Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
tdi_didiTDI Instr.Trainer

Anzahl lokaler Taucher in D, A & CH

Geändert von tdi_didi,

Liebe Tauchgemeinschaft,

Ich wohnte 37 Jahre in CH und bin nun seit 2 Jahren in A / Salzkammergut wohnhaft.

Tauche seit 1982 1 - 3 mal pro Woche, ganzes Jahr hindurch in den lokalen Seen.(und natürlich auch weltweit)

Mir ist nun aufgefallen, dass immer weniger los ist an den Tauchplätzen und auch in den Tauchbasen.

Parkplatz kein Problem etc..

Liegt das noch am Corona? An den steigenden Preisen?

Oder stirbt die Taucherei langsam zu gunsten von anderen Trendsportarten aus.

Feedback von Tauchschulen haben ergeben, dass da auch in Bezug auf Ausbildung und begleitede TGs sich

wenig tut.

Vielen Dank für euren Eindruck der Lage

AntwortAbonnieren
Marv31Fertiger Taucher
23.06.2022 07:38
Moin,
das kann ich so nicht bestätigen, zumindest für die Tauchplätze (D) an denen ich so Hauptsächlich unterwegs bin.

Klar, im Winter ist deutlich weniger los, ebenso unter der Woche. Aber am Wochenende ists doch immer gut voll/ausgebucht/Überlaufen.
Bzgl Schulen/Basen kann ich wenig zu sagen, der eine See Betreiber, mit dem ich relativ gut bin, ist jedoch begeistert, dass sein See soo gut besucht wird.

Im Verein bei uns ists leider schon immer sehr ruhig was neue Mitglieder angeht, dennoch ist der kleine Strom nicht abgerissen.

ggf ein A "Problem"?
NilsNaseUnfertiger Taucher
23.06.2022 09:09
Teils, teils. An den Teichen ist der selbe Andrang wie vor Corona. Was ich aber aus dem Umfeld bestätigen kann, Kurse und alles was man verbindlich buchen muss ist aktuell eher rückläufig, bzw. sehr kurzfristig. Aus den Beobachtungen und Rückfragen kann man zwie Dinge als Gründe erkennen. Einerseits ist Corona ja nicht weg und es gibt viele, die erkrankt in Quarantäne sind und daher Kurse und Buchungen absagen müssen, bzw. aus Sorge davor erst gar keine längerfristige Verpflichtung eingehen. Ein zwietes sind enorm gestiegenen Kosten für Energie und Lebensmittel, das hat die Konsumfreude deutlich eingetrübt und am leichtesten lässt sich im Freizeitbereich sparen. Das sind eben Investitionen die sich leicht schieben lassen.
HerbstarTMX, Full Cave, hCCR
23.06.2022 10:19Geändert von Herbstar,
23.06.2022 10:24

@Didi

Ich denke das es eine Mischung aus beiden ist... zum einen haben sich die Leute (emotional und auch wirtschaftlich) noch nicht von Corona erholt und das trifft auch die Tauchbranche. Zum anderen sind die stark gestigenen Preise für Energie, Treibstoff und auch Lebensmittel, nebst der allgemeinen Unsicherheit wie es weiter gehen soll, ein Faktor... die Leute haben weniger Geld für Freizeitvergnügungen wie tauchen! Ich sehe es ja auch bei mir, ich bin aktuell nicht mehr so leicht bereit das Geld für einen Tagesausflug mit nur 1-2 Tauchgängen zum Attersee oder Traunsee zu machen da alleine schon die Spritrechnung mit min. 100 Euro zu Buche schlägt.

Das der Tauchsport zu gunsten von anderen Trendsportarten "ausstirb" glaub ich aber persönlich eher nicht...

23.06.2022 10:56Geändert von Felix322671,
23.06.2022 10:57

Also ich kann jetzt nur für mich sprechen. Komme aus dem Münchner raum. Hier wird einem das tauchen immer madiger gemacht.

Starnberger See --> Zufahrt ohne Sondergenehmigung gesperrt. Die liebe Knöllchenfee erwischt einen mitlerweile relativ häufig und und verlangt jedes mal 55,00€.
Walchensee --> im Sommer kaum Parkmöglichkeiten, wenn man nicht schon um 4 Uhr (Nachts) am See ist. Der See wird einfach von Wanderen, Wassersportler etc. schier überrant.

Weitere Seen wo ich gerne tauchen gehen würde, oder tauchen gehe, spare ich mir zur Zeit. 350 - 500 km (Bodensee, Murner See, Attersee etc.) sind mir bei den Spritpreisen einfach zuviel finanzieller Aufwand für 1-
3 Tauchgänge, auch wenn ich einen pösen spritsparenden Diesel fahre ...

