Wale behinderten Fährverkehr

Teile:
18.08.2004 11:13
Kategorie: News
Danke an Sebastian Koukal für die Nachricht:

Mutter- und Kind-Wal sorgten im Hafen von Sydney für Aufsehen. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Hafens -das letzte Mal 2002- suchten Wale den Hafen auf. Jetzt waren es darüberhinaus auch noch zwei seltene südliche Glattwale. Zunächst trieben sie sich im Darling Harbour von Sydney herum, dann begaben sie sich zur weltberühmten Oper und schwammen anschließend unter der Hafenbrücke durch. Hier näherten sie sich bis auf wenige Meter dem Ufer. Später trieben sie in den Routen der Pendlerfähren. Einige mußten ausweichen, so daß es zu Verspätungen kam. Die Passagiere reagierten jedoch mit Verständnis. Es wird vermutet,daß sich die bis zu 18m lang und maximal 50t schwer werdenden Tiere auf ihrem Weg von den heißen Breiten des nordaustralischen Queensland in die kalten Gewässer der Antarktis befinden.Hierbei machen sie schon mal gerne Station in Buchten (=Häfen). Dort halten sie sich manchmal bis zu zwei Wochen auf.