Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2

Alterslimit für Tauchausbildung/Assistent

Geändert von D dmfi,
03.03.2017 12:36

Hallo an alle Tauchlehrer und Basebetreiber im Inn- und Ausland (und damit schließe ich die Hobbytaucher ohne entsprechende Ausbildung gleich aus, ihr seid nicht angesprochen),

wie denkt ihr über ambitionierte Menschen nach, schon etwas älter(50+) die gerne in ca. 5 Jahren als Assi oder Tauchlehrer arbeiten möchten.

Wie sind eurer Erfahrungen, was empfiehlt oder ratet ihr?

Ich möchte in ein paar Jahren ins Ausland und vielleicht ist ein Job als Tauch-Assi machbar. (Eine entsprechende Ausbildung ist geplant).

Euch allen ein schönes Wochenende.

LG

Andreas

AntwortAbonnieren
kwolf140614413-1; Nitrox**
03.03.2017 14:16Geändert von kwolf1406,
03.03.2017 14:17

Hmmm, eine gewisse Arroganz (wenn auch nur in Klammern) motiviert nicht zu einer freudigen Antwort...

03.03.2017 14:20
Danke aber genau solche Kommentare wollte ich vermeiden. Leider gibts immer welche die das nicht kapieren.
kwolf140614413-1; Nitrox**
03.03.2017 14:29

Ich könnte dir antworten, habe auch die Qualifikation dazu. Aber nun wirklich keine Lust mehr dazu.

nandersenIANTD CCR
03.03.2017 14:32

@kwolf, komm- wir schmeissen für eine Basis zusammen und stellen ihn als Freelancer ein ;)

MySig... Hit and Run ...
03.03.2017 14:33
Ich bin kein supergeiler Taucher mit 20000 TGs.... Wage es aber trotzdem zu antworten. Wenn der 50+ schon seit 30 Jahren taucht und entsprechend Erfahrung hat, warum nicht? Wenn der 50+ gerade den OWD gemacht hat und glaubt er ist fünf Jahren der Supertauchlehrer, naja. Aber es soll ja Naturtalente geben. Würden beide nebeneinander stehen, ich würde eher zu dem mit den 30 Jahren gehen. Aber... Es gibt auch Leute welche 30 Jahre den Führerschein haben und trotzdem nicht autofahren können. Verdammt schwierige Frage! Da ich aber zu den Hobbytauchern gehöre, vergiss alles was ich geschrieben habe. Zählt nicht!
03.03.2017 14:49

Sportbooführerschein?

Körperliche Fittness?

Freundlicher Umgang mit Vollkoffern?

Kenntnis von Soll/Haben?

Handwerkliche Fähigkeiten?

Bereitschaft zur Einschränkung des Lebenstils?

Bereitschaft zur Unterordnung?

Üblicherweise  macht man sowas mit 20 und nicht Richtung Rente, ähm best age. In dem Alter neigt man zur Unduldsamkeit gegenüber Vollkoffern und davon gibt es ein gerüttelt Maaß auf Basen.

Aber gut try and error. Viel Glück!

ramklovApnoeTL, TL**
03.03.2017 14:51Geändert von ramklov,
03.03.2017 14:52

Ich hab etwa die Qualifikation von kwolf1406 und ebenfalls ein fortgeschrittenes Alter, aber solche Kommentare willst Du ja seit 03.03.2017 14:20 auch vermeiden.

Dann wünsche ich Dir auch ein schönes Wochenende.

gruß ramklov

03.03.2017 15:01
Nun scheinbar stimmt meine These. Danke an alle die ihr Statement abgegeben haben. Ich hab hier nichts verloren.
MySig... Hit and Run ...
03.03.2017 15:13
Mich persönlich hat es gefreut dich kurz kennen gelernt zu haben. Viel Glück und Erfolg auf deinem weiteren Weg. Vielleicht noch etwas am Ton tunen aber sonst passt das schon. Gut Luft!
03.03.2017 15:33

@Andreas: Du wendest Dich hier an eine offene Community. Dann musst Du es auch aushalten von Allen, die hier teilnehmen Antworten zu bekommen. Wenn Du ein Privatgespräch haben willst, dann schreib die Basen direkt an.

Was Du vielleicht übersehen hast ist, dass hier auch viele Leute mitschreiben, die sich schon viel und oft auf verschiedenen Basen rumgetrieben haben und trotzdem kompetent Auskunft geben können. Denen vorab den Mund zu verbieten ist nicht gerade die feine englische Art. Abgesehen davon sind es genau diese Leute, mit denen Du es auf den Basen zu tun haben wirst - mit dem Gedanken solltest Du Dich anfreunden. Als Assi, Guide, was auch immer ist Deine primäre Aufgabe den zahlenden Gästen zur Verfügung zu stehen und dafür zu sorgen, dass sie einen schönen Tauchurlaub haben und weniger Deinen persönlichen Ehrgeiz zu befriedigen. Überleg Dir erstmal, ob Du das wirklich willst und mach Dir dann Gedanken über die Voraussetzungen. Ältere Herrschaften die auf Basen noch mitarbeiten hab ich jedenfalls schon einige gesehen.

