Traumjob mit Top-Spots

Teile:
14.06.2012 10:36
Kategorie: News
Tauchen im Roten Meer - Foto von Michael Weberberger und Daniela Leonhardt
Tauchen und Arbeiten im Taucherparadies Yanbu am Roten Meer in Saudi Arabien

Es ist der Traum eines jeden Sporttauchers: Einen interessanten, vielschichtigen Job und dazu noch einige der besten Tauchplätze der Welt direkt vor der Haustür haben.

Die GIZ (Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit mit Sitz in Eschborn und Bonn) hat so etwas zu bieten. Gesucht werden top-qualifizierte Berufspädagogen für das College of Applied Technology in Yanbu in Saudi Arabien. Yanbu liegt rund 300 Kilometer nördlich von Jeddah direkt am Roten Meer. Der Küstenbereich in dieser Region gilt als nahezu unberührt und die Riffe präsentieren sich hier wegen des noch in den Kinderschuhen steckenden Tauchtourismus in unberührter Schönheit.

GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Sie ist außerdem weltweit in der internationalen Bildungsarbeit aktiv. Wichtigster Auftraggeber ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Darüber hinaus ist die GIZ für weitere Bundesressorts - darunter das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das Bundesministerium der Verteidigung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium für Bildung und Forschung - für Bundesländer und Kommunen sowie für öffentliche und private Auftraggeber im In- und Ausland tätig.

Interessiert? Weitere Informationen über www.taucher.net/yanbu