Tauchausrüstung Foren

Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3

Atemregler

Geändert von Hegar,

Hallo Gemeinde,

was haltet ihr im allgemeinen von diesem Atemregler / Set?

CRESSI Atemregler XS Compact MC9 DIN 300 kompensiert und membrangesteuert und Oktopus XS compact.

Von CRESSI Reglern liest man ja hier doch recht wenig!!!

Gruß Heiko

AntwortAbonnieren
06.11.2019 19:36
Hallo!

Nichts! Keine Kaltwasserzulassung...
06.11.2019 19:44
Das habe ich gesehen. Zulassung für Warmwasser ab 10°C. Aber Membrane.
Auszug der Beschreibung: ( Niederländisch )

Testresultaten van de ademinspanning (simulatie druk op 50 m en water van 8 °C) - duikfles met een druk van 50 tot 200 bar: 1,1 J/l.
De ademinspanning is de hoeveelheid energie (in joule) die wordt verbruikt om een ademhaling van 1 liter te verkrijgen.

Die testen den Automat auf 50m bei 8°C !!!???
Ich dachte immer, mit Membrane heißt immer, kaltwassertauglich!?

Man lernt doch nie aus. Wird also doch noch viel Müll verkauft.
Gruß Heiko
boltsnapSSI AOWD
06.11.2019 19:53
Ich glaube die erste Stufe ist kaltwassertauglich iSv EN250. Das "Problem" ist wohl die zweite Stufe.

Trotzdem würde ich das nicht als Müll bezeichnen. Es ist ein leichtes Atemreglerset für die Reise und somit für Warmwasser ausgelegt. Was soll daran also Müll sein?
07.11.2019 06:59
Es wird erst als kaltwassertauglich angepriesen. Dann steht da, nicht kaltwassertauglich. Ich meinte aber auch nicht " Müll " in dem Sinne, sondern, das es halt verwirrend ist.
Ebenso wird ein Set angeboten, mit einer Kolbengesteuerten 1. Stufe. Diese soll kaltwassertauglich sein. Mit einer Kappe drauf.
????????

Gruß Heiko
07.11.2019 07:05
Nachdem es keine einheitliche Norm zur "Kaltwassertauglichkeit" existiert, kann jeder Hersteller siene Tests und die "Kälte" des Wassers selber definieren.

Membrangesteuert bedeutet, dass die Kompensationseinheit hinter einer Membran, und somit trocken läuft. rein physikalisch gesehen wäre diese dann sogar weniger Kaltwassertauglich, da die Druckeinheit eben nicht vom Wasser umspült wird. Das wird von Herstellern oft mit anden Maßnahmen aber erreicht.

Wie schon geschrieben wurde:
Das wäre ein leichter Urlaubs- und ReiseRegler. in der Regel taucht man da in nicht so kaltem Wasser...

H2CO3
07.11.2019 07:29
Und wie gesagt, ich meine nicht Müll im Sinne von Schrott, sondern, das die Bezeichnung / Beschreibung verwirrend ist.
Auszug:
Dive-Predive-instelling. Gebalanceerde eerste trap voor water kouder dan 10 °C.

Balancierte 1. Stufe für Wasser, kälter als 10°C.

Und später steht, für Wasser, wärmer als 10°C. Also was denn nun?

Gruß Heiko

PS: Kann ich den nur für den Urlaub benutzen oder geht auch heimisches Gewässer? Zumindest in Frühjahr / Sommer?

Ankou1. Plagenbringer
07.11.2019 07:30
Die EN 250 beinhaltet kein Testverfahren und gilt nicht für die EU, Kohlensäure?
07.11.2019 07:34
Auszug:
Dive-Predive-instelling. Gebalanceerde eerste trap voor water kouder dan 10 °C.

UND


De automaat XS Compact MC9 van Cressi is uitgerust met een gebalanceerde membraan eerste trap. Gecertificeerd voor gebruik in niet-koud water (temperatuur hoger dan 10°C). De DIN-automaat is gecertificeerd voor 300 bar.
Testresultaten van de ademinspanning (simulatie druk op 50 m en water van 8 °C) - duikfles met een druk van 50 tot 200 bar: 1,1 J/l.
De ademinspanning is de hoeveelheid energie (in joule) die wordt verbruikt om een ademhaling van 1 liter te verkrijgen.

