Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!

BOV or DSV

Geändert von Duck,
Hallo zusammen,
wie steht ihr zur Diskussion bzgl BOV oder DSV?
Die weitestgehende Meinung ist ja, das bei einem CO2-Hit werden ein paar wenige Minuten wahrscheinlich nicht ausreichen um die Atmung (unkontrollierbarer Lufthunger) wieder zu beruhigen und sicher auf einen Stageregler wechseln zu können ohne Wasser zu aspirieren.

in der Ausbildung wird ja ein Openloop Flush gelehrt. Man könnte dann schon von ausgehen, dass man dann in der Lage ist den Stageregler nach einer kurzen Flushzeit sich in den Mund stecken zu können.

Als Beispiel ist auch Sami Paakkarinen zu nennen. Er macht nun auch keine einfachen Tauchgänge und taucht sein JJ auch mit DSV. Ich denke er hat das auch ordentlich abgewogen...

Bin mal auf eure Gedanken gespannt

AntwortAbonnieren
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
06.11.2019 11:09Geändert von GigaDiver,
06.11.2019 11:09
Mit meinem RG-UF/M hatte ich seinerzeit mal nen CO2 Vorfall.
Allerdings fiel das schnell auf, da ich mich fühlte als wäre ich die 100m in Apnoe gelaufen.
Der Wechsel vom Mundstück auf den BailOut-Regler wäre super einfach und zeitlich gut machbar gewesen, wenn ich das wabbelige Mundstück schneller durch die Öffnung meiner Gummifratze bekommen hätte.
So aber wurde ich dann doch etwas hektisch und habe seither überall Jax-Mundstücke dran und an den letzten beiden mCCR auch ein BOV.

Zur Frage:
Ob ich nun den Hebel vom BOV umlegen muss oder auf den BailOut-Automaten wechsle, macht zeitlich und lufttechnisch m.E. keinen grossen Unterschied.

Wenn ich derart kurzatmig werde, dass ich nicht mal mehr die zwei Sekunden für den Automatenwechsel habe, habe ich vorher schon ne Menge ignoriert.

So ein CO2 Scheiss kommt ja auch nicht plötzlich.

Wohl dem, der mit Diluent schnell mal manuell spülen kann ...
Das alleine gibt oft schon wertvolle Sekunden.
Wobei ich sowas mit den anderen Kreisel nie auch nur ansatzweise hatte.

Ich persönlich bin der Meinung, dass man schon mal zu Hause oder so ohne Kalk atmen und bewusst auf Anzeichen des CO2 warten sollte.
Das hilft bei einem solchen Fall im Wasser enorm, die Symptome schnell zu erkennen.

Man wird dabei nicht ohmächtig oder stirbt gar, sondern wird nur zunehmend kurzatmiger.
Antwort