Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Cenoten und Me(e)hr in Mex

Geändert von Jaster,

Hallo Leute,

von euch waren bestimmt schon mal ein paar in den Cenoten in Mex und könnt mir ein paar Tipps geben.
Was sind die "Must see" Höhlen? Ich würde gerne nicht nur die ganz einfachen "OWD tümpel" sehen, sondern gern die "besonderen" bzw. anspruchsvolleren.

Gibt es sonst etwas, dass man taucherisch in Mexiko machen sollte?

AntwortAbonnieren
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
12.03.2019 21:40
Cavern oder cave ?
12.03.2019 21:59
Ohne full Cave bleibst Du im OWD=Tümpelbereich
12.03.2019 22:39
cave. von mir aus höre ich mir auch irgendeinen Kram an ;)
13.03.2019 06:30
Die Cave Ausbildung liegt bei ca. 2Wochen, je nach Vorbildung kompakt oder auch in Einheiten über ein Jahr verteilt. Bei den Leuten, die sich nur "einen Kram angehört" hatten und dann in die Höhle weiter als bis zum Tageslichtbereich getaucht sind war die Sterblichkeitsrate bisher beachtlich.
Mach Dich da erstmal schlau.
Cavern gibt es die üblichen Führungen in Dos Ojos, Gran Cenote, etc. oder Du gehst zu einem guten Tauchcenter wie z.B. Xibalba und lässt Dir von einem Guide schöne Cavern Bereiche zeigen.
13.03.2019 08:34Geändert von °°steffi°°,
13.03.2019 08:35
Wie die Vorredner schon sagten:
Entweder du machst einen Höhlenkurs oder du bleibst da, wo die OWDler auch tauchen. Als Mittelding vielleicht die Cavernleine von Dreamgate, wo nicht jeder mit jedem hingeht. Aber da entscheidet auch der Guide, ob er mit dir hin will oder nicht.

Wobei die „OWD Tümpel“ ganz ehrlich auch sehr speziell sind und die Lichtspiele wunderschön und einzigartig sind. Ich bin Fullcave, war die letzten Jahre jeweils 2x in Mexiko und geniesse neben den Höhlentauchgängen trotzdem noch ab und zu einen Tag Cavernentauchen. Es ist einfach auch toll. Deshalb hänge ich noch extra ein Foto für dich an.

Je nachdem, wann du hin willst, wäre Bullenhaitauchen auch noch was tolles.
AnnaFull-Trimix, Fullcave, PSCR, mCCR
13.03.2019 13:32
Verstehe ich richtig, du hast keine caveausbildung ? Wenn ja, sind es Cavern Tauchgänge.

DOS ojos

The pit

Grand cenote

Taj maha

Sind schöne Destinationen

Mein Mann war mit einer technischen Basis, auch mit D12 unterwegs, wurden mehrere Cavern Leinen getaucht

im Sporttauchereich ist es 80 cuft
13.03.2019 13:48Geändert von Beatrix,
13.03.2019 13:56



13.03.2019 16:23Geändert von Gabs,
13.03.2019 16:26

Hallo Jaster,

zu dem "mal anhören" wurde nun schon genug gesagt. Dennoch: Wenn du (Full)Cave willst mach ne Ausbildung.

Ansonsten und auch dann:


wie °°Steffi°° schon schrieb, der Guide entscheidet wo er/sie dich mit hin nimmt. Der OWD Bereich wird m.W. nach dem Schweizer Höhlentauchverband ausgelegt. Das bedeutet: Penetration an der Leine bis zu 60 Meter zur „freien“ Aufstiegsmöglichkeit . Also fern ab vom Cavern-Tagslichtbereich von z.B. Padi.

Ich hatte als erfahrene Taucherin (blubbere seit fast 25 Jahren, habe nicht nur Kärtchen gemacht sondern auch mehrere Hundert ausgestellt aber keine Höhlentauchausbildung) mit „meinen Guides“ 2016 super TG in den Cenoten. Auswahl und Durchführung habe ich komplett in deren Hände gelegt und durchklingen lassen, dass trotz „Abenrteuerlust“ Sicherheit an erster Stelle stehen sollte.

So wurde ich nach ein paar Tagen des gegenseitigen Kennenlernens u.a. auch mit Deko TG's und Swimmtroughs/Tunneln „belohnt“ die sosicher nicht im „Protokoll“ stehen.
Wie schon geschrieben: Der Guide enscheidet wo er/sie dich mit hin nimmt....

Mir persönlich hat jede der von mir betauchten Cenote auf ihre Art gefallen. Bin aber auch sehr offen für Unterschiede und stelle generell nicht die Erwartung genau hier und jetzt den Tauchgang meines Lebens zu machen.

Ach ja,

in der Casa Cenote, einer ausgespochenen OWD Cenote, bin ich beim Austauchen in den Mangroven auf ein Krokodil gestoßen und in Zapote und Kin Ha (Fortgeschrittene) findest du coole glockenförmige Formationen, in Takbeluum gabs Blindfische, in Kukulkan Fossilien und einen abgefahrenen Dome, in der „OWD“ Chak Mool gabs beeindruckende Lightshows, Dreamgate ist up- wie downstream eine super schöne Tropfsteinhöhle und in der...

Na, geh einfach auf die Website deiner ausgewählten Base/n und schau dir die Beschreibungen an... Da findest du z.T. super Beschreibungen - auch was den Anspruch angeht.

Wie auch immer:
die Cenoten rocken (auch ohne Full Cave) und ich werde sie wieder besuchen!!! Für die Bullen vor PdC sind Januar bis März und für die Walhaie an der IdM die Sommermonate am besten. Sonst im Meer: Akumal bei Tulum für Schildis und Cozumel für „sonstiges“.


Ggf: Puerto Morelos als etwas kleiner Ort zwischen Cancun und PdC zum Ankommen und Eintauchen: flaches Riff und ein Wrack dicht vor der Küste; Cenotentauchen ist auch möglich.

Safe bubbles!

LG

14.03.2019 16:46
Ich habe keine Cave Ausbildung. Habe dennoch jeden Tauchgang genossen. 1. Tauchgang mit Stefan von Centote adventure war in einer sehr offenen Cenote. Er hat geschaut, was wir taucherisch so können. Und danach hat er die Spots ausgewählt. Jeder war wunderschön entweder mit Lichtspielen, Haloc Linien, Tropfsteinen und Wurzeln. Und ob wir immer nur 60m von der nächsten Luftblase entfernt waren kann ich Dir nicht sagen. Höhlengefühl kam in einigen auf und ein Tauchgang mittags um 12 im Pit mit der Lichtsäule ist was einmaliges.
Wir waren immer recht früh dort und hatten oft die Cenoten für uns alleine. Darauf würde ich bei der Auswahl der Basis achten.
Ansonsten war das Tauchen vor Cozumel ok, würde es aber im Gegensatz zu den Cenoten nicht mehr wiederholen. Lieber mit einem Mietauto Maya Ruinen abseits der Kreuzfahrermassen aufsuchen.
Antwort