Weltrekord: Tiefster Wracktauchgang auf 205m zum Heck der JOLANDA

Teile:
15.01.2006 21:23
Kategorie: News
Das `Jolanda Reef` ist ein bekannter Tauchplatz im Ras Mohammed Nationalpark am Sinai, kann doch jeder Sporttaucher große Teile der Ladung in Form von Badewannen, Toiletten und Waschbecken noch heute dort bestaunen. Der gleichnamige, 1980 gesunkene Frachter rutschte bei einem Sturm vom Riff ab und entschwand in der Tiefe. Anfang Dezember fanden nun Leigh Cunningham und Mark Andrews, beides PSA Instructor Trainer, mit dem Heck auf 205m die tiefste Sektion, nachdem sie zuvor in 155m Teile des Bugs fanden. 5 1/2 Minuten Grundzeit folgten 3 Stunden und 24 Minuten Dekompression. PSA ist der einzige internationale Verband, der einen deutschsprachigen Advanced Wreck Kurs nebst Zertifizierung anbietet, in den die Erfahrungen der weltweit führenden Wracktaucher einfliessen. Infos unter http://www.psai.de . PSA startet 2006 auch in Österreich und der Schweiz.