Marv31Fertiger Taucher
23.06.2022 11:00
Ey, Starnberger See ist damit immer noch günstiger als so manches Bergwerk im Suaerland
23.06.2022 11:03Geändert von Felix322671,
23.06.2022 11:09
Wenn dir das zu günstig vorkommt, dann bleib mal an den Parkbuchten (ja die gibt es tatsächlich) mit nur 1cm des Reifen auf der geteerten Straße stehen, dann macht sie freundlicherweise aus 55€ mal eben 120€, weil du nen Rettungsweg (DLRG) blockierst .
gr3yw0lflife is better in fins
23.06.2022 11:41
hm...

nachdem ich es nicht so mit wein, bier &co habe, tauche ich eigentlich garnicht mehr in lokalen (sieht auch etwas blöd aus mit dem trocki an der bar stehen).

btt: eigentlich mach ich diese beobachtung in A weniger - ja, zu lockdownzeiten war reichlich platz an lokalen gewässern, sonst eher (fast) alles beim alten...
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
23.06.2022 14:32
Ich bin früher mindestens 10 bis 15 mal pro Jahr von Nähe Kufstein in das Salzkammergut gefahren (Attersee, Wolfgangsee).
Seit den Grenzkontrollen (ab ca. 2015) habe ich aufgehört, mich über die Staus an der Grenze (Kufstein, Walserberg) zu ärgern.
Daher fahre ich nur mehr ganz selten in diese Gegend...
Dafür geht es bei uns am Achensee an den öffentlich zugänglichen Tauchplätzen (Schwarzenau, TCI) ziemlich zu...

Auch dass die Christine (Austrian Divers) stark reduziert hat, ist (für mich) ein Grund, seltener an den Attersee zu fahren.

Und an den Walchensee fahre ich nur mehr unter der Woche, wenn kein zu schönes Wetter ist. Anderenfalls kann es ja passieren, dass die Server die Gallerie komplett zumauern. Ich musste bereits unverrichter Dinge wieder abdampfen, weil der Parkplatz da komplett zu war. Fleckerlspitz und Pioniertafel können IMHO nach einersteits mit der Gallerie nicht mithalten und sind andererseits schwieriger erreichbar (Sackkarre).

Und wahrscheinlich bin ich auch ein paar Jahre älter geworden. Da reizt dann das (weit) Herumfahren nicht mehr so (Ich bin früher auch wegen 1 bis 2 TG an den Gardasee...).

PS: Ich bin aber derzeit wegen einer komplizierteren Hüft-OP überhaupt nicht beim Tauchen...

Gruss
Solosigi
28.06.2022 11:37
Tauchen ist nicht mehr der Trendsport wie vor 10 Jahren. Da haben Bouldern oder Kite Surfen dem Tauchen den Rang abgelaufen. Bei uns am See geht es immer noch wild zu am Wochenende, liegt aber an den fehlenden Alternativen. Die Spasstaucher sind überwiegend 50+ die sich zum Tauchen und Ratsche treffen, man kennt sich. Gruppen mit jungen Leuten eher Fehlanzeige.
Die Kosten fürs Equipment schlagen zu Buche plus die derzeitigen Spritpreise spielen sicher eine Rolle warum man eher in den Haussee springt (obwohl man jedes Moostierchen mit Namen kennt) statt übers Wochenende 400 km einfach zu fahren. Und die Situation bei den Unterkünften ist auch nicht rosig. Viele kleinere Pensionen haben Corona nicht überlebt, die Campingplätze sind voll und mal so eben 200 Euronen pro Person für 2 Übernachtungen überlegt man sich.

MySig... Hit and Run ...
28.06.2022 12:12

@Didi: Samstag, Attersee, 10 Uhr... viel Spaß beim Parkplatz suchen lol2. Und das sind nicht nur Badegäste.
Nur während dem Lockdown war es angenehm ruhig am See.

28.06.2022 12:42

Ich habe gar nicht das Gefühl, dass es hier an unseren CH Seen weniger wird. Im Gegenteil, ich hatte grad im Winter oft das Gefühl, dass es eher zunimmt. Selbst unter der Woche tagsüber sind wir selten allein am Platz.
In unserer Tauchschule läuft kurstechnisch nicht wirklich weniger als zuvor. Wenn ich schaue, wie das Hallenbad, wo wir jeweils hin gehen, ständig durch Taucher ausgebucht ist, glaube ich, dass es an anderen Orten wohl auch weiterhin recht läuft.

28.06.2022 14:01
Also am Attersee kann ich das auch nicht nachvollziehen, im Gegenteil. Dort kommmt allerdings erschwerdend dazu, das Camping anscheinend wieder mehr in Mode kommt, somit sind die Campingplätze voll und die Camper stehen an den Parkplätzen welche eigentlich für Taucher & Badegäste gedacht sind.
@MySig, 10.00 am Attersee bei Schönwetter & Wochenende bist du um min. 2 Stunden zu spät dran für den Parkplatz
Tastenchef13Hypoxic Trimix / Cave
28.06.2022 15:23

Meine Beobachtungen dazu

Ausbildung fängt gerade wieder an halbwegs zu laufen was sicher an den Temperaturen und an der Ruhe vor Corona liegt.