Also Kaltwassertauglich aber nicht dafür zertifiziert. Habe ich das richtig verstanden?
Ich kann..... aber wenn was passiert, dann bin ich selber schuld?!

Gruß Heiko
boltsnapSSI AOWD
07.11.2019 07:54
Wenn Du als zertifizierter Taucher nicht mit einem abblasenden Regler umgehen kannst, bist Du selbst schuld. Egal aus welchem Grund der abbläst und egal, ob der kaltwassertauglich ist oder nicht......
erlebnis-tauchenNAUI Instructor
07.11.2019 07:59
Wenn dir das wichtig ist das es ein Zertifizierter Atemregler sein soll dann disktutier doch nicht lange rum sondern kauf dir einen wo EN250A draufsteht.
07.11.2019 08:26
"Natürlich ist dieses Reglerset nach EN250 geprüft, wobei die Kaltwassertauglichkeit für die erste Stufe ohne Frage besteht. Auf der zweiten Stufe finden wir einen Hinweis, dass diese bei Wassertemperaturen von 10°C und mehr verwendet werden kann.
Das setzt einer universellen Verwendung entsprechende Grenzen."

Findet man z.B. so, wenn man nach dem Set googelt. Boltsnap schrieb ja bereits seine Vermutung, die sich dadurch für mich bestätigt.

Interessant auch auf der Cressi-Seite:

"Optionales Isolierungskit und eine Gefrierschutzkammer SC (Sealed Chamber), die die Membrane und das Kontaktstück vor dem Wasser isoliert. Dadurch ist diese erste Stufe ideal für den Einsatz in extrem kalten oder sehr schmutzigen Gewässern."

Im Allgemeinen wird es wohl ein Regler sein, der funktioniert. Da du nicht schreibst, wo du ihn verwenden willst, kann man dir im Speziellen schlecht sagen, ob man ihn dafür für geeignet hält.

07.11.2019 09:36
Kannst auch auf ein Upgrade warten, wie damals bei Apeks. Die haben doch den billigheimer Flight mit Wärmetauscher erweitert und schon war "eine leistungsstarke Option für technische Taucher" erfunden. Nennt sich jetzt XL4 und ist mindestens super duper gut.
07.11.2019 14:55
@ boltsnap, natürlich kann ich damit umgehen, es geht sich dabei ja nur um die verschiedenen Aussagen. Hier im t-net wird z.B. auch grundsätzlich von membrangesteuerte Regler gesprochen bei KW. Aber egal. das Ding ist nur mit SC kaltwassertauglich.
@ erlebnistauchen, Es geht sich nicht darum, das die Zertifizierung drauf steht, sondern um die Eignung. Und in einem Forum kann auch mal diskutiert werden. Es geht sich ja um das verständnis von aufkommenden Fragen.

@ Allgemein:
Die Frage kam auf, da es sich bei dem Set um ein " Markenprodukt " für einen interessanten Preis handelt. Da im Sommer auch der heimische See schnell unter 10°C fällt, wird hier entsprechendes benötigt. Also ist es ein Urlaubsregler. PUNKT.
Information erhalten, Frage beantwortet. Diskusion beendet.

Gruß Heiko

erlebnis-tauchenNAUI Instructor
07.11.2019 17:49
Für das Verständnis reicht die Suchfunktion. Im OWD sollte der Unterschied zwischen Membran- und Kolbengesteuert unterrichtet worden sein. Desweiteren gibt es auch Kolbengrsteuerte Atemregler die Kaltwassertauglich sind.

