VDST bietet Trimix-Ausbildung an

Teile:
30.10.2004 12:00
Kategorie: News
Die Vereinigung Deutscher Sporttaucher (VDST) bietet als erster Tauchsportverband eine Trimix-Variante für Sporttaucher im deutschen Raum an. CMAS-Sporttaucher werden Triox-Taucher.
Der Verband möchte Trimix laut eigenen Angaben als Tauchgas für erfahrene Sporttaucher im Tiefenbereich 30-45m mit den Standardgemischen Trimix 21/35 (also 21% Sauerstoff und 35% Helium) bzw. Trimix 30/30 als sichere Alternative zu Pressluft für das obere Ende des für Sporttaucher empfohlenen Tiefenbereiches anbieten.

Als Vorteile werden angeführt:

keine Inertgasnarkose
gegebenenfalls längere Nullzeiten
bessere Dekompression
gesteigerter Erlebniswert
in Kombination mit DTSA Nitrox** deutliche Erweiterung des Sporttauchbereiches


Die Ausbildung im Überblick:

Ziel
Der angehende Triox-Taucher soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Trioxtauchgängen bis 40 Meter Wassertiefe mit den Gasgemischen Trimix 21/35 und Trimix 30/30, welche ausschließlich aus Sauerstoff, Helium und Stickstoff bestehen, vertraut gemacht werden.

Voraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre.
Ausbildungsstufe: DTSA ***; ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste. DTSA Nitrox *.
Anzahl der Tauchgänge: 100, davon mindestens 15 Nitrox-Tauchgänge, davon mindestens 2 innerhalb von 8 Wochen vor Beginn des Kurses.
Sonstiges: Gültige Tauchtauglichkeit nach Richtlinien des VDST.

Die entsprechenden Ausbildungsrichtlinien findet man hier: http://www.vdstnitrox.de/trioxkonzept.pdf als PDF-Dokument. Über die weitere Entwicklung darf man gespannt sein.

Bleibt die Frage, wie lange es dauert, bis PADI auch auf diesen Zug aufspringt. Gerüchteweise ist ein Konzept in Planung und soll im nächsten Jahr marktfähig sein...