TV-Tipp: Delfine - Götterboten in Gefahr

Teile:
08.12.2002 20:26
Kategorie: News
Am Montag berichtet der BR in der Sendung “Welt der Tiere” über den Kampf ums Überleben der letzten Adria-Delfine

München, 8. Dezember 2002 - In der halbstündigen Dokumentarreportage erfahren die Zuschauer nicht nur vieles über das Leben der charismatischen Meeressäuger. Erstmals wird in ebenso stimmungs- wie eindrucksvollen Bildern über die Arbeit des deutsch-kroatischen Schutzprojektes zur Rettung der letzten Adria-Delfine berichtet. Dieses Projekt wurde von der Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) im Jahr 2000 gemeinsam mit Tierärzten der Universität Zagreb ins Leben gerufen. Die Adria-Delfine sind eine residente Population Großer Tümmler, die entlang der kroatischen Küste leben und deren Bestand auf nur noch etwa 220 Tiere geschätzt wird. Ihr Überleben ist durch Beifang-Tod in Fischernetzen, Tötung durch Fischer wegen angeblicher Nahrungskonkurrenz oder Wassersportaktivitäten wie Schnellboote und Jetskis bedroht.

Ziel des Projektes ist die Einrichtung von Schutzgebieten für die bedrohten Tümmler. Hierzu sollen die Gebiete identifiziert werden, die für Nahrungssuche, Fortpflanzung oder Aufzucht der Jungen besonders wichtig sind.

Mit Patenschaften Delfine retten: Zur Finanzierung dieses ambitionierten Zieles bietet die GRD jetzt erstmals spezielle Patenschaften für einzelne identifizierte Delfine an. Für 50 Euro jährlich kann man so nicht nur mit einer originellen Weihnachts-Überraschung aufwarten, sondern sich damit auch direkt für das Überleben der letzten Adria-Delfine einsetzen. Die “Delfin-Paten” erhalten eine Urkunde, ein Bild "ihres" Delfins sowie weitere Hintergrundinformationen.

Die Großen Tümmler “Dobro Jutro” (“Guten Morgen”), “Poveliki” (“ziemlich groß”), “Ypsilon” und “Crta” (“Strich”) sind die ersten Delfine, die im Rahmen des GRD-Projekts zur “Rettung der letzten Adria-Delfine” identifiziert wurden. “Die Rückenfinne der Delfine ist durch Form und natürliche Markierungen wie Kerben, Narben, fehlende Stücke und Entfärbungen so einzigartig und eindeutig wie ein Fingerabdruck”, erklärt GRD-Projektleiterin Ulrike Kirsch. Man erhält so Aufschluss über Wanderrouten, wichtige Aufenthaltsgebiete oder Gruppenzusammensetzungen.

Die Patenschaftsgelder werden ausschließlich zur Finanzierung der Delfinschutzarbeit im Rahmen unseres Projekts zur “Rettung der letzten Adria-Delfine” verwendet.

Bildmaterial wird auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Sendetermin: 09.12.2002, BR, “Welt der Tiere”, 19 Uhr

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Gesellschaft zur Rettung der Delphine
German Dolphin Conservation Society
Kornwegerstr. 37 - 81375 München - Germany
Tel.: 0049-89-74 16 04 10 - Fax: 0049-89-74 16 04 11
info@delphinschutz.org
www.delphinschutz.org
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++