gr3yw0lflife is better in fins
03.03.2017 18:10Geändert von gr3yw0lf,
03.03.2017 18:21
@D dmfi
also rein grunz-sätzlich spricht nichts dagegen (ich bin selbst knapp 50+).
wenn ich mir so deine fragestellungen bzw. deine kommentare hier im tnet ansehe, denk ich, daß es vielleicht nicht am alter scheitern wird......
(nicht böse sein, bitte)
biker55PADI MI/ i.a.c MI/cmas TL**
04.03.2017 08:31

Aus eigener Erfahrung:

habe selbst erst mit 52 in 2008 das Tauchen für mich entdeckt - jetzt bin ich MI mit 1000+ Tauchgängen !

Habe 3 Jahre auf einer TB im Mittelmeer als TL / Guide in der Saison gearbeitet !

Du wirst als Tauchassi wohl eher nicht bei einer TB angenommen - da wollen die TB eher "Jüngere" .

Als TL musst du deine Fitness nachweisen - der Job ist kein "Honigschlecken" und auch deine Zusatzqualifikationen -

Spootsführerschein, Erfahrung in der Tauchausbildung evtl. bereits Erfahrung im Tauchgebiet.

Sollte es dir Ernst damit sein . dann bereits ein Jahr vorher mit der TB deiner Wahl Kontakt aufbauen , dort evtl. schon einmal einen Tauchurlaub machen und die TB von deinen Qualifikationen überzeugen !

So habe ich es gemacht !

Viel Erfolg

biker

04.03.2017 09:35

Hmm, unser Kandidat hat, wenn man im Hauben-thread schaut, einen OWD, war bislang nur in Ägypten planschen, Handwerkliches Geschick fehlt wohl auch, und legt dann eine derartige Arroganz hin. Ich hab da wenig Hoffnung, das das was werden kann. Nein halt, eine Eigenschaft könnte helfen:

Nun scheinbar stimmt meine These. Danke an alle die ihr Statement abgegeben haben. Ich hab hier nichts verloren.

Zumindest lernfähig ist er ja mal

Talienafull tx TL oc/tech cave TL/ccr cave TL/ sidemount ow TL
04.03.2017 18:41

Mit 50+ noch TL werden machen viele. Aber noch arbeiten in ein tauchcenter?

Hobby TL geht sicher.

Ich war voriges Jahr mit ein 77 jähriger TL unterwegs ;)

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
04.03.2017 19:01
"Ich war voriges Jahr mit ein 77 jähriger TL unterwegs"Und? War Tom auf dem Stand von 2016 oder eher 1990?
04.03.2017 20:33

Moin,

ich vermute das es eine fixe Idee von dir ist.
Wenn du keine Geldsorgen hast mach es, wenn du mal für ein Paar Jahre aussteigen willst aus welchen Gründen auch immer auch gut.
Aber stell dir das nicht so einfach vor. Um als Guide zu arbeiten reicht auch *** oder Divemaster / Con wie auch immer. Idealerweise tauchst du schon eine zeitlang und kennst dich einwenig auf den Globus aus sonst wird es schwer und vorallen mittelmässig.
Eine leben von der Hand in den Mund mit wenig Freizeit. Alles was man dauerhaft macht wird auf kurz oder lang ein ganz normaler Job. Das muss man bedenken, das was anderes wie Urlaub!
Wie Biker es schon schrieb so könnte es vieleicht funktionieren, wenn du da aber so wie hier auftrittst sehe ich da schwarz.

Aber jeder ist seines Glückes Schmiedt.

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
04.03.2017 20:44
...aber als selbständiger TEC-Instructor in D könnt's klappen... (Da zählen einige o.g. Softskills nicht so...)
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
04.03.2017 20:47
..oder erstmal Bildungsgutschein holen, in Berlin gab's da mal die PADI-Tauchleererausbildung in einer Tauchbude.
mario-diverRescue/EAN<40/Deep/ UW-Archäologie I (VDST)
05.03.2017 07:59
Tja, wenn man in Andreas Alter unleidig gegenüber anderslautenden Meinungen wird und DIE neue Herausforderung sucht, nennt man das gemeinhin Mid-Life-Crisis.?Geh tauchen, genieße es und werde etwas entspannter?
shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
05.03.2017 15:59Geändert von shuttle,
05.03.2017 16:00

Wie sind eurer Erfahrungen, was empfiehlt oder ratet ihr?

Unterschiedlich (die diesbezüglichen Erfahrungen). Zunächst mal: 5 Jahr von zero to hero sind sportlich, aber nicht unmöglich. Das Handwerkzeug lässt sich in dieser Zeit lernen, in fünf Jahren die Erfahrungen zu sammeln, die man bei exzellenten Ausbildern voraussetzen sollte, schon schwieriger.

