Unterwasser-Speicherstick bis 200 m Tiefe

Teile:
27.05.2007 20:25
Kategorie: News

Presslufttank und Datentank


Wasserdichter Speicherstick für Taucher

Datensicherheit war bisher ein Thema für Tauchers Büro, nun aber auch unter Wasser. Der neue USB-Stick "Flash Survivor" soll bis zu einer Tiefe von 200 Metern wasserdicht sein, so Hersteller Corsair Memory. Gut - dass der Taucher von morgen den Stick zum Tauchgang mitnimmt, dürfte eher der geringere Anwendungsbereich sein. Ein wasserdichter Stick ist aber ein nicht zu verkennendes Plus, beispielsweise wenn der Datenträger am Tauchdeck nass wird.
Das eigentliche Speichermedium befindet sich in einem zylindrischen Gehäuse aus speziell gefertigtem Aluminium. Zwei Gummiringe am Gehäuse mindern Schockeinwirkungen durch Fall oder Vibrationen. Corsair liefert den Stick in zwei Varianten: Mit 8 Gigbyte (Survivor GT) oder 4 GB Kapazität. Die GT-Variante bietet dank eines speziellen Controllers eine Leserate von bis zu 34 MB/s sowie eine Schreibrate von 28 MB/s.


Im Lieferumfang befindet sich eine Verschlüsselungs-Software (256 Bit AES), die allerdings nur mit dem Betriebssystem Windows läuft. Preise und Verfügbarkeit für den deutschen Markt sind derzeit noch nicht bekannt; die Vergleichspreise aus den USA: 60 US-$ für den Survivor 4 GB und 130,- US-$ für den Survivor GT 8 GB.


Quelle: http://www.corsairmemory.com/corsair/survivor.html