Umweltgefährlicher Müll aus Sorpesee geborgen

Teile:
06.09.2007 23:21
Kategorie: News
Zwei Taucher der DLRG Langscheid haben 20 Metalleimer mit Teer und Bitumenproben sowie zwei Fässer mit Lösungsmittel aus dem Sorpesee gefischt.

Direkt neben der Schiffsanlegestelle zog sich ein schmieriger Film über die Wasseroberfläche und unangenehmer Geruch verbreitete sich. Damit sich die Flüssigkeit nicht ausbreiten konnte hat die Feuerwehr eine Sperre errichtet.

Mittags wurden die ersten Eimer von einem Mitarbeiter des Ruhrverbandes entdeckt und aus dem Wasser geholt. Anhand der Beschriftungen wird ein Bezug zum Straßenbau vermutet.
Lt. Ermittlungen geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Sondermüll in der Nacht zum Donnerstag in den See gekippt wurde.
Sachdienliche Hinweise wie z.B. wenn jemand im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag im Bereich der Schiffsanlegestelle einen LKW oder ähnliches gesehen hat, bitte bei der Polizei in Sundern unter der Tel.: 02933/9020-5140 melden.