Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
MasharubuPADI RD

Bali - tauchen trotz Vulkanausbruch?

Hallo, liebe Tauchgemeinde,

ich hätte gern euere Meinung:

Wir haben vor, in wenigen Tagen nach Bali zu reisen. Unsere Destination liegt im äußersten Nordwesten. Jetzt grummelt seit ein paar Tagen der Mount Agung so stark, dass die Behörden die höchste Warnstufe ausgerufen und 62.000 Einwohner evakuiert habern. Unsere Unterkunft ist meines Erachtens mit ca. 120 km Entfernung weit genug vom Vulkan entfernt, dass uns im Falle eines Ausbruchs nichts passieren kann.

Jetzt miene Frage: Wie sieht es wohl unter Wasser aus, wenn der Berg feuert? Tauchen oder lieber nicht?

Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit sochen Situationen gemacht?

Danke für eure Antworten!

AntwortAbonnieren
25.09.2017 20:14
Vielleicht bietet die Basis vor Ort ja das Volcanic Diver Specialty an?
KrafteiDM i.R.
26.09.2017 13:54Geändert von Kraftei,
28.09.2017 13:40

>>Vielleicht bietet die Basis vor Ort ja das Volcanic Diver Specialty an?>>

@Trondobär: wie schön, wenn man sich ungeachtet der Bedrohung von Leben und Existenz der Menschen da unten seinen Humor bewahren, und drüber sinnfreie, Kommentare posten kann...

Da kann ich manchmal nur den Kopf schütteln!

Wir standen kurz vor dem Abschluss der Planung für den Sommer 2018 in Tulamben; als uns die schlimmen Nachrichten erreichten..
Tulamben liegt direkt am Fuß des Mount Agung, nur ca. 12km vom Krater entfernt. Sollte er ausbrechen, dürfte das Dorf wohl dem Erdboden gleich gemacht werden.

Ich habe dem Management (mit welchem ich bereits in Kontakt stand) direkt unsere besten Wünsche mitgeteilt, und dass wir, obwohl unser Urlaub jetzt letztrangig geworden ist, weiterhin an unseren Plänen festhalten und diese wunderschöne Insel besuchen wollen, wenn es auch nur irgendwie geht!

Bei 120 km Entfernung seid ihr da, so denke ich ziemlich sicher. Wie das dann allerdings mit den Flugverbindungen aussehen wird, wenn es zum Schlimmsten kommt, kann wohl keiner sagen. Ich denke jedoch, dass die Menschen da unten gerade in solchen Zeiten jeden Dollar aus dem Tourismusgeschäft gebrauchen können.

Ich hoffe denoch wirklich, dass die ganz große Katastrophe ausbleibt, und sich der Mount Agung doch noch wieder beruhigt. Und dabei denke ich nicht vorrangig an unseren Urlaub!

26.09.2017 14:51Geändert von Reismidt,
08.10.2017 17:48
Ich glaube auch, dass 120km eine ausreichende Entfernung vom Vulkan ist um nicht unmittelbar vom Vulkan gefährdet zu sein. Ich würde mir eher um sekundäre Gefahren wie Erdbeben sorgen machen. Ich weiß zwar nicht wie genau das in Bali aussieht, aber ist Vulkanismus nicht direkt mit Tektonischen plattenbewegungen und somit auch Erdbeben verbunden?
Und wenn schon 60.000 Meschen evakuiert wurden sind, dann wird das wohl nicht nur eine unbedeutende Farce sein. Also mir wäre es etwas ungeheuer nach Bali zu reisen.
Gerade nochmal drüber nachgedacht, evtl. könntest du auch ein Tauchcomputer mitnehmen der vor gefährlichen Gasen warnt mitnehmen. Laut diesen Tauchcomputer Artikel sollte das möglich sein.
26.09.2017 20:47
@Kraftei: Hoffe, dein Kopfschütteln hat nachgelassen, davon kann man nämlich Schaden nehmen. Nie vergessen: Satire darf alles! Der Fragesteller / die Fragestellerin hat sich auch nicht nach den Bewohnern vor Ort erkundigt, sondern
Wie sieht es wohl unter Wasser aus, wenn der Berg feuert? Tauchen oder lieber nicht?
(Hervorhebungen von mir) Ich bin kein Geologe und kann daher nicht beurteilen, wie kritisch die Lage ist. Wegen einer ollen Weltkriegsbombe wurde unlängst halb Frankfurt geräumt und nix ist passiert. Aber wenn es so schlimm ist, wie du sagst, dann geht die Frage in Richtung von Marie Antoinette am Vorabend der Französischen Revolution, ob der Tumult auf den Straßen denn bedeute, dass der Bäcker keinen Kuchen vorbeibringt.
mario-diverRescue,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
27.09.2017 10:05
Also die Fragestellung des TO ist schon arg befremdlich...so hat es Tondo nun schon sehr treffend pointiert kommentiert.thumbupthumbupthumbup
27.09.2017 14:08

