Verschärfte Unruhen in Thailand

Teile:
14.05.2010 16:40
Kategorie: News
Führende deutsche Reiseveranstalter bringen im Mai keine Touristen mehr nach Bangkok. Nach der erneuten Eskalation der Gewalt in der thailändischen Hauptstadt haben die TUI, der Thomas-Cook-Konzern sowie Dertour und Meier`s Weltreisen alle Reisen dorthin bis zum 31. Mai abgesagt.

Die Reiseanbieter reagierten damit am Freitag auf die Verschärfung des Reisehinweises des Auswärtigen Amtes. Dort heißt es, von Reisen nach Bangkok werde "derzeit dringend abgeraten". Die Ferienregionen um Phuket und Khao Lak herum sind derzeit von den Unruhen noch nicht betroffen.

In der thailändischen Hauptstadt geht es derzeit drunter und drüber: Bei neuer Gewalt ist ein prominenter Anführer der Proteste am Kopf angeschossen und schwer verletzt worden. Ein Demonstrant wurde später, als die Lage weiter eskalierte, von einer Kugel ebenfalls am Kopf getroffen - er ist Reportern zufolge offenbar tot. Weitere Menschen seien verletzt worden, als Sicherheitskräfte das Feuer auf mehrere hundert angreifende Demonstranten eröffneten.


Quelle: Reuters, DPA