut

AntwortAbonnieren
Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
17.11.2020 08:51
Moin

Ich habe den IX3M jetzt schon seid einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit.
Meine Frau und ein Buddy haben ihn mittlerweile auch und haben auch bisher keine Probleme.

Ich finde die Bedienung sehr angenehm und an Funktionen hat er alles was man braucht ( oder auch nicht braucht )
Die Software wird auch regelmäsig upgedatet, demletzt kam z.B. eine aufstiegsgeschwindigkeits balkenanzeige dazu, welche ich sehr angenehm finde.
Mittlerweile nutze ich ihn als Backup TC für meinen Rebbi, auch diese arbeit verichtet er Problemlos.
Die Option mit dem Software update ist auch etwas sehr angenehmes, man kann einen TC kaufen der für einen ausreichend ist, und wen man doch mehr will oder braucht einfach updaten.

17.11.2020 09:01
oder halt doch auf einen Shearwater Perdix gehen.
17.11.2020 09:49
@Chris181, der Sherwater Perdix liegt halt bei 850,-€, ich weiss, ist nicht soviel mehr, nur irgendwann muss man auch eine Grenze legen, weil der nächste sagt ein anderes Modell und dann bin ich irgendwann bei 1100,-€
Marv31Fertiger Taucher
17.11.2020 11:04Geändert von Marv31,
17.11.2020 11:06
Der sherwater pergine wäre günstiger, kann allerdings kein TmX. Ansonsten macht der OSTC was du willst. Zum ixm kann ich nichts sagen
Habe den OSTC 2 und er arbeitet seit ca 80TG in moderater Tiefe ohne Probleme. Keine Probleme mit der Anzeige, Akku oder ähnlichem.
NilsNaseUnfertiger Taucher
17.11.2020 11:12
Tauch auch den 2er (2n, also "Vorkriegsmodell"), tut was er soll, ohne Murren und Zicken und das er ´nen Akku hat, merke ich daran, dass ich bei rund 80TG im Jahr immerhin zweimal / Jahr lade, was aber eher meiner "Nervösität" geschuldet ist, als das er wiklich leer wäre. Ich sehe überhaupt keinen Grund über einen anderen anchzudenken

SiliumDies und das
17.11.2020 11:17
OSTC Plus:
Macht was er soll, ist gut abzulesen und zu bedienen.
Es lassen sich 2 Sets an GF speichern und UW wechseln, du kannst 5 Gase konfigurieren, deinen TG planen und simulieren und den Akku selbst wechseln.
Das Laden erfolgt induktiv und funktioniert problemlos.
Das Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium und kratzanfällig.
Grundsätzlich bin ich mit dem TC zufrieden und würde ihn wieder kaufen.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
17.11.2020 11:21
@Diver-Boy
Vielleicht schaust du dir noch ein "Alt-Bewährtes" Gerät an, das wahrscheinlich auch in dein Priesgefüge passen könnte und so ziemlich alles kann was du brauchst, den Scubapro Galileo G2, z.B: bei: "https://scubaonline.de/Scubapro-G2-Galileo-2?curr=EUR&pk_campaign=cpc&pk_kwd=&gclid=EAIaIQobChMIybGR7ayJ7QIVRoXVCh1GkwImEAYYASABEgJNNPD_BwE".

Der hat halt kaum Maken, ist absolut ausgereift und (das Grundprinzip) hat sich seit mehr als 20 Jahren bewährt (Aladin ist in Taucherkreisen ein Begriff).
Sebstverständlich hat ihn Scubapro auf die modernste Technik getrimmt: Akku, Farbdisplay, ....

