Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!

3 Sensoren mit 2 Tauchcomputer überwachen - wie trennen?

Geändert von Kuehnmichael,

Ich möchte die 3 O2 Sensoren eines MCCR mit 2 Tauchkomputer überwachen. Zum einen mit dem Sherwater NERD und als Backup mit dem Sherwater PETREL (oder mit 2 PETREL). Ich kann mir aber vorstellen dass die Messströhme der einzelnen Rechner sich gegenseitig beeinflussen. Kann mir jemand sagen wie man die Rechner gegeneinader trennt so dass ich mit beiden Rechnern trozdem den PPO2 der 3 Sensoren überwachen kann.

Ich möchte hier jetzt aber keine Diskusion Tribbel vs. 2 Rechner anzetteln, ich möchte nur die 2 Unterarme voll Instrumente aufräumen

Schon mal Danke

LG Michael Kühn

AntwortAbonnieren
12.11.2020 10:25
das ganze galvanisch trennen?
12.11.2020 11:22
Du bist aber nicht der Michael Kühn vom Blautopf, oder?
uanlikerIT PATD
12.11.2020 13:41
Gibt 2 unbekannte: a) viel Strom kann der O2-Sensor liefern und b) wie Hochohmig die Anbindung ist.

Sind beide Rechner gut Designed, kleine Last (hochohmige Anbindung), müsste es ohne Bastelarbeit gehen.
Gibt es was im Datenblatt von Petrel und Nerd dazu?

Da der O2-Sensor seine Eigenschaften über die Zeit ändert ...

Mit einem Spanungsfolger kann man den möglichen Strom erhöhen.
Will man es noch eine Stufe besser machen, kommt die galvansiche Trennung.

Gruss Urs
Marv31Fertiger Taucher
12.11.2020 14:09
Naja, würde für den Anfang nicht eine einfach OP Schaltung genügen. Als Impedanzwandler. Damit würde das eingangssignal nicht belastet werden aber das AUúsgangssignal wäre gut messbar
ComdiverCMAS TL2, TMX, CAVE
13.11.2020 12:42
Hallo Micha,
bei meinem Submatix Mini funktioniert es eimanfrei ist aber ein ECCR. Auf der einen Seite der SPX der den Rebi steuert ,andere Seite Fischerkabel für den Shearwater alle Sensoren werden angezeigt und rechnen mit. Wie das gelöst ist kann ich nicht sagen, vieleicht kann dir Uwe Lessmann von Submatix weiterhelfen.
Ein Tauchfreund hat den SF 2 da funktioniert es auch Rechner + Nerd.
Gruß Kuffi
Markus83Padi OWSI
14.11.2020 09:27
Würde das auch direkt an beide Computer schalten. Einen Operationsverstärker als Impedanzwandler zu nehmen ist denk ich nicht die beste Idee. Drifft, Temperatur und Spannung zu kompensieren ist etwas aufwand. Das wird der Tauchcomputer sicher intern eh machen.

Gruß,
Markus
17.11.2020 21:38
Ich habe an meinem eCCR einen hardwired Shearwater Controller und einen Fisher-Nerd. Das hat beides einfach so ohne Trennung funktioniert. Um aber den Controller vor Signalverlust zu schützen falls der Fischer Stecker mal absäuft und im Salzwasser vielleicht die Sensoren kurzschließt, habe ich dann den Fischer-Anschluss des Nerd mit hochohmigen Widerstanden ausgestattet. Damit ist der Strom begrenzt, der evtl. durch einen Kurzschluss abgeleitet wird, und die Spannung der Sensoren bricht für den Controller nicht ein. Es kommt aber immer noch genug Spannung am Nerd an, da die Computer die Spannung ja nur messen, aber keinen nennenswerten Strom ziehen. Dadurch fällt die Spannung über die Widerstände nur unwesentlich ab. Jetzt ist die Sensor-Spannung am Nerd etwas geringer, er kalibriert aber ganz normal und läuft auch schon paralell zum Controller. Kann mich leider nicht erinnern welchen Ohm-Wert ich eingebaut habe.
18.11.2020 20:09
Wenn zwei Sensoren an einen Computer arbeiten und dieser nicht zyklisch zwischen beiden Sensoren hin und her schaltet - wo bleibt dann die Fehlertoleranz.
Wie merkt man dass nur einer und welcher gerade Messfehler produziert.
Wahrscheinlich fehlt mir der Durchblick umso neugieriger bin ich
uanlikerIT PATD
18.11.2020 20:24
Es geht nicht um Fehlertoleranz der Sensoren sondern um Usability.

Der Nerd ist ein HUD und so eine nette Ergänzung / Erweiterung zum Petrel. Man könnte auch den Nerd ohne Petrel tauchen.
Die Ablesbarkeit und Bedienbarkeit ist aber für mich bei einem Arm-Comupter besser, so ist es praktisch was am Arm zu haben.


18.11.2020 22:43
@uanliker
Eingangsfrage:"Ich möchte die 3 O2 Sensoren eines MCCR mit 2 Tauchkomputer überwachen..."
Ohne Fehlertoleranz reichten 2 und die galvanische Trennung wäre überflüssig
Antwort