Wale, Wracks und Hummer

Teile:
18.08.2006 23:58
Kategorie: News
KANADA: Tauchen zwischen Walen, Wracks und Hummer & Wohnen in Blockhütten!
Vollmer's Island Paradise Lodge
Das an der nordöstlichsten Spitze von Nova Scotia gelegene Cape Breton ist ein echtes Paradies für Naturliebhaber. Nach ca. 6 Stunden Flugzeit sind es vom Flughafen Halifax noch etwa 320km mit dem Mietauto zur Vollmer’s Island Paradise Inc. Lodge (VIPI Lodge) auf der Halbinsel Janvrin’s Island. Schon allein die Fahrt dorthin - vorbei an stillen Seen, entlang den einsamen Küsten und durch endlose Wälder - ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Obwohl durchschnittlich um die 15°C gelegen, können die Temperaturen zwischen Ende Mai und Mitte Oktober auch bis auf 30°C ansteigen!

Cape Breton, Kanada, Tauchen
Cape Breton

Tauchgebiet:
Die Unterwasserfauna entlang der Ostküste Kanadas besticht durch ihre einzigartige Artenvielfalt: Drachenköpfe, Seeraben, -wölfe & -teufel, Hummer, Klippenbarsche und Schwärme von Kabeljau und Makrelen sind häufige Begleiter bei Tauchgängen. Von Mitte Juli bis Mitte August sind Mondfisch- sowie Seehundsichtungen unter Wasser keine Seltenheit. Über Wasser kann man außer Delfinschulen noch Mizuwale, aber auch Buckelwale beobachten. Das Gebiet gilt als wahres Eldorado für Wracktaucher! Im Umkreis von nur wenigen Seemeilen befinden sich gleich mehrere Highlights: die „Arrow“ (1970 auf das Riff aufgelaufener Öltanker; dichter Kelp- & Seenelkenbewuchs), die „Gard“ (norwegischer Holzfrachter in 18m Tiefe) und die „Balaine“ (Fischöltanker, 1905 gesunken; in 23m Tiefe).

Rudeltauchen ist hier definitiv ein Fremdwort, denn die Tauchplätze hat man fast immer für sich alleine! Sichtweiten betragen durchschnittlich 20m.

Nähere Infos und Buchung:
SUB AQUA Tauchreisen - Special Interest
Tel. 089/384769-44, special@sub-aqua.de
www.sub-aqua.de