Die Entscheidung ist ein bisschen wie Lotterie. Wenn der Vulkan wie das letzte Mal ausbricht, dann ist nicht nur der Flugverkehr beeinträchtigt sondern unter Umständen die Versorgungslage auf der Insel. Bei einer Entfernung von 120km kann eventuell die Asche zu Beinträchtigungen führen, je nach Windrichtung, für Lava oder pyroklastische Ströme ist es zu weit entfernt.
Ich war noch nicht auf Bali und kann nicht sagen wo die Strasse in den Nordwesten langführt und ob es Alternativen gibt.

Die Leute leben vom Tourismus und unter Wasser bekommt ihr wahrscheinlich nichts mit (war in Manado als ein Vulkan dort gepuckt hat). Die Gefahr von Tsunamis ist bei Vulkanausbrüchen eher gering, ausser der Berg explodiert. Und dies ist bei Vulkanen, die häufig ausbrechen eher unwahrscheinlich.

Ich sage ganz ehrlich, wenn ich in der Situation wäre würde ich wahrscheinlich reisen. Evtl. etwas Puffer am Ende einbauen, falls man mit der Fähre nach Java fahren muß um von dort nach Hause zu fliegen.
Würde mich aber mit dem Resort in Verbindung setzen. Kann sein, daß die Leute vor Ort die Sachlage anders einschätzen (Stromversorgung, Infrastuktur, Lebensmittel).


Tiger996SSI XR Trimix , XR Cavern, XR Adv.Wreck
27.09.2017 21:12
ne Freundin von mir macht gerade Urlaub dort.
Man hat sie von der Nordseite auf die südseite der insel gebracht, und tauchen fällt für sie gerade flach.


KrafteiDM i.R.
28.09.2017 13:32Geändert von Kraftei,
28.09.2017 13:34
Ah Satire also! Ja Nee is' klar! Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen! Tsst tsst....

Habe gerade eine e-mail vom Managment bekommen, die mich nicht so ganz kalt lässt....

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dear Holger,

thank you for your kind words.... and yes, it is horrable in the moment. The vulcano looks really nice and calm. Like sleeping..... and we can not imagine what is going on if we would not feel the tremors.

We also hope everything will become good. Not whole Bali will be effected in case of an eruption. In the moment we operate from Amed and from Padangbai... so lets see.

For your question: we would have a bungalow for you from.........

If you need further informations please let us know and thank you for praying for us.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es müssen sich dort dramatische Szenen abspielen. Teilweise weigern sich Bauern, die Evakuierungszone zu verlassen, weil sie ihr Vieh nicht im Stich lassen wollen...
Ich hoffe für die Menschen da unten, dass das vielleicht nur ein "Rülpser" des Mount Agung sein möge und die Katastrophe doch noch ausbleibt..

Allerdings habe ich auf einer englischen Seite gelesen, dass diese Hoffnung sich wohl so nicht erfüllen wird.
Die Magmablase hat wohl die Oberfläche erreicht und man erwartet für wohl Samstag eine Aktivität (soweit man das vorhersagen kann).

http://www.express.co.uk/news/world/859280/Bali-volcano-update-Mount-Agung-eruption-latest-seismic-graphs-news-maps-warnings-live


Antwort