Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Boje als Backupauftrieb

Hallo Leute ...

kurze Frage, ich bin früher im 5mm Nass ein HALCYON Eclipse mit 6mm Stahl BP getaucht (-5kg), mehr nicht. Blei brauchte ich keins.

Das war so herrliches freies Tauchen ...

Nun wollte ich mir nach mehrjähriger Auszeit wieder so ein Setup zulegen und stelle mir erschrocken die Frage, was

wenn der Inflator/Blase auf 40m aussteigt. Ich komm mich nicht mehr hoch?

Nun meine Frage: ist eine Boje/Hebesack im Storagepack als Redundanz vertretbar?

AntwortAbonnieren
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
12.07.2018 20:02
Wenn die Boje/der Hebesack genug Auftrieb hat spricht wohl nichts dagegen...
Gruss
Solosigi
12.07.2018 20:09
Ich hatte an einen Halcyon Hebesack gedacht, geschlossen, 36kg.

Ich stell mir bloss gerade vor, ob man den Auftrieb sauber kontrollieren kann oder ob das wie Lift ab durch die Decke geht headscratch
FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
12.07.2018 20:10
Die Frage ist doch nicht, was dagegen spricht. Die Frage ist, was soll ernsthaft dafür sprechen bzw. ist so eine Lösung überhaupt notwendig, wenn man seine Ausrüstung richtig konfiguriert?

Aber der Fun Faktor scheint echt hoch zu sein. Aus dem Jubelbericht eines SK Problemlösung:

"Auf der Boje reiten, wie auf einem Hexenbesen

Bei Ausfall der Tariermittel kann die Dekoboje als Alternative eingesetzt werden. Die nächste Übung zeigte uns, dass eine Boje nicht unbedingt den Namen El Flitzo verdiente und Taucherinnen und Taucher waren mit Bibi Blocksberg nur ansatzweise zu vergleichen. Der Faktor Spaß kam bei diesem Spezialkurs also keineswegs zu kurz!"


Jiiiiiiihaaaaa 🐎🐎🐎😂

12.07.2018 20:18

Hallo Fullcave, dass Taucherlebniss ohne Blei, quasi nur mit Flasche und Harness ist meine persönliche Motivation.


Jiiiiiiihaaaaa 🐎🐎🐎😂

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
12.07.2018 20:24
Verstehe. Über welche Flaschengröße sprechen wir denn?
FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
12.07.2018 20:41
Mit schwerer Backplate (5kg?) und 5mm Nasstauchanzug?

Nullzeit oder Deko TG?
12.07.2018 20:43
Fullcave, du solltest das Buch "Der kleine Ratgeber Backplate-Wing im Sporttauchen" schreiben. Anschließend wird der VDST dich zum Fachreferenten "Rückenblech und Flügel" deutschlandweit ernennen. Bis es so weit ist, kann WeLLman~ die 18 Seiten über Bojen und fixe Auftriebskörper studieren.
12.07.2018 20:46
Genau 6mm Backplate (-5KG), 5mm Nasstauchanzug, Nullzeit TG, Warmwasser.

12.07.2018 20:57
Ok ich habs gelesen, für Leute die auf Kanonenkugeln reiten ok, ansonsten eher eine sportliche Idee.

Bei festen Grund machbar, wenn man einen Einschlag riskieren kann, an der Steilwand doof.
FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
12.07.2018 21:03
Abwerfbares Blei wäre besser (um an der Oberfläche zu bleiben) und man könnte sich das Reiten sparen 😉

Also im Salzwasser wirst Du mit der Konfig zumindest wohl auch ohne Bojenreiten hochkommen. Aber an der Oberfläche brauchst sie dann. Geschlossener Hebesack 36kg hast Du ja.

Wie gesagt, für mich wäre es nichts (unter Stress zu viele Fehlermöglichkeiten), aber wenn Du mit der Lösung leben kannst, dann los.....
12.07.2018 21:13
Arghhh, Blei am Rig k*tz mich sowas von an ... das vermiesst mir echt den Spass.

Obwohl am Hebesack an der Oberfläche bei Welle ohne Luft im Jacket ist bestimmt auch sehr gemütlich headscratch


FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
12.07.2018 21:17
Wie gesagt, imho nicht optimal....

