Walrettung und Wal-Dank

Teile:
14.12.2005 22:38
Kategorie: News
Ein großer Buckelwal ist vor der Küste von San Francisco in einer dramatischen Rettungsaktion aus Fischernetzen befreit worden. Zum ersten Mal sei damit ein Humback-Wal an der US- Westküste vor dem sicheren Tod in den Netzen bewahrt worden, sagte eine Wal-Expertin heute dem "San Francisco Chronicle".

Vor der Küste von San Francisco wurde heute ein großer Buckelwal aus Fischernetzen befreit. Die beteiligten Krabbenfischer hatten Taucher zur Hilfe gerufen um den ca. 50 Tonnen schweren und 16 Meter langen Wal aus der lebensbedrohlichen Situation zu befreien – durch die schweren Netze und Krabbenkästen wurde der bewegungsunfähige Wal unter Wasser gezogen.

Nach einer Stunde konnten 4 Taucher den Wal aus dieser bedrohlichen Situation retten.
Anschließend ist das Tier auf die Taucher zugeschwommen und hat sich mit einem kleinen „Nasenstoß“ bedankt.

O-Ton eines beteiligten Tauchers: "It felt to me like it was thanking us, knowing that it was free and that we had helped it," James Moskito, one of the rescue divers, said Tuesday. "It stopped about a foot away from me, pushed me around a little bit and had some fun."

Weitere Infos:
ORF: http://www.orf.at/index.html?url=http://www.orf.at/ticker/203073.html?tmp=2246
N-TV: http://www.n-tv.de/613230.html
Originalmeldung San Francisco Chronicle: http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/c/a/2005/12/14/MNGNKG7Q0V1.DTL

Anm. Redaktion: Die Veröffentlichung dieser Meldung bereitet uns wirklich Freude - einfach Toll!