Gruss
Solosigi
gr3yw0lflife is better in fins
17.11.2020 18:07

nur rechnet der g2 leider irgendwas nicht wirklich nachvollziehbares (rechenmodel wird ja brav verschwiegen) und keiner weiß, ob und wenn wie herzfrequenz und hauttemperatur in die kalkulation mit einfließen.

mein ostc plus tut, was er soll, funzt einwandfrei, macht keine mätzchen, vibriert und piepst nicht, sondern zeigt mir alle wichtigen informationen. das rechenmodel stimmt mit den meisten gebräuchlichen deko/planungstools überein.
ok - er hat kein armband sondern bungees, er ist nicht luftintegriert, erkennt auch brustgurt oder fitnesstracker nicht - trotz bluetooth, hat eine akku, der dummerweise vom user gewechselt werden kann und nur 2 piezzo-taster, deren empfindlichkeit auch geregelt werden kann.
aber ich bin zufrieden damit....

17.11.2020 18:24Geändert von DB,
17.11.2020 18:24
"nur rechnet der g2 leider irgendwas nicht wirklich nachvollziehbares (rechenmodel wird ja brav verschwiegen)..."

Ich denke der G2 rechnet wie der SOL mit Bühlmann ZH-L16 und die Berücksichtigung der Herzfrequenz kann man abschalten. Allein die GF sind ein Geheimnis...


gr3yw0lflife is better in fins
17.11.2020 22:16
jo - genauer sind es ja "interne" modifikationen und anpassungen/sicherheitsmargen des rechenmodells.
also ist die frage, ob man es dann noch als ZH-L16 bezeichnen kann/darf. nachrechenbar ist es jedenfalls mit herkömmlichen tools nicht wirklich.

@diver-boy
beim ostc hast du einfach den vorteil, daß du auch bei der rec-software sehrwohl gaswechsel und das andere zeug dabei hast, nur das trimix fehlt halt. und das update auf die tec-software ist grad noch leistbar. das einspielen und updaten geht im übrigen recht flott....
JBBKNorm. TMX
17.11.2020 23:18Geändert von JBBK,
17.11.2020 23:19
Also GF Zeug braucht niemand. Ich empfehle dazu ein Bare Trocki und da Gase zu teuer, definitiv einen Rebreather. Ich empfehle ein Poseidon Ding. Das macht was es will, echt super ☺️
boltsnapBaggerseebesserwisser
18.11.2020 06:34
Du hast ne Tilly Maxi irgendwas vergessen.....😂

Ich hab einen OSTC 2 N. Macht seit Jahren was er soll. Kein modifizierter Algorithmus mit Blackbox. Tauchgänge so gut mit herkömmlicher Software wie Multideko planbar. Gerade im Trimixbereich wäre mir das wichtig.


18.11.2020 07:38
Ich hatte den ALTEN OSTC2 (ich glaube, dass ist der OSTC2N) und war sehr zufrieden damit.

Nachdem er mit einem Platinenproblem gestorben ist, habe ich den AKTUELLEN OSTC2 gekauft und hasse ihn aus zwei Gründen:

1. die Knöpfe sind winzig (nur Mini Knopf in der Mitte der roten Fläche).
Ich tauche ziemlich weiche Neopren Handschuhe. Wenn ich drücke tut sichert garnichts weil der Knopf schwer reagiert. Man kann deshalb die Empfindlichkeit einstellen. Wenn ich ihn empfindlicher mache, schalten die Falten meines Trockis permanent das Menü.
2. viel überflüssiges Zeugs auf dem Menü, das ich nicht brauche. Leider kann man das mit der neuen Software nicht mehr wegkonfigurieren.

Aus diesen Gründen würde ich ihn sicher nicht nochmal kaufen. Schade, dass sie ein gutes Produkt aus meiner Sicht verschlechtert haben.
Marv31Fertiger Taucher
18.11.2020 07:59
Nahhh, das passt so nicht ganz. Die Knöpfe sind Piezo Taster. Da reagiert nicht nur der kleine Punkt sondern der Ganze Rote. Allerdings nicht, wie ein üblicher Taster auf eine meschanische Bewegung sondern auf Druck. Dadurch werden im inneren Kristallstruckturen verändert.
Ja, zu weich sollte man ihn nicht stellen, sonst wählt der Anzug für einen aber das Problem, das er einen Input nicht genommen hat, hatte ich noch nie. Je nach Handschuh etwas mehr oder weniger Druck. Aber da ich ehr weniger Snake auf dem TC spiele, benutze ich die Knöpfe kaum.
18.11.2020 08:45
Nahhh schön, dass Du bessere Erfahrungen hast.
Bailout & Gaswechsel auf dem Compi geht schlecht, ohne die Knöpfe zu bedienen. Aber manche assoziieren Computer ja scheinbar nur mit Computerspielen.