Da kommen nun die ersten Taucher nach aber meinen Beobachtungen nach auch wenig ganz junge Kerle sowas beginnt man als junger Mensch doch eher häufiger Spontan im Urlaub....und der ist für viele wahrscheinlich unerschwinglicher als früher...

Kein Kurs den ich in den letzten 2 Jahren gemacht kam ohne Verschieben, spontanität oder Austausch von Team Mitgliedern aus oder verschieben des Ortes.
Teilweise Donnerstag gebucht Samstag geflogen verrückte Zeiten....

Was ich ansonsten beobachte das viele zwar ne Trimix Ausbildung haben aber immer weniger entsprechende Tauchgänge machen wollen oder können.
Es ist halt einfach Luxus und eine warme Wohnung evtl. schöner als Tauchen....

@Marv

manchmal trübt mich meine Erinnerung aber ich habe das Gefühl das zu beginn dein Haussee viel bessere Sichtweiten hatte aktuell schrecken mich da eher die Öffnungszeiten ab bei nicht ganz so tollen sichtweiten .....

SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
28.06.2022 16:01
Attersee in den Sommerferien am Wochenende bei Schönwetter war doch schon immer ein Problem...

28.06.2022 16:44
Es gibt ein zwei bekannte Gewässer die immer viele Taucher anziehen. Aber in der breiten Masse sind im Kaltwasser immer weniger Taucher unterwegs.
Marv31Fertiger Taucher
28.06.2022 17:49
Taste, leider ja...

Mittlerweile dürfen täglich auch mehr Taucher rein und die Sicht sinkt als weiter und weiter. Hoffe das klart im Winter wieder auf. Aktuell ist es mir fast zu voll dahin zu gehen und die Sicht macht's auch nicht mehr... Aber ist halt ums Eck ne
28.06.2022 18:00
Apropos Walchensee da geh ich auch lieber wandern, aber nicht übern See 😂. Tauchen ist mir da mittlerweile zu kalt.

Belagerung gibt es aber glaub nur bei Schönwetter. Ich fahr übrigens mit den Öffis zum Wandern 🤗
MySig... Hit and Run ...
28.06.2022 22:19
@Schoko: Wir sind im Sommer um spätestens 8:30 Uhr dort. Ansonsten kannst du es vergessen.

@Solosigi: Es ging ja bei der Eingangsfrage darum ob weniger los ist. Am Attersee definitiv nicht.

Beim Traunsee ist generell tauchtechnisch weniger los.
Muca76Cmas **, Nitrox
29.06.2022 07:54
Ich kann auch nur sagen, dass ich anscheinend (hier oben Nahe Hamburg) zur falschen Zeit ins Tauchen eingestiegen bin, fast nur "alte" Hasen, die kaum noch Lust haben in Baggersee zu springen.

Selbst mein verwöhnter Sohn (OWD in Ägypten gemacht) hat keine Lust mit mir hier in den Tümpel, weil schlechte Sicht und kaum Fische (wobei ich Barsche, Hechte und sogar Aale sehe), aber meinen Sohn kannst partout nicht motivieren.

Und vielleicht geht es entsprechend anderen jungen Leuten auch so, gibt ja nicht umsonst viele "Urlaubs"-Taucher
Marv31Fertiger Taucher
29.06.2022 08:01

Definiere Jung?

Ich kenne viele, unterschiedlich stark, motivierte Taucher zwischen 20 und mitte 30.

Auch an den Seen sieht man immer ein paar jüngere. Je nach Ort aber auch mal wenige bis keine.

Muca76Cmas **, Nitrox
29.06.2022 12:36
Meiner wird 21 und ist leider nicht zu motivieren
Marv31Fertiger Taucher
29.06.2022 14:01
Also fast mein Alter. Das Problem was ich aktuell bei der Altergruppe in meinem Umfeld mitbekomme sind die Faktoren zeit und Geld.

Entweder nimmt das Studium/ die Ausbildung die Zeit in Anspruch oder die Leute können sich es finanziell nicht leisten in dem Rahmen zu tauchen, wie sie es gerne würden. Motiviert sind die meisten.

Lässt sich vermutlich aber auch icht pauschalisieren.
29.06.2022 16:28
In dem marvchen Haussee klart es mitunter dann zwischen 45 und 50m wieder leicht auf. Aber ja, die Sicht dort leidet zum Teil. Wobei es beim letzten Besuch überraschend gut war.
Wenn ich mir das aber manchmal so ansehe, hatte ich da nicht den Eindruck, dass sich die generelle Zahl der Taucher verringert hätte, mag aber auch daran liegen, dass es dort in der Ecke nicht viele Alternativen gibt.
Antwort