Ich hab so Bleitaschen am Urlaubsharness und finde die kein bisschen störend........
StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
12.07.2018 21:19
Ah gerade gesehen das ich hier richtig bin beim Bojenreitunterricht. Wann bekomme ich meine Brevetkarte zugesandt??? supercool
12.07.2018 21:25
"Nun wollte ich mir nach mehrjähriger Auszeit wieder so ein Setup zulegen und stelle mir erschrocken die Frage, was wenn der Inflator/Blase auf 40m aussteigt. Ich komm mich nicht mehr hoch?"

Probier das nächste Mal einfach aus ob Du mit leerem Wing aus der Tiefe hochstrampeln kannst. Falls nicht hast Du ein Problem und da gibt's mehrere vernünftige Lösungsmöglichkeiten (Boje/Hebesack gehört nicht dazu).


12.07.2018 22:04
Also wenn ich mich richtig erinner (ist ein paar Jahre) her, war die Blase auf 4x Metern komplett zusammenpresst
und ich bin hochgeflosselt ... ich musste eher immer wieder ablassen weil es zu schnell wurde.
12.07.2018 22:19
@ StoneX: musst doch mal anrufen, wähle mal "Goldener Reiter", schraubt bestimmt Stufen um und ist beschäftigt...oder private Nummer: 0800 Bonanza ( hatte mir ein Freund verraten )
EXIL - VFLerCMAS*** / TDI Cave
13.07.2018 00:20
2 Hinweise:
1. Mit einem Balanced Rig solltest du auch ohne Luft im Wing aus 40 Metern hoch kommen. Ich habe es probiert und es war nicht ansatzweise anstrengend.
2. Warum sollte man den Hebesack oder die Boje "reiten"? Die Boje kann doch ganz normal gesetzt werden und man "zieht" sich dann gemütlich am Bojenseil hoch. Ich halte diese Lösung zwar für völlig überflüssig, aber wenn dann so.
Und die Frage sei gestattet, wo dein Problem mit Blei liegt? Ob die 5 kg Abtrieb nun allein vom BP kommen oder sich auf ein dünneres BP und entsprechend Blei verteilen ist unter Wasser völlig egal und wenn es bei dir anders ist liegt mit deiner Konfiguration was im Argen.
ramklovApnoeTL, TL**
13.07.2018 05:15Geändert von ramklov,
13.07.2018 05:18
@ wellmann,

ja die Nutzung einer Boje/eines Hebesacks als Nottariermittel kann man lernen. Die ersten Antworten kommen jedoch von Leuten, die es nicht gelernt haben und eben noch vom Durchsacken bei nicht möglichem Bleiabwurf geschrieben haben. Auch der "balanced rig" geht vom Bleiabwurf bei Ausfall des Tariermittels aus - hat uns einer hier erklärt.

Wenn du deinen Hebesack als Nottariermittel nutzen willst, sorge zuerst für eine Ausbleiung, die so vernünftig ist, dass du im ungünstigsten Fall mit voller Flasche Und komprimierten Neopren durch Flossenkraft dich halten kannst und theoretisch auch hochkommst. Nur so bist du handlungsfähig, um überhaupt was mit den Hebesack anzustellen. Deine schwere Backplate scheint mir bei voller M15 zuviel zu sein.

Dann hält man den Hebesack in der Tiefe und hält auch den Schnellablass zum dosierten Ablassen. Aber das kann man Lernen von Leuten, die es gelernt haben und nicht von solchen, die eben noch geschrieben haben, dass sie sich das "im Leben nicht vorstellen" könnten.

In manchen Fibeln steht nur dass man eine Boje/eine hebesack schießt und sich dran aufhängt. Es geht auch anders.

gruß ramklov

PS: Sorry für die drastischen Worte, die nichts mit dir zu tun haben. Einige der Antwortgeber haben diese Möglichkeit ins Lächerliche gezogen - die wissens halt nicht besser.
13.07.2018 07:20
Dass das funktioniert bestreitet ja auch keiner. Du willst das aber nicht ernsthaft als Alternative für eine vernünftige Ausrüstungskonfiguration verkaufen oder shocked2?
FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC, GUE Tech 1
13.07.2018 07:38
Doch, das will er.....
Vercingétorixold school
13.07.2018 08:34
Bitte keine Wehrkraft zersetzenden Videos, Dorfi!
Das stört nur die Rechthaberei.........
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antwort