Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.

Auswirkungen auf den Körper beim Tauchen als ein Thema für Hausarbeit

Hallo zusammen!
Ich habe eine merkwürdige Frage, doch hoffe ich auf die Hilfe.
Also, ich bin Studentin und studiere Medizin. Ich untersuche jetzt das Thema "Auswirkungen auf den Körper beim Tauchen; Der Druck beim Tauchen" und wähle die Quellen für diese Hausarbeit. Ich habe manche interessante Artikel gefunden, es ist aber für die Forschung nicht genug.
Kann jemand mir damit helfen? Ich brauche Bücher, die ausführlich Einfluss der Tiefe auf den menschlichen Körper beschreiben.
Ich freue mich auf die Antwort. Danke!
AntwortAbonnieren
waterbridgePADI-AOWD
13.10.2017 15:57Geändert von waterbridge,
13.10.2017 15:58

"Der neue Ehm" wurde ja schon genannt und ist sicherlich einer der besten und bekanntesten Zusammenfassungen. Da es sich nur um eine Hausarbeit handelt und dein Titel aus wissenschaftlicher Sicht sehr allgemein ist, sollte das Buch praktisch reichen.

Falls du es richtig wissenschaftlich haben willst/brauchst, dann steig erst bei den review-Artikeln der Primärliteratur ein und anschließend (bei Bedarf) direkt in die Primärliteratur. Aber das ist dann eher etwas für eine Doktorarbeit. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed)

chrisfussIANTD TMX Instructor
13.10.2017 16:20
ebenso hier:

http://archive.rubicon-foundation.org/xmlui/


13.10.2017 17:41
Hier gibts auch einige interessante Artikel: https://www.gtuem.org/content/219/39/caisson-online/archiv

Finde das Thema aber extrem breit gewählt. Bei den oberflächlichen Vorgaben könnte man auch das Ausbildungsbuch für den OWD so ziemlich jedes Verbandes empfehlen.
13.10.2017 17:45
Eine gute Zusammenfassung mit Verweis auf weiterführende Artikel findet sich in der 5.Auflage von „Diving ans subaquatic medicine „
13.10.2017 21:12
Ist "Der neue Ehm" (10. Aufl.) nicht auch schon 10 Jahre alt? - Also, ich habe die 8. Aufl. im Schrank stehen und in der konnte er die große Frage nach dem Druck beim Tauchen nicht schlüssig beantworten. An dem Thema haben sich schon viele versucht, wenn dir der Durchbruch gelingt, kriegst du den Medizin-Nobelpreis.

Vielleicht fällt bei deiner Hausarbeit ja auch eine Lösung für diese Frage ab - das wäre toll!
GarfiSchnorchelabzeichen
13.10.2017 21:24Geändert von Garfi,
13.10.2017 21:25
"Ist 'Der neue Ehm' nicht auch schon 10 Jahre alt?"

Da wird es auch keine neuere Auflage mehr geben, weil der maßgebliche Autor Herr Dr. Ehm im April 2011 verstorben ist.

13.10.2017 21:57Geändert von Uwe-Re154877,
13.10.2017 21:58
Den Ehm sollte man nicht mehr verwenden.
13.10.2017 23:55
@Garfi: Konrad Duden ist über Hundert Jahre tot, aber der Duden wird immer noch aktualisiert. Das heißt nichts.
14.10.2017 09:09
Wie wär s denn mit Klingmann und Tetzlaff / Moderne Tauchmedizin.
Die Herren leben noch soweit ich weiß...

Um welche Themen soll es denn eigentlich gehen in der Arbeit? Gastransport, Sättigung/Entsättigung, Heliumzittern, belüftete Körperhöhlen, Blutdruckänderungen bei Immersion,...? Da gibt es ja zig verschiedene Sachen, die untersucht und beschrieben werden. Manche schreiben sogar Bücher drüber big
14.10.2017 11:03
Danke für schnelle Hilfe!
Ich habe nie gedacht, dass dieses Thema so verbreitet ist. "Der neue Ehm" passt zu meiner Arbeit perfekt, es spielt keine Rolle, wie alt das Buch ist.
Leider habe ich nicht so viel Zeit, um dieses Thema völlig zu untersuchen (ich habe bald Deadline und lasse vielleicht meine Hausarbeit schreiben).
Diese Forschung finde ich interessant und werde während mein Studium weiter entwickeln.
Ich werde die Diskussion speichern.
Noch einmal vielen Dank für die Antworten!
Beste Grüße!
nandersenIANTD CCR
14.10.2017 12:12Geändert von nandersen,
14.10.2017 12:37
Hahaha das sind die verhaltensauffälligen Pseudoakademiker von Morgen die es mit Plagiaten an die Spitze schaffen. Anstatt in fremden Foren Deine geplante Tat zu bewerben könnte ich Dir auch die Ausbildung zum Homöopathen empfehlen. Globuli sind nur in sehr wenigen Fällen gefährlich und nach wie vor ein prima Geschäft. Viel lesen musst Du dann auch nicht, das spart nochmal extra Zeit. MOD bitte link entfernen
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
14.10.2017 13:05Geändert von Gelbe Maske,
14.10.2017 13:09
Ehm.. äh.. KT?
Vorsicht, unbekanntere Quellen könnten die Arbeit beschleunigen, man muss weniger Wörter umstellen.

(Das Internetangebot zu Ghostwritern... sowas gabs bei uns noch nicht, wir hatten da mehr Aufwand. Wir hatten ja nichts... )
14.10.2017 18:43
Lass mich raten - Du bist nicht Kathy, sondern einer von den Ghostwritern, der hier auch noch seine Werbung platziert... Sag mal einen schönen Gruß an den Karl-Theodor wenn er mal wieder auf ne Promotion vorbei schaut.
14.10.2017 21:51
Oh, wieder was dazu gelernt: Wusste nicht, dass Ghostwritern ein legales Gewerbe ist - bei den Vergütungen pro Seite wäre das was für mich, wenn ich in den (Un)Ruhestand gehe. Hätte gedacht, man mache sich da der Beihilfe schuldig oder so.

@Kathy: Da bin ich völlig bei dir, die Hausarbeit sollte jemand anderes schreiben.

Der wissenschaftliche Anteil in der Medizin wird ohnehin überschätzt. Mir ist bei Ärzten wichtig, dass sie geschickte Hände haben: Zahnärzte, Orthopäden, Chirurgen, ...
Wenn das Haus aufgrund eines Rohrbruchs unter Wasser steht, will man ja auch keinen Klempner mit zwei linken Händen, selbst wenn er Shakespeare im Original rezitieren kann.
Was die Diagnostik anbelangt, konzentrieren sich meine Hoffnungen auf computergestützte Systeme - nur Mut, alles wird gut.
kwolf140614413-1; Nitrox**
21.10.2017 23:22Geändert von kwolf1406,
21.10.2017 23:34
Kathy, habe ich das richtig verstanden: Du kündigst hier öffentlich einen Betrug an?
22.10.2017 12:08
Nach der von Guttenberg ausgelösten Plagiats-Welle drohte ja dem halben Kabinett das Stigma der Vorbestrafung. Ich vermute mal, dass das Gesetz dahingehend geändert wurde, dass das nicht mehr strafbar ist - inklusive Amnestie für alle Altfälle. Davon haben wir vielleicht nichts mitbekommen, weil gerade Fußball-WM war oder so.
Antwort