Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.
helppoTaucher

Arbeiten in Mexiko

Geändert von helppo,

Ich habe die Möglichkeit im kommenden Jahr als TL in Mexiko zu arbeiten. Eine der Vorraussetzungen, die ich bisher noch nicht erfülle, ist spanisch zu sprechen. Meine Kenntnisse beschränken sich hier auf danke und bitte sowie unfallfrei zwei Bier bestellen. Da es noch mehr als ein halbes Jahr Zeit ist, hatte ich an einen Online-Sprachkurs gedacht. Jemand mit sowas Erfahrung?

AntwortAbonnieren
21.08.2019 19:57
Wenn du in einem halben Jahr zu brauchbaren Ergebnissen kommen willst, nehme dir vor fleißig Vokabeln zu lernen. Ich würde für einen solchen zweck einen Privatlehrer empfehlen. Es gibt auch Lehrer die Unterricht per Skype geben und sehr günstig sind. Allerdings sind nicht alle davon auch wirklich gute Lehrer.

Das ganze hängt natürlich auch davon ab, ob du schon andere romanische Sprachen sprichst, bzw wie schnell du dir generell Fremdsprachen aneignest.
kwolf140614413-1; Nitrox**
21.08.2019 23:37
Hmm, Da das hier ein Tauchforum ist: Die Unterwasserzeichen sind international ziemlich gleich...

scnr 😏
22.08.2019 01:32
Ich finde die Apps toll als Zeitvertreib und für die gröbsten Grundlagen. Für mehr taugen die, so zumindest meine Meinung, nicht. Mein Partner benutzt Babbel und ist damit ganz zufrieden.

Weshalb nicht einfach in die Abendschule (oder wie das in Deutschland heissen mag. Weiss ich nicht, sorry. Bei uns geht man in die Migros Clubschule) gehen?
Noch besser: Früher nach Mexiko anreisen, bei einer Gastfamilie wohnen und direkt dort lernen. Dann lernst du auch grad lateinamerikanisches Spanisch und nicht europäisches Spanisch.
22.08.2019 07:22
Viel wichtiger ist die Frage, wo du in Mexico arbeiten willst. Playa del Carmen ist aktuell relativ ungefährlich, in Acapulco kommen die südamerikanischen Drogen auf ihrem Weg in die USA von Wasser an Land mit entsprechenden Drogenkriegen, Schiessereien auf offener Strasse, viele Tote jedes Jahr. Da würde ich für kein Geld arbeiten.
22.08.2019 09:21
Hi,
für mich sind die Onlinekurse ok um einen ersten Grundwortschatz zu erlernen. Um allerdings Spanisch zu sprechen und Infos aus einer Konversation zu ziehen ist ein "klassischer" Kurs sinnvoller. Bei einem halben Jahr Zeit würde sich ein Intensivkurs an einer Volkshochschule anbieten - oder wie Steffi schon gesagt hat früher nach Mexico reisen und direkt vor Ort lernen.
Mathias
moeAOWD 140TG
22.08.2019 09:31
@Steffi
und gibt noch Cumulus😜
Aber ansonsten schau, dass du auch hier neben dem lernen auch zum Sprechen kommst
Es gibt Schulen die bieten Round Tables an wo die Kursteilnehmer frei in der zu lernenden Sprache miteinander reden
23.08.2019 17:05Geändert von derekbo,
23.08.2019 17:49

ich kann mir zwar nicht vorstellen, das Du nach einem Online Sprachkurs, und ist er noch so intensiv, so gut spanisch sprichst, das Du einen Tauchkurs, bei dem ja doch das ein oder andere technische Wort genutzt wird, abhalten kannst. Und was geschieht wenn der Schüler Rückfragen hat.
Aber das soll nicht mein Problem sein. Ich habe bei www.preply.de spanisch Unterricht über das Internet bekommen. Mit abschliessendem Zertifikat. Trotzdem habe ich die Sprache dann erst in Spanien selbst gelernt, als ich 24 Stunden am Tag spanisch reden, denken und hören musste.
Deswegen würde ich Dir nach dem Sprachkurs noch einen mehrmonatigen Aufenthalt in einem spanisch sprechenden Land empfehlen, bevor Du die Arbeit antrittst

Antwort