US-Taucher in Australien vor Gericht

Teile:
27.06.2003 23:31
Kategorie: News
Ein amerikanischer Taucher steht momentan in Australien vor Gericht, da er verbotenerweise ein geschütztes Wrack penetriert hat.

Hierbei handelt es sich um das 92 Jahre alte Schiff SS Yongala, welches vor Townsville 1911 gesunken ist.

Das Wrack wurde geschützt, da die Luftblasen der Taucher die Oxydation und somit den Zerfall des stählernen Wracks beschleunigen.

Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 2 Jahren Haft.