Ansonsten: wer mit 50+ ein wertvolles und von Basenleitung, übrigem Staff und vor allem von Gästen (Stichwort "Hobbytauchern") voll akzeptiertes Mitglied sein möchte, muss neben den erforderlichen Qualifikationen (auch Zusatzqualifikationen wie oben bereits mehrere aufgführt) ein Sympathieträger sein, ein Mensch, der hohe und gute Kommunikationseigenschaften hat. Keine mir bekannte Basis (und auch ich in meinem Umfeld) möchte ältere "grandelnde" und etwas arrogant herüberkommende Mitarbeiter.

Aufgrund deines Auftretens hier würde ich bei dir mit dem Training dieser Eigenschaften anfangen, sollte ich dich in die Ausbildung nehmen. Du sprichst hier explizit erfahrene Ausbilder an und den ersten dieser Spezies, der dir antwortet, bügelst du ab.  Bravo ... wink

tauchgeistPDG Seepferdchen³ und überhaupt !
05.03.2017 19:41

@ Shuttle, Du sprichst mir aus der Seele

@ D dmfi, genau deshalb gibt es von mir auch keine Auskunft in dem anderen Thread "Tauchvereine in HH ".

Der eigentlich TO dort hat normal reagiert und u.a. von mir erschöpfende Auskunft erhalten, hättest Du Dir den Thread durchgelesen, wäre eigentlich keine Frage mehr offen, aber Deine  Arroganz gefällt mir überhaupt nicht.

tg

06.03.2017 14:09
HalloAlso vielen Dank an eben jene die zur Sache etwas beigetragen haben. Danke für die Hinweise Anregungen und Tips.Gut Luft jenen
mario-diverRescue/EAN<40/Deep/ UW-Archäologie I (VDST)
09.03.2017 05:45
Gut Luft auch dir Andreas und möge Poseidon all jene Tauchanfänger vor dir schützen, die deine Wege kreuzen und den Basenbetreibern offene Sinne vor deiner Sorte MöchtegernTL schenken?
16.03.2017 17:27Geändert von trollhunter,
16.03.2017 17:31

So einen Job zu bekommen ist kein Problem, auch nicht wenn man erst seit einem oder zwei Jahren taucht. Ich kenne einen haufen Leute, die an Basen angefangen habe mit weniger als einem Jahr seit dem OWD. Das ist nicht ungewöhlich... ich würde sogar sagen, das ist an den meisten Basen so. Der Bedarf ist so groß, weil kaum einer sowas länger als ein paar Monate machen will.

Als Assi/DM wirst du an den meisten Basen kaum mehr als 300-400 Euro verdienen, wenn überhaupt. Du bekommst zwar meist freie Unterkunft im Doppelzimmer mit einem Kollegen, musst aber meisten Krankenversicherung, Mitgliedsbeiträge, Anreise, Ausrüstung usw. selber bezahlen... mit anderen Worten: Wenn du als Assi oder DM arbeiten willst, dann ist das in den meisten Fällen eine finanzielle Nullnummer bzw. du musst Kohle mitbringen um zu arbeiten!

Auch wenn es sich vllt spannend anhört, nach spätestens 3 Monaten sind die meisten Leute in der Realität angekommen und merken, dass es keinen Spass macht für Lau zu arbeiten.

Selbst als TL hast du unterm Strich kaum was übrig. 1000 Eus für 60-70 Std wenn du Glück hast, teilweise auch unter 700 Eus (häufig schwarz, also auch ohne KV, bezahlten Urlaub, kannst nichts in die Rentenkasse einzahlen usw.) und auch als TL wirst du häufig im Doppelzimmer untergebracht. Schuppertauchen, Pool, jeden Tag die gleiche Tauchplätze... das wird schneller Öde als du glaubst. Es gibt zwar auch Jobs, bei denen der ein bisschen besser Deal besser ist, aber grundsätzlich ist es so, dass nur eine sehr sehr sehr kleine Minderheit gibt die als TL mehr Kohle hat um gerade für das nötigste zu bezahlen. Das sind dann aber auch eher nicht die neuen TL sondern die, die nebenbei noch was am laufen haben bzw. sich spezialisieren und einen eigenen Kundenstamm haben.

Wenn man ne Basis hat, dann kann man Teilweise schon einen Haufen Kohle einfahren, aber als TL bist du praktisch immer ein austauschbarer 'ungelernter' Laufbusche, der leicht zu ersetzten ist.... 

Viele DM/Assis arbeiten sogar umsonst und bezahlen noch die Anreise selber.

Als 'richtiger' Erwachsener (also nicht als Stundent) kannst du sowas eigentlich nur machen, wenn du Kohle auf der Bank hast oder du halt kein Problem damit hast dich mit sehr sehr wenig Kohle und sehr sehr wenig Freizeit abzufinden. Es ist nciht so geil wie du dir vorstellst... mach es erst mal ein paar Monate im als Urlaubsjob.

gr3yw0lflife is better in fins
16.03.2017 18:58
don't feed the troll
  • 1
  • 2
Antwort