Zeller See: Weltrekordversuch im Freitauchen

Teile:
22.08.2003 15:34
Kategorie: News
Der 27-jährige Niederösterreicher Christian Redl will morgen Samstag im Zeller See im Bundesland Salzburg einen Weltrekord im Süsswasser-Freitauchen aufstellen.

Bis in eine Tiefe von 30 Metern will Redl völlig ohne Flossen, Seile oder andere Hilfsmittel erreichen.
Für den Abstieg auf 60 Meter Tiefe wird ein Schlitten mit Gewichten verwendet, zum Aufstieg wird der Redl einen speziellen Hebeballon verwenden.

Redl hält bisher schon drei Weltrekorde: Erst letzte Woche hat er im Innsbrucker Alpenzoo den Rekord im Internet-Surfen unter Wasser aufgestellt. Auch im Streckentauchen unter Eis hält der Niederösterreicher zwei Weltrekorde.

Bei den seit 1996 regelmäßig stattfindenden internationalen Wettkämpfen im Freitauchen konnte Redl auch schon einige stattliche Erfolge feiern:
Einen Weltmeistertitel und einen zweiten Platz bei der WM, ferner bei österreichischen Meisterschaften.
Redls persönliche Bestleistungen liegen bislang bei 5:10 Minuten im Zeittauchen, 50 Meter im Tieftauchen und 125 Meter im Streckentauchen.

Quelle: ORF Salzburg