Marv31Fertiger Taucher
18.11.2020 09:03

Das erste bezieht sich nur auf die Funktion der Taster, mit dem kleinen.
Was deine Erfahrung angeht, keine Ahnung, woher auch. Glaube dir das aber :D

Klar, Gaswechsel musst du durch drücken.

18.11.2020 09:37
Moin Moin,

ich würde dir zum Shearwater Perdix raten. Macht mir persönlich den soliedesten Eindruck.

Gruß

Hammerhai
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
18.11.2020 09:41
Mein OSTC2N arbeitet seit 1100 Tauchgänge ohne Probleme! ich rate jedem zum OSTC, aber nicht dem PLUS
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
18.11.2020 09:43
@JBBK
@Fullcave
ihr seid wohl neidig, dass ich (für mich) das optimale Equipment gefunen habe.
Ofensichtlich im Gegensatz zu euch...

Der G2 hat ein Bühlmann ZLH16C mit Modifikationen. Diese Modifikationen beinhalten zum Einen einen einstellbaren Konservativismus (Level 0-6) und zum Anderen eine Brücksichtingung der Leistung (Atmung) und der Herzfrequenz. Und diese beiden Letzteren sind halt mit GF nicht nachbildbar...
Selbstverständlich kann der G2 auch ohne Sender und Brustgurt betrieben werden. Dann fallen halt die Modifikationen nach Leistung und Atmung weg...

Um Gradientfaktoren RICHTIG einzustellen bedarf es schon einer etwas tieferen Eingarbeitung in die Materie. Und nicht zu vergessen, mit falsch eingestellten GF (bezogen auf den jeweiligen Taucher) kann ich mich ohne weiteres in den Rollstuhl (oder in die Frühpension) befördern...
Und nicht zu vergessen: Tiefenstops sind nicht mehr ganz so in wie sie mal waren...
Da ist halt der G2 wesentlich einfacher auf einen selbst einstellbar: Level 0 entspricht reinem Bühlmann (mit ZLH-16C - 16 Kompartimente). Das ist auch in etwa der seit langem bewährte Algrythmus des "alten Aladin" (der hatte allerdings ZLH-8 - 8 Kompartimente). Diese Einstellung ist eher agressiv, kann aber durchaus passen. Und wenn es eben jemand konservativer (sicherer?) haben möchte stellt er eben den Level auf 1,2,...6.
Ist doch wesentlich einfacher als GF-Low/GF-High und Einarbeitung in die GF-Theorie (z.B. "https://www.tecme.de/pdf/GradientFaktor.pdf").

Die Ablesbarkeit (in Farbe) ist hervorragend, passt sich sehr gut auf die Umgebungshelligkeit an, TMX/EAN mit und ohne Gaswechsel hat er sowieso, Akku mit mitgelieferten Ladekabel ist standard, der Akku hält locker einen normalen Tauchurlaub, auslesen in divese (Scubapro-)fremde Logbücher (z.B. DiveLog 6.0 oder Subsurface) geht top, Band mit Schnalle oder Bungees ist wahlweise standard, Warnungen mit und ohne akkustischer Untermalung ist einstellbar, digitaler Kompass ist selbstveständlich und die Qualität ist absoluter "Stand der Technik"...
O Herz was begehrst du mehr.

Und dass der G2 nicht für alle Anwendungen oprimal ist, da habe ich nie einen Hehl darauf gemacht (z.B. Backuprechner für Kreisel).

Gruss
Solosigi
18.11.2020 09:51Geändert von DB,
18.11.2020 09:53
" Level 0 entspricht reinem Bühlmann"
Unsinn...

"O Herz was begehrst du mehr."
Einsicht in den Quellcode und GF.
18.11.2020 10:09
Den OSTC 2 kann ich nur wärmstens empfehlen. Akkulaufzeit ist phänomenal. Eine Safari mit 20 TG schafft der bei mir locker mit 35% Akkuladung.
Ablesbarkeit und Bedienbarkeit finde ich spitze. Ab und zu ist das Updaten etwas mühsam aber auch das läuft nach einiger Zeit rund. Induktives Laden, ja, geht. Brauche ich nur 2-3 mal pro Jahr.
Zum OSTC plus kann ich nur folgendes sagen: Ich hatte den Vorgänger ->Sport. Bei dem hatte ich ein Problem mit undichtem Batteriefach (Produktionsprobleme). Service von HW war aber unschlagbar! Matthias ist extrem bemüht, hilfreich und schnell. Aufgrund des undichten Batteriefaches schätze ich nun umso mehr den fest verbauten Akku.
Das TMX Upgrade kann man machen aber wozu gibt´s ratio deco/deco on the fly.

Zum Ratio kann ich nicht viel sagen. Habe ich nur einmal live gesehen und finde beispielsweise die Dekotabelle während des TG nicht unpraktikabel. Anzeige passt und ist gut ablesbar.

Tiger996INTD CCR ART Plus, SSI TXR Trimix , TXR Technical Wreck, TXR Cave
18.11.2020 10:11Geändert von Tiger996,
18.11.2020 10:14
Naja Bei Ix3M Easy is ja nix mit Gradienten faktoren einstellen, da hast du einfach deine konservatismuss grade, deswgen ja auch das easy im namen.
Frei einstellen kann man das ganze erst ab dem tech.
Einen TC der nicht mit nem unveränderten Bühlmann rechnet würde ich mir auch nicht mehr antun wollen, egal ob sie Mares Suunto oder Scubapro heissen.
Beim IX3M hatt man ja sogar die wahl zwischen Bühlmann und VPM.

Ich finde auch die möglichkeit gut unter wasser das deko modell frei zu verändern und gase zu ändern.

Entschieden für den Ratio habe ich mich damals aber vor allem wegen der 4 Tasten bedienung, finde das einfach besser als 2 oder 3 tasten, aber das is ja geschmacksache.

Und zum Thema akku,der Ratio hält auch Locker ne Woche tauchen mit einer Ladung durch, ich lade den meistens nur aus Prinzip und eigentlich nie aus Notwendigkeit.
18.11.2020 10:23Geändert von DB,
18.11.2020 10:25
"aber wozu gibt´s ratio deco/deco on the fly."

Ratio Deco gibt es für Tauchgänge, die nicht viel tiefer als 60m sind, keine Multilevel-Tauchgänge sind, eine überschaubare Grundzeit haben und bei denen Standardgase verwendet werden. Für alle anderen Tauchgänge gibt es Deco-Software.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
18.11.2020 11:41
@DB
dann darfst du auch keine Windows, Apple, Word, Safari, ... verwenden, denn diese Firmen sind ja nicht blöd und veröffentlichen ihr gesamtes "Hirnschmalz" in Form des Qullcodes.
Außerdem bin ich davon überzeugt, dass die wenigsten hier mit irgendeinem Quellcode was anfangen können. Sogar als Programmierer macht es einen großen Unterschied Programm in Assembler, Basic, Pasacall, C, C++, C#, PL1, Cobol oder sonst was geschrieben ist. Ja die Sache ist so diffizil, dass ein C-Prgrammieren kaum den Quellcode von C++ versteht (ja da gibt es sehr unterschiedliche Konzepte) oder ein C++-Spezialist kaum etwas mit C# anfangen kann, obwohl C++ von C und C# von C++ abgeleitet ist...
Wenn es auf die Veröffentlichung des Quellcodes ankommt dann dürften wir außer den Weihkamp Rechnern ja keine anderen TC kaufen...
Gruss
Solosigi

18.11.2020 11:47

@Flatterflosse

>> Ab und zu ist das Updaten etwas mühsam aber auch das läuft nach einiger Zeit rund.

Kannst du ds näher erklären?

  • 1
  • 2
  • 3
Antwort