Desweiteren war mir ja nicht klar was jetzr der Einsatzzweck ist. Aber bevor ich mich mit nem Cressi Regler beschäftige der vielleicht in gänze Kalzwassertauglich ist nehme ich doch gleich nen EN250A Regler. Sorry. Oder der Cressi kann irgendwas besonderes was ich überlesen habe.
07.11.2019 19:55
Anm.Mod: Gelöscht; Person hat Hausverbot.
07.11.2019 20:11
Die Aussage kommt mir bekannt vor
08.11.2019 09:42
OT: Gibt es eigentlich die US Navy Prüfung noch? Und wenn ja, gibt es aktuelle Modelltabellen dazu?
thunERRescue Diver
08.11.2019 10:29Geändert von thunER,
08.11.2019 10:31
Was meint ihr denn zum ATX 50er Set von Apeks?
Nicht XTX......ATX
SiliumAdv. Nitrox / Deco Pro
08.11.2019 10:40Geändert von Silium,
08.11.2019 10:40
Das ist ein gutes Set, gibt es das noch neu irgendwo zu kaufen?
Apeks produziert die ATX 50 Stufen (2. Stufen) nicht mehr, zumindest nicht nach deren Webseite.

Die ATX-Serie hat kleine Blasenabweiser ggf. hast du dann ab und an mal Blasen vor der Maske. Ansonsten sind die wie jede andere ATX/CTX/TX/XTX Stufe auch, robust und leicht.
Im Vergleich zur XTX Serie kannst du die ATX Automaten nicht von rechts auf links umbauen.
Ein ATX Set sollte als erste Stufe eine DST haben, diese ist etwas größer (länger) als die DS4, verfügt aber über einen Drehturm für die Mitteldruckabgänge und über einen 2. Hochdruckabgang.
Sollte es sich um eine sehr alte DST handeln, kann es sein das ein MD Abgang einen 1/2 Zoll Anschluss hat, dementsprechend braucht man dann einen anderen Schlauch.

Ich selbst tauche ATX Regler an meinen Stages und XTX Regler am Rückengerät. Einen größeren Unterschied außer den des Blasenabweisers kann ich nicht feststellen.

BG
08.11.2019 10:50
Ich bitte um Korrektur, falls ich irre, aber meines Wissens nach wird, wie Silium auch schrieb, der ATX schon einige Jahre nicht mehr produziert.

Technisch ist der Regler einwandfrei aber demzufolge müssten die ATX im Handel dort schon ein paar Jährchen rumliegen. Zumindest für mich würde dies bedeuten, dass ich ihn nur mit einem ordentlichen Preisnachlass in Erwägung ziehen würde.
PerkedderCMAS**
08.11.2019 11:40
@thunER:

ATX-40, nicht ATX-50. Und wenn es stimmt, dass die ATX-Reihe nicht mehr produziert wird, dann ist das nur noch der Abverkauf der letzten Stücke. Und vielleicht sind die auch schon weg, siehe Westentaschenkrebs Anmerkung.
SiliumAdv. Nitrox / Deco Pro
08.11.2019 11:43Geändert von Silium,
08.11.2019 11:45
Das ist ein ATX40, den gibt es noch neu und wird auch weiterhin produziert.
Der Unterschied zum 50er ist der Einstellknopf des Atemwiderstandes an der 2. Stufe. Die ATX40 hat hier eine Inbusschraube.
Die DS4 ist eine einfache, zuverlässe, kaltwassertaugliche und leichte 1. Stufe.
Der Octopus ist identisch zur Primary, hat lediglich einen gelben Frontdeckel und einen gelben Venturi-Hebel.

Die gibt es in diversen Onlineshops zu kaufen, u.A. bei UWFUN24.de oder tauchershop.de

Kann ich nur empfehlen. Die sind einfach, leicht, zuverlässig und robust.

BG

Edit: hier findest du die aktuelle Apeks Atemregler Produktpalette
08.11.2019 15:14
OK. Das wäre ja eine alternative ( Preislich, nicht technisch ) zum Cressi. Nur halt auch kaltwassertauglich. Man muss bedenken, das ich alle Gerätschaften ja 2x kaufen muss, da mein Sohn und ich zusammen tauchen. Daher der Blick auf die Finanzen!!! Ist die 1. Stufe den gestempelt mit EN 250A ?
So war ja die Aussage von erlebnistauchen !

Gruß Heiko

  • 1
  • 2
  • 3
Antwort