VDST wird Adria-Delfin-Pate

Teile:
07.11.2006 01:52
Kategorie: News
Jahr der Delfine 2007

Die UNO hat für 2007 das "Jahr des Delfins" ausgerufen und der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) unterstützt die von Rollo Gebhard gegründete Gesellschaft zur Rettung der Delphine .V. (GRD) mit einer Patenschaft für die stark bedrohten Adria-Delfine.

Seit 2001 gilt für den Schutz der Delfine und Wale im Mittelmeer ein regionales Abkommen, das bislang 18 Staaten ratifiziert haben. Hierbei verpflichteten sich die beteiligten Nationen, besondere Maßnahmen zum Schutz der bedrohten Meeressäuger zu treffen und Schutzgebiete auszuweisen. Entlang der kroatischen Küste leben nur noch 220 Große Adriatümmler. Sie sind der Rest von einstmals vermutlich 3.000 bis 5.000 Tieren, die bis Ende der 50er Jahre entlang der jugoslawischen Küste schwammen. Andere Delfinarten sind nahezu vollständig verschwunden. Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e. V. setzt sich seit vielen Jahren für die noch vorhandene Population ein und arbeitet eng mit lokalen Meeresbiologen zusammen. Eines der größten Probleme neben der Verschmutzung der Küstengewässer sind Fischernetze, aber auch tödliche Verletzungen, die durch Motorboote und Jetskies zugefügt werden. Der Verband Deutscher Sporttaucher e. V. hat jetzt beispielhaft eine Patenschaft für den Adria-Delfin "Veseljak" übernommen, um ihm und seinen Artgenossen ein Überleben zu ermöglichen. Der Name bedeutet "Spaßvogel", da er entlang der Küste für seine anmutigen Sprünge bekannt ist.

"Wir Sporttaucher, die die faszinierende Unterwasserwelt am deutlichsten vor Augen haben", so der VDST-Fachbereichsleiter Umwelt & Wissenschaft, Dr. Ralph O. Schill, "haben eine große Mitverantwortung an dem Lebensraum Meer. Durch diese Patenschaft möchten wir andere ermutigen, sich ebenfalls für die stark bedrohten Meeressäuger zu engagieren, damit wir auch noch in den nächsten Jahren Delfine in der Adria springen sehen können."

"Ich freue mich wirklich sehr, dass uns der VDST jetzt auch mit einer Delfinpatenschaft beim schwierigen Kampf um das Überleben der Adria-Delfine zur Seite steht", erklärt der dreimalige Weltumsegler und Gründer der GRD, Rollo Gebhard. "Delfine haben mich drei Weltumsegelungen überleben lassen, ich bin ihnen etwas schuldig. Und diese Schuld trage ich ab, indem ich mich für die Tiere des Meeres einsetze."

Um auf die dramatische Überlebenssituation zahlreicher Delfinpopulationen aufmerksam zu machen, hat die UNO für 2007 das "Jahr des Delfins